Impfung

Beiträge zum Thema Impfung

Soziales

Impfkampagne im Fokus
Ihre Fragen zur Schutzimpfung beantworten Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und Experten

Am 27. Dezember 2020 starteten bundesweit die ersten Covid-19-Impfun-gen und damit die größte Impfkampagne in der Geschichte Deutschlands. Der Informationsbedarf zu den bislang bereits drei in Deutschland zugelassenen Covid-19-Impfstoffen ist groß, ebenso wie die Zahl der Fragen zur Impfreihenfolge, da der Impfstoff zu Beginn noch knapp ist und besonders gefährdete Personen zuerst geimpft werden sollen. Aus diesem Grunde bietet das Bundesministerium für Gesundheit neben einem großen...

  • Mitte
  • 17.02.21
  • 33× gelesen
Leute
"Wir hatten bisher keine Infektionen, toi, toi, toi", sagt Clarissa Meier, Chefin des Seniorendomizils an der Panke.

“Komplett durchgeimpft”
Interview mit Clarissa Meier, Leiterin des Seniorendomizils an der Panke

In Berlins Pflegeheimen wird geimpft. Ein Kraftakt für die Teams. Die Bewohner im Seniorendomizil an der Panke sind mittlerweile durchgeimpft. Betreiberin und Geschäftsführerin Clarissa Meier zieht im Gespräch mit Berliner-Woche-Reporterin Ulrike Kiefert Bilanz. Die Corona-Pandemie macht vielen Angst. Wie ist die Stimmung in Ihrem Haus? Clarissa Meier: Wir sind ein sehr familiäres Haus und pflegen ein persönliches Verhältnis zu unseren Bewohnern. So können wir manche gedrückte Stimmung, die es...

  • Wedding
  • 28.01.21
  • 53× gelesen
  • 1
Soziales

Zusätzliche Telefonnummer
Kostenlose Taxifahrten zu den Impfzentren

Berlin. Jetzt gibt es mit der Rufnummer 030/230023 eine weitere, unter der sich Berliner, die einen Impftermin haben, ein Taxi bestellen können. Die bisherige Rufnummer 030/202020 bleibt zudem bestehen. In Berlin können sich Menschen über 80 Jahre mit einem Taxi kostenlos zum jeweiligen Impfzentrum fahren lassen. Das gilt auch für die Heimfahrt nach der Impfung. Dazu hatten die DRK Sozialwerk Berlin gGmbH und die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung mit der Taxi-Innung...

  • Charlottenburg
  • 22.01.21
  • 212× gelesen
Soziales
In der Messehalle 21 hat das neue Impfzentrum eröffnet. Betreiber ist der Malteser Hilfsdienst.
3 Bilder

Spritzen im Zwei-Schicht-Dienst
Impfzentrum unterm Funkturm eröffnet

Auf dem Messegelände unterm Funkturm ist Berlins drittes Corona-Impfzentrum an den Start gegangen. Dort sollen zunächst täglich 1000 Berliner geimpft werden. Betreiber sind die Malteser. Die ersten Berliner bekamen am Morgen des 18. Januar ihre Impfung im neuen Impfzentrum unterm Funkturm. Eingeladen waren zunächst über 80-Jährige, die nicht in einem Pflegeheim leben. 200 Impfungen waren für den ersten Tag geplant. Deren Zahl soll nun Tag für Tag um weitere 200 gesteigert werden, teilte die...

  • Westend
  • 18.01.21
  • 215× gelesen
Soziales

Mit dem Taxi zum Impftermin

Wedding. Wer über 80 Jahre alt ist und im Sprengelkiez wohnt, kann sich zum Impfzentrum im Erika-Heß-Eisstadion einen gratis Taxitransfer buchen. Möglich macht das das Sprengelhaus mit seinem Projekt "Seniorenarbeit stärken". Termine können vereinbart werden unter der Rufnummer 45 02 85 24 oder per E-Mail an info@gisev.de. uk

  • Wedding
  • 15.01.21
  • 25× gelesen
Wirtschaft

Krankenhaus impft Personal

Wedding. Das Jüdische Krankenhaus Berlin hat eine erste Lieferung des Corona-Impfstoffs erhalten und seine Belegschaft geimpft. Insgesamt standen zunächst 50 Dosen des Impfstoffs von Biontech/Pfizer für die Pflegekräfte, das ärztliche Personal der Intensivstation und sowie für jene Stationen bereit, die Covid-19-Patienten versorgen. Laut dem Pandemiebeauftragten Jörg Reuter sei die Impfbereitschaft groß gewesen. "Deshalb konnten alle Dosen bereits zügig verabreicht werden." Weitere Lieferungen...

