Komödie am Kurfürstendamm

Beiträge zum Thema Komödie am Kurfürstendamm

Kultur
Scharfzüngige Comedy: Gayle Tufts.
Aktion

Chance der Woche
Gewinnen Sie Tickets für Gayle Tufts im Schiller Theater

Die Ikone des Denglish-Comedy ist zurück. Gayle Tufts feierte am 10. November im Schiller Theater mit ihrem neuen Live-Programm "Wieder da!" Premiere. Sie ist witzig, wandlungsfähig und hat eine tolle Stimme. Die deutsch-amerikanische Entertainerin Gayle Tufts gilt als Ikone des Denglish-Comedy. Jetzt ist sie „Wieder da!“. Mit neuen Songs und neu entdeckten Klassikern aus 60 Jahren Leben, 30 Jahren Deutschland und zehn Jahren Zusammenarbeit mit ihrem very begabten Pianisten, Komponisten und...

  • Charlottenburg
  • 11.11.21
  • 492× gelesen
Kultur

Musiktheater über Kinderrechte

Charlottenburg. In der Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater hebt sich am 15. November der Vorhang für das Musiktheaterstück „Eine ganz normale Klasse“ von Thomas Ahrens. Es erzählt davon, wie sich Schüler mit Kinderrechten auseinandersetzen sollen. Beginn ist um 11 Uhr an der Bismarckstraße 110. Für Schulklassen sind die Tickets gratis, aber begrenzt. Anmeldung bei Juliane Brix per E-Mail an bne@charlottenburg-wilmersdorf.de oder unter der Rufnummer 902 91 20 14. Im Anschluss an die...

  • Charlottenburg
  • 08.11.21
  • 6× gelesen
Kultur
Walter Plathe in seiner Paraderolle als braver Soldat Schwejk.

Walter Plathe als braver Soldat Schwejk
Soloprogramm zum Roman-Jubiläum

Der Roman „Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk“ wurde erstmals von 100 Jahren veröffentlicht. Anlässlich dieses Jubiläums gastiert Walter Plathe noch einmal in einer Solversion des Stücks an der Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater. „Schwejk ist eine richtige Volksfigur. Da ist in erster Linie das komödiantische Element. Hinter der Schwejk’schen Naivität steckt aber auch ein großes humanitäres Potenzial“, findet Schauspieler Walter Plathe. Schon 2005 stand er im Theater am...

  • Charlottenburg
  • 18.10.21
  • 44× gelesen
Politik

#GEMEINSAMBUNT
4.000 Euro für drei Berliner Projekte der LSBTI-Community

Am 22. August 2021 fand an der Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater die Benefizveranstaltung gegen homophobe und transfeindliche Gewalt statt: #GEMEINSAMBUNT. Nun konnte an drei Projekte Geld übergeben werden. Die Idee dazu hatten Anne von Knoblauch und Sebastian Stipp. Beide sind Ansprechpersonen der Polizei Berlin für Lesben, Schwule, Bisexuelle sowie trans- und intergeschlechtliche Menschen (LSBTI). Ziel des Events, das in diesem Jahr zum zweiten Mal stattfand, war es,...

  • Charlottenburg
  • 04.10.21
  • 31× gelesen
Kultur

Sorgen um die Zukunft
Theaterchef hofft auf Übergangslösung für Theater am Kurfürstendamm

Am 8. Oktober wäre das Theater am Kurfürstendamm 100 Jahre alt geworden. Wäre. Denn im Sommer 2018 wurden Theater und Komödie am Kurfürstendamm abgerissen. Auch wenn der Theaterbetrieb unter Theaterchef Martin Woelffer übergangsweise im Schillertheater eine Spielstätte gefunden hat, ist die Situation alles andere als rosig. Woelffer möchte den 8. Oktober dennoch nicht einfach verstreichen lassen. Vielmehr will er ihn nutzen, um auf die besondere Lage hinzuweisen, in der sich das Theater immer...

  • Charlottenburg
  • 17.09.21
  • 115× gelesen
Kultur
Im Orientexpress mit Katharina Thalbach alias Hercule Poirot einen brutalen Mord aufklären.

Katharina Thalbach sucht den Mörder
Mord im Orientexpress

Die Komödie am Kurfürstendamm feiert am 24. Juli Premiere. In „Mord im Orientexpress“ spielt Katharina Thalbach den berühmten belgischen Detektiv Hercule Poirot. Theaterchef Martin Woelffer kann es kaum glauben: „Das ist der fünfte Anlauf für die Inszenierung. Jetzt muss es klappen.“ Und es klappt. Im Orientexpress wird wieder brutal gemordet und Hercule Poirot sucht den Mörder. Für Katharina Thalbach, die das Stück „Mord im Orientexpress" inszeniert hat und die Rolle des zwirbelbärtigen...

  • Charlottenburg
  • 26.06.21
  • 226× gelesen
Kultur

Mit „Teatro Delusio“ von Familie Flöz geht's los
Neustart der Komödie am Kurfürstendamm

Im Rahmen des Pilotprojekts „Perspektive Kultur“ findet am 1. Juni der Neustart nach dem Lockdown in der Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater statt. Gezeigt wird „Teatro Delusio“ von und mit Familie Flöz. Geplant sind vorerst vier Vorstellungen am 1., 2., 3. und 4. Juni. „Auf einmal ging alles ganz schnell“, freut sich Theaterchef Martin Woelffer. „Wir waren uns sehr unsicher, wann es wieder losgehen würde und sind deswegen umso glücklicher, dass wir nun endlich wieder für unser...

  • Charlottenburg
  • 28.05.21
  • 23× gelesen
Leute

Katharina Thalbach im Podcast

Charlottenburg. Über Applaus, eine Theaterbibel und glückhafte Situationen geht es in der zweiten Folge des Podcasts "Parkett, Reihe 1" der Komödie am Kurfürstendamm im Schiller-Theater. Theaterchef Martin Woelffer plaudert diesmal mit Schauspielerin und Regisseurin Katharina Thalbach. Die beiden kennen sich schon lange und arbeiten seit der Inszenierung von "Ernst und seine tiefere Bedeutung" im Jahr 2006 zusammen. Thalbach arbeitete in der Komödie zuletzt an der Inszenierung "Mord im...

  • Charlottenburg
  • 24.05.21
  • 26× gelesen
Soziales
Das Ensemble von „Vorhang auf für Cyrano“ vor dem neuen Testzentrum in der Komödie am Kurfürstendamm im Schiller-Theater.
3 Bilder

Testzentrum im Schiller-Theater

Charlottenburg. Die Komödie am Kurfürstendamm im Schiller-Theater und der "KitKatclub" eröffnen am 9. April ein gemeinsames Testzentrum im Schiller-Theater, Bismarckstraße 110. Möglich sind dort kostenlose Corona-Schnelltests für alle (Bürgertests), Antigen-Schnelltests und PCR-Tests. "Wenn wir nicht spielen können, dann testen wir eben. So kommt endlich wieder Leben ins Theater und wir können einen sinnvollen Beitrag zur Überwindung der Pandemie leisten", sagt Theaterchef Martin Woelffer dazu....

  • Charlottenburg
  • 08.04.21
  • 3.195× gelesen
Kultur
Martin Woelffer hofft für sein Team und die Zuschauer, dass es mit dem Theaterprogramm bald wieder losgeht.

"Eine Achterbahn der Gefühle"
Theaterchef Martin Woelffer zieht Bilanz

Die Theater sind seit November wieder geschlossen – und bleiben noch mindestens bis Ostern zu. Martin Woelffer, Leiter der Komödie am Kurfürstendamm, zieht Bilanz eines schwierigen Theaterjahres. Seit drei Generationen macht seine Familie Theater und hat zweifelsohne eine Menge Krisen erlebt. „Aber eine Phase, in der wir so lange nicht spielen durften, gab es noch nie“, sagt Martin Woelffer. "Wenn ich morgens über die menschenleere Bühne laufe, tut mir das in der Seele weh." Solidarität in der...

  • Charlottenburg
  • 20.01.21
  • 142× gelesen
Kultur
Gayle Tufts tritt mit ihrem Programm "Wieder da" in der Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater auf.

Gayle Tufts ist "Wieder da"

Charlottenburg. Gayle Tufts tritt mit ihrem Programm "Wieder da" vom 16. bis 20. September in der Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater auf. Außerdem ist die deutsch-amerikanische Entertainerin der Meinung, dass es Zeit ist, "endlich wieder das Geld für die Miete zu verdienen". Karten und Infos unter: www.komoedie-berlin.de.

  • Charlottenburg
  • 03.09.20
  • 246× gelesen
Kultur
1. Reihe: Katja Weitzenböck, Jochen Busse. 2. Reihe: René Heinersdorff, Josepha Grünberg, Maike Bollow, Hugo Egon Balder. 3. Reihe: Ilja Richter, Gayle Tufts. 4. Reihe: Familie Flöz und Marion Kracht. Ganz hinten: Theaterchef Martin Woelffer.

Neustart nach dem Lockdown
Probesitzen für die neue Spielzeit

Zum Probesitzen in der ersten Theatersaison nach dem Lockdown hat die Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater am 9. August Schauspieler eingeladen, die in der kommenden Saison dort auftreten werden. Die Stimmung ist gelöst Ilja Richter, Mitglieder des Theaterkollektivs Familie Flöz, Marion Kracht, Katja Weitzenböck, Gayle Tufts, Jochen Busse, Hugo Egon Balder, Maike Bollow, René Heinersdorff und Josepha Grünberg waren dabei. Die Stimmung nach der fast fünfmonatigen Theaterpause war...

  • Charlottenburg
  • 11.08.20
  • 386× gelesen
Kultur
Anton (Jochen Busse) und Erik (Hugo Egon Balder), können sich nicht ausstehen. Das ändert sich erst, als die gemeinsame Tochter einen wesentlich älteren Mann heiraten will.
2 Bilder

Zwei Väter, eine Tochter
Komödie am Kurfürstendamm nimmt Spielbetrieb wieder auf

„Komplexe Väter“ heißt die Inszenierung, mit der die Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater nach der Corona-Pause in den Spielbetrieb startet. Stars des Stücks sind die Kabarettisten Hugo Egon Balder und Jochen Busse. Worum es geht: Anton (Jochen Busse) und Erik (Hugo Egon Balder) könnten nicht unterschiedlicher sein. Anton gibt sich gutbürgerlich, Erik ist eher das genaue Gegenteil. Die beiden haben jedoch eines gemeinsam: Tochter Nadine (Katarina Schmidt). Sie entstand bei einem...

  • Charlottenburg
  • 07.08.20
  • 283× gelesen
Kultur

Zu viel Zuspruch
Martin Woelffer sagt Auftaktaktion zu „Komödie. Stadt. Strand.“ ab

Martin Woelffer sagt die für Sonntag, 9. August, geplante Eröffnungsaktion „Komödie. Stadt. Strand.“ in der Komödie am Ku'damm im Schiller-Theater ab, startet aber am 12. August guten Mutes in die neue Spielzeit. „Die Situation ist absurd: Weil sich zu viele Gäste angemeldet haben, müssen wir unsere für Sonntag geplante Eröffnungsaktion zu unserem Spielzeitmotto ´Komödie. Stadt. Strand.´ leider absagen. Der Zuspruch ist bewegend und überwältigend. Doch für über 2000 Menschen, die sich bisher...

  • Charlottenburg
  • 05.08.20
  • 177× gelesen
Kultur

Urlaub am Theaterstrand

Charlottenburg. Die Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater geht ab 12. August mit der Komödie "Komplexe Väter" in die neue Spielzeit. Bevor sich der Vorhang hebt, lädt Theaterchef Martin Woelffer aber erst mal zur Veranstaltung "Komödie.Stadt.Strand" ein. "Urlaub im Süden war gestern. Wir bieten den Zuschauern an, Urlaub vom Alltag im Theater zu machen", sagt Woelffer. "Urlaub" heißt in diesem Fall: künstlerische Darbietungen draußen vor dem Theater, unter anderem mit Gayle Tufts, Walter...

  • Charlottenburg
  • 03.08.20
  • 94× gelesen
Kultur
Regisseur und Theater-Chef Martin Woelffer vor dem Schiller Theater in der Bismarckstraße.
3 Bilder

Endlich wieder Theater
Umzug der Ku’damm-Bühnen abgeschlossen

Es ist vollbracht, der Umzug im Schweiße der Belegschaft erledigt. Die Ku’damm-Bühