infraVelo GmbH

Beiträge zum Thema infraVelo GmbH

Verkehr

99 Kilometer Radwege

Berlin. Die landeseigene infraVelo, die den Radwegeausbau koordiniert, füttert derzeit ihre Projektdatenbank. Rund 700 bezirkliche Radverkehrsmaßnahmen werden nach und nach eingepflegt. Laut Stand Juni 2020 wurden seit Januar 2017 insgesamt 141 Radverkehrsmaßnahmen mit einer Länge von exakt 99,2 Kilometern abgeschlossen. Das sagt Verkehrsstaatssekretär Ingmar Streese (Bündnis 90/Die Grünen) auf eine Anfrage des Abgeordneten Oliver Friederici (CDU). In der Liste sind nicht die temporären...

  • Mitte
  • 20.07.20
  • 267× gelesen
Bauen

Die GB infraVelo GmbH prüft derzeit drei Standorte
Am S-Bahnhof Mahlsdorf soll ein Fahrradparkhaus gebaut werden

An mehreren Bahnhöfen in Marzahn-Hellersdorf nimmt der Bedarf an Fahrradstellplätzen bis 2030 deutlich zu. Für den S-Bahnhof Mahlsdorf wird deshalb an einer besonders komfortablen Lösung gearbeitet. Dort soll das erste Fahrradparkhaus im Bezirk entstehen. Bei einer Umfrage der landeseigenen GB infraVelo GmbH kam heraus, dass an diesem Standort mit einem Zuwachspotenzial von 70 Prozent gerechnet wird. „Die Erfahrungen anderer Städte haben gezeigt, dass Fahrradparkhäuser als qualitativ sehr...

  • Mahlsdorf
  • 10.07.20
  • 192× gelesen
  • 1
Verkehr
Auf den Radschnellwegen fährt es sich komfortabel. Auch die Reisezeit ist deutlich kürzer.

Speed-Highway mit Hindernissen
Planer der Radschnellverbindung rechnen mit Konflikten am Volkspark Rehberge

Für die Radschnellverbindung „Mitte – Tegel – Spandau“ haben die Planer jetzt ihre favorisierte Route vorgestellt. Sie führt auf 14 Kilometern auch durch Wedding. Baubeginn ist aber nicht vor 2024. „Speedway“, „Hightech-Express“ oder „Urban Highway“? Ideen für griffige Namen gibt’s reichlich. Noch aber wird die neue Radschnellverbindung „Mitte – Tegel – Spandau“ am Reißbrett geplant. Drei mögliche Routen vom Hauptbahnhof bis nach Gartenfeld in Spandau haben die Planer in einer...

  • Wedding
  • 30.06.20
  • 255× gelesen
Verkehr

Radwege werden grün

Wedding. Die Fahrradwege an der Reinickendorfer Straße werden zwischen Ungarnstraße und Plantagenstraße grün beschichtet und auf einigen Abschnitten auch verbreitert. In den Kreuzungsbereichen wird der Radfahrstreifen rot markiert, wie das Bezirksamt mitteilt. Die Arbeiten der Infravelo Berlin sollen, je nach Wetterlage, voraussichtlich Anfang Juli abgeschlossen sein. Die neue Beschichtung mit Epoxidharz muss bis zu drei Tage lang aushärten, bevor sie befahren werden darf. Während dieser Zeit...

  • Wedding
  • 06.05.20
  • 88× gelesen
Verkehr
Ein Podest auf der Böschung hinter diesem Schnellimbiss, zwischen Spandauer Damm und Am Bahnhof Westend, würde nach Vorschlag der Gruppe Planwerk Platz für 84 Fahrräder bieten. InfraVelo sieht bis zum Jahr 2030 einen Bedarf von 230 Plätzen, dann müsste der Imbiss weichen.
2 Bilder

Felix Recke: "Wieso dauert das so lange?"
Fahrradabstellplätze brauchen viel Zeit – auch am S-Bahnhof Westend

Die BVV hat auf Antrag der FDP-Fraktion den Bau eines Fahrradparkhauses am S-Bahnhof Westend beschlossen. Was die Freude der Befürworter trübt: Die Realisierung kann sich über Jahre ziehen. 2018 gab das Bezirksamt ein Fahrradabstellanlagenkonzept bei der Gruppe Planwerk in Auftrag. Die Bedarfsanalyse ergab: Es fehlen insgesamt 7500 Fahrradbügel im Bezirk, am Bahnhof Westend könnten 84 auf einem neu zu errichtenden Podest an der Böschung des südlichen Trottoirs, zwischen Spandauer Damm und Am...

  • Westend
  • 30.01.20
  • 184× gelesen
Verkehr
So wird der grüne Belag auf dem Radweg aufgetragen.
3 Bilder

Einkaufsmeile mit grünem Radstreifen und Pollern
Das Radfahren in der Schloßstraße soll sicherer werden

Der Radstreifen auf der Schloßstraße erhält im Rahmen eines Pilotprojektes zwischen Grunewaldstraße und Walther-Schreiber-Platz einen leuchtend grünen Belag. Dadurch umd durch neue Poller soll das Radfahren auf der stark befahrenen Einkaufsstraße sicherer werden. Eigentlich sollten die ersten Abschnitte bereits grün markiert sein. Doch das Wetter machte den Planern der GB infraVelo GmbH einen Strich durch die Rechnung. Jetzt soll der Baubeginn noch in diesem Monat erfolgen. Die Verschiebung...

  • Steglitz
  • 11.10.19
  • 288× gelesen
Verkehr
Wer kommt woher und wer nimmt das Rad zur Arbeit? Das Interesse an der Info-Veranstaltung zur "West-Route" war groß.
2 Bilder

Gemächlich zur Schnellverbindung
Radler müssen noch mindestens vier Jahre auf die "West-Route" warten

Die „West-Route“ ist eine von elf geplanten Radschnellverbindungen, die in den nächsten Jahren in Berlin auf insgesamt rund 100 Kilometern Länge entstehen werden. Sie führt durch die Bezirke Charlottenburg-Wilmersdorf und Spandau. Die ersten Erkenntnisse der Machbarkeitsstudie wurden kürzlich der Öffentlichkeit vorgestellt. Nur berieseln lassen war nicht angesagt, an drei Thementischen durften 120 Bürger ihre Ideen und Vorstellungen in den Entstehungsprozess mit einfließen lassen. Auf...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 24.08.19
  • 198× gelesen
  • 1
Verkehr
Durch die grüne Beschichtung sind die Fahrradstreifen auf der Kastanienallee jetzt gut zu erkennen.
3 Bilder

Nach tödlichem Unfall vor sechs Monaten
Grüne Beschichtung soll das Radfahren auf der Kastanienallee sicherer machen

Auf der Kastanienallee ist das Fahrradfahren jetzt sicherer. Dafür sorgen an den beiden Straßenrändern grüne Radstreifen. Das Verkehrsaufkommen ist in der schmalen Straße sehr hoch. Für Autos gibt es jeweils nur eine Spur, beidseitig wird geparkt, in der Mitte der Fahrbahn verkehren die Straßenbahnen der Linien M1 und 12 und am Fahrbahnrand ziehen sich jeweils Fahrradstreifen entlang. Vor allem auf dem Abschnitt zwischen Schönhauser Allee und Schwedter Straße ist die Allee unübersichtlich....

  • Prenzlauer Berg
  • 02.05.19
  • 368× gelesen
Verkehr
Beispielhafte Ansicht einer Radschnellverbindung.

Mit dem Rad direkt zum Ku‘damm
Bei den Radschnellverbindungen liegt der Südwesten vorn

Zehn Trassen für Radschnellverbindungen will die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz realisieren. Die Planungen für die ersten drei haben begonnen. Zwei davon verlaufen durch den Südwesten. Am weitesten gediehen sind die Machbarkeitsstudien für die so genannte Teltowkanalroute, die 10,5 Kilometer lang sein wird. Die favorisierte Strecke beginnt an der Grenze zu Teltow, führt bis zur Siemensstraße in Lankwitz direkt am Kanal entlang und anschließend durch Steglitz und...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 15.02.19
  • 211× gelesen
Verkehr
Verkehrsenatorin Regine Günther präsentierte im Rathaus Schöneberg die Planungen zur Teltowkanalroute.

Radschnellweg durch den Bezirk
Verkehrssenatorin Regine Günther stellt Teltowkanalroute vor

Die Teltowkanalroute soll die Bezirke Steglitz-Zehlendorf und Tempelhof-Schöneberg für Radfahrer schneller mit dem Zentrum verbinden. Verkehrssenatorin Regine Günther hat die Planung jetzt im Rathaus Schöneberg vorgestellt. Der genaue Streckenlauf steht noch nicht fest. Rund 120 Interessierte nutzten ihre Chance, Vorschläge einzubringen. Eine favorisierte Variante der mit den Machbarkeitsuntersuchungen beauftragten Firma SHP Ingenieure hat sich bereits herauskristallisiert – in Abstimmung...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 12.02.19
  • 232× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.