  • Wedding
  • 13.01.21
  • 52× gelesen
Politik

Gesundheitsamt Tempelhof-Schöneberg organisiert keine Impfungen
Gefälschte Einladungen zur Covid-19-Schutzimpfung im Umlauf

Gesundheitsstadtrat Oliver Schworck informiert darüber, dass offenbar gefälschte Einladungen für eine Covid-19-Schutzimpfung verschickt worden sind. Diese Schreiben mit dem Absender "Gesundheitsamt Berlin-Schöneberg" enthalten einen konkreten Impftermin und einen Anamnesebogen. Der Bezirk hat jedoch weder solche Einladungen verschickt, noch finden im Gesundheitsamt in der Rathausstraße Impfungen statt. Für die Versendung der Einladungen an berechtigte Personen und die gesamte Durchführung der...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 08.01.21
  • 122× gelesen
Wirtschaft

Coronavirus
Pflegeheimarbeiter erhalten fünffache Impfstoffdosis

Acht Pflegeheim-Mitarbeiter in Deutschland wurden versehentlich mit fünf Dosen des COVID-19-Impfstoffs geimpft, sagten die örtlichen Behörden am Montag - aber sie leiden bisher nicht an ernsthaften gesundheitlichen Folgen. Die sieben Frauen und ein Mann im Alter zwischen 38 und 54 Jahren sind Mitarbeiter eines Seniorenheims in der Stadt Stralsund im Nordosten Deutschlands. Sie gehören damit zu einer Prioritätsgruppe und zu den ersten, die den Impfstoff gegen COVID-19 von Pfizer-BioNTech...

  • Charlottenburg
  • 07.01.21
  • 108× gelesen
Wirtschaft
Die vier Gründer von Belyntic in Adlershof freuen sich über die Auszeichnung für ihre Forschung.

Belyntic GmbH gewinnt Innovationspreis
Ein Start-up aus dem Technologiepark Adlershof ist an Corona-Impfstoff beteiligt

Die erst vor zwei Jahren gegründete Belyntic GmbH, die ihren Hauptsitz in der Richard-Willstätter-Straße 11 in Adlershof hat, kann sich über eine besondere Auszeichnung freuen. Das Unternehmen erhält den mit 10 000 Euro dotierten Innovationspreis Berlin-Brandenburg 2020. Dieser wird seit 1984 von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe und seit 1992 gemeinsam mit dem brandenburgischen Wirtschaftsministerium verliehen. Eine unabhängige Expertenjury wählt dabei aus einer...

  • Adlershof
  • 14.12.20
  • 261× gelesen
Soziales

Impfzentrum am Flughafen geplant

Tegel. Im einstigen Terminal C auf dem Flughafengelände soll eines der sechs geplanten Berliner Impfzentren eingerichtet werden. Das teilte Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) Mitte November mit. Als weitere Standorte wurden das Corona-Vorhaltekrankenhaus auf dem Messegelände, der Hangar 4 am Flughafen Tempelhof, das Erika-Heß-Eisstadion im Wedding, das Velodrom in Prenzlauer Berg sowie die Arena Treptow ausgemacht. Berlin erwartet im ersten Schub eine maximale Zahl von 900.000 Impfdosen....

  • Tegel
  • 24.11.20
  • 1.012× gelesen
Soziales

Corona-Impfung am Flughafen

Tempelhof. Der Hangar 4 des ehemaligen Flughafens Tempelhof soll eines von sechs Berliner Impfzentren werden. Das teilte Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) am 17. November mit. Die weiteren Standorte: der frühere Flughafen Tegel, das Erika-Heß-Eisstadion in Wedding, das Velodrom in Prenzlauer Berg, die Messehalle 11 in Charlottenburg und die Arena in Treptow. Berlin erwartet bei der ersten Lieferung maximal 900 000 Dosen. Nötig sind zwei Impfungen, zwischen denen mindestens 21 Tage liegen...

  • Tempelhof
  • 20.11.20
  • 2.802× gelesen
Politik

Post von Pandemie-Leugnern
"Ärzte für Aufklärung" bringen ihre Verschwörungstheorien unter die Leute

Gesundheitsstadtrat Falko Liecke (CDU) warnt vor irreführenden Informationen: Die Gruppierung „Ärzte für Aufklärung“ hat im Bezirk Handzettel verteilt. Darauf wird die Corona-Pandemie geleugnet und Verschwörungstheorien werden bedient. Der Ärztevereinigung gehören nach eigenen Angaben rund 700 Mitglieder an. Auf den Flugblättern beschwören sie einen drohenden „Zwang zur Impfung“. Liecke: „Die Verfasser ignorieren bewusst, dass eine Impfpflicht gegen Covid-19 von der Bundesregierung mehrfach...

  • Neukölln
  • 15.10.20
  • 3.765× gelesen
Umwelt
Der Kleine Panda ist gesund und hat auch schon seine erste wichtige Impfung erhalten.
2 Bilder

Im September erstmals draußen
Katzenbären-Nachwuchs ist gesund und geimpft

Dem Kleinen Panda, der Anfang Juni im Tierpark Friedrichsfelde zur Welt kam, geht es gut. Dieses Fazit kann der Tierarzt ziehen, nachdem er die U1-Untersuchung an Mutter Shines Nachwuchs durchgeführt hatte. Beide durften die ersten zehn Wochen in nahezu ungestörter Zweisamkeit und mit ganz viel Kuscheln in ihrer gemütlichen Wurfhöhle verbringen. Doch nun war es an der Zeit, dass das Katzenbärchen mit dem leichten Silberblick das erste Mal Besuch vom Tierarzt bekommt. „Nach rund zwei Monaten...

  • Friedrichsfelde
  • 25.08.20
  • 248× gelesen
Soziales

Bezirksamt empfiehlt Impfung

Reinickendorf. Das Gesundheitsamt empfiehlt, jetzt die jährliche Grippeschutzimpfung durchführen zu lassen. Die echte Virusgrippe (Influenza) wird sehr leicht als Tröpfcheninfektion übertragen. Impfungen gehören zu den wirksamsten und wichtigsten vorbeugenden Maßnahmen. Insbesondere chronisch Kranke, Ältere und Schwangere sollten sich impfen lassen. CS

  • Reinickendorf
  • 01.10.19
  • 24× gelesen
Soziales

Sammelaktion gegen Polio

Staaken. Endspurt beim Flaschendeckelsammeln:  Am 14. Juni endet die Aktion „Deckel gegen Polio“ im Bürgerbüro des CDU-Wahlkreisabgeordneten Heiko Melzer. Sein Büro am Brunsbütteler Damm 269 dient seit fast drei Jahren als Abgabestelle für Flaschendeckel aus Kunststoff. Die können Spandauer im Rahmen der Aktion spenden. Träger ist der Verein „Deckel drauf“. Bisher wurden knapp eine Million Deckel im Bürgerbüro abgegeben. Damit konnten in Melzers Büro bereits 2000 weltweite Impfungen gegen...

  • Staaken
  • 31.05.19
  • 110× gelesen
Politik

Plädoyer für Impfpflicht
Gesundheitsstadtrat befürchtet Ausbreitung von Masern

In der aktuellen Debatte um die steigende Zahl der Maserninfektionen hat sich Oliver Schworck (SPD) für die Einführung verpflichtender Masernimpfungen in Berlin ausgesprochen. „Trotz der Appelle an die Bevölkerung hat eine Impfmüdigkeit eingesetzt, die Menschenleben gefährdet. Wenn wir die Ausbreitung der Masern stoppen wollen, wie es die Ziele des Europäischen Impfaktionsplans vorsehen, kommen wir um eine Impfpflicht nicht umhin“, erklärt der Gesundheitsstadtrat. Jede infizierte Person sei...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 23.04.19
  • 97× gelesen
Politik

Überlebenswichtiger Piks
Im Berliner Durchschnitt sind zu wenige Kinder geimpft

Meine Tochter besucht seit Kurzem eine Kita. Ob sie gegen bestimmte Krankheiten geimpft sei, wurde schon bei Abschluss des Vertrags gefragt. Sie ist es. Das gilt für die große Mehrheit der Berliner Kinder. Aber nicht für alle. Und da liegt das Problem. Laut Experten geht zum Beispiel bei Masern das Ansteckungsrisiko gegen Null, wenn 95 Prozent eines Jahrgangs einen entsprechenden Schutz vorweisen können. Er liegt aber im Berliner Durchschnitt bei rund 92 Prozent, in manchen Gebieten noch...

  • 02.01.19
  • 1.489× gelesen
  • 2
  • 1
Soziales

Zu viele Kinder sind nicht geimpft

Tempelhof-Schöneberg. Nach aktuellen Zahlen des Senats sind viele Kinder in Tempelhof-Schöneberg nicht gegen Masern geimpft. Besonders impffaul sind Eltern im Schöneberger Norden und in Tempelhof. Dort lagen die Impfquoten mit 91,8 Prozent beziehungsweise 90,8 Prozent deutlich unter der von der Weltgesundheitsorganisation WHO angestrebten Quote von 95 Prozent. Nur in Lichtenrade mit 96 Prozent und in Friedenau mit 94,7 Prozent wird sie erreicht. Die Zahlen bei Gesundheitsstadtrat Oliver...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 07.11.18
  • 35× gelesen
Soziales

Mit Deckeln gegen Polio

Staaken. Spandauer können wieder den Deckel abgeben. Die CDU-Abgeordneten Heiko Melzer und Peter Trapp rufen erneut zur Sammelaktion gegen Kinderlähmung auf. Spandauer, die sich engagieren wollen, können Flaschen-, Karton- oder Zahnpastatuben-Deckel aus Kunststoff abgeben. Die Deckel werden dann im Rahmen der bundesweiten Kampagne „End Polio Now“ des Vereins „Deckel drauf“ gesammelt und an Rohstoffverwerter verkauft. Der Erlös finanziert weltweit Impfaktionen gegen Kinderlähmung...

  • Staaken
  • 13.07.18
  • 63× gelesen
Soziales
Der gelbe Ausweis gibt Auskunft über den Impfstatus. Foto: BaNkn

Gesundheitsstadtrat will Angestellte zu Impfungen verpflichten dürfen

Sind alle Mitarbeiter im Gesundheitsamt geimpft oder geht von ihnen eine Ansteckungsgefahr aus? Das wollte Gesundheitsstadtrat Falko Liecke (CDU) wissen und machte eine Umfrage. Jetzt gibt er Entwarnung. Hintergrund der Aktion ist eine Gesetzeslücke. Das deutschlandweit geltende „Infektionsschutzgesetz“ sieht nämlich vor, dass alle Mitarbeiter in Krankenhäusern, Arztpraxen, Tageskliniken und anderen humanmedizinischen Heilberufen nach ihrem Impfstatus gefragt werden dürfen. Das gilt aber nicht...

  • Neukölln
  • 12.01.18
  • 171× gelesen
Soziales

Kampagne zum Babyimpfen

Charlottenburg. Im Rahmen der Pfizer-Aufklärungskampagne zum Thema Babyimpfungen ist das Pharmaunternehmen vom 3. bis 5. November auf der Messe Babywelt (Messe Berlin, Halle 22) vertreten. Neben einem Informationsstand bietet Pfizer auch ein buntes Wochenendprogramm. Am Sonnabend wird ein Kinderarzt bei einem Vortrag rund um den Impfschutz der Kleinen informieren und erklären, warum Impfungen besonders im 1. Lebensjahr wichtig sind. Im Anschluss findet das Kuscheltierimpfen statt: Hier können...

  • Charlottenburg
  • 29.10.17
  • 61× gelesen
Soziales

Aufklärung über Masernimpfung

Neukölln. Das Bezirksamt soll eine Aufklärungskampagne starten, die über die Gefährlichkeit einer Maserninfektion informiert und zur Impfung aufruft. Das haben die Bezirksverordneten einstimmig beschlossen. sus

  • Neukölln
  • 21.10.17
  • 13× gelesen
Bildung

Impfangebot an Schulen: Präventionsbus der Charité ist das gesamte Schuljahr im Einsatz

Mitte. Ab 4. September wird der Schulalltag hunderttausende Kinder und Jugendliche in Berlin wieder einholen. Nicht alltäglich ist dagegen ein neues Angebot der Charité. Sie hat von der Deutschen Bahn einen sogenannten Präventionsbus ausbauen lassen. Dieser wird das gesamte Schuljahr über in der Stadt präsent sein. „Der Präventionsbus ist zum ersten Mal an Berliner Schulen unterwegs. Es gibt bundesweit nur ein Exemplar“, teilt die Charité auf Nachfrage mit. Die „rollende Arztpraxis“ wird...

  • Mitte
  • 01.09.17
  • 77× gelesen
Soziales

Neue Masernwelle befürchtet: Gesundheitsamt rät zu Impfschutz

Reinickendorf. Vor einer möglichen Masernwelle warnt Gesundheitsstadtrat Uwe Brockhausen (SPD). Er rät, die Krankheit nicht zu unterschätzen und empfiehlt Impfschutz. „Seit Mitte Dezember sind in Reinickendorf acht Personen an Masern erkrankt“, berichtet Uwe Brockhausen. „Das Gesundheitsamt erwartet weitere Fälle in den kommenden Wochen.“ Bislang seien vor allem junge Erwachsene von der Infektionskrankheit betroffen – die meisten Fälle habe es im Märkischen Viertel, in Reinickendorf und...

  • Reinickendorf
  • 17.02.17
  • 65× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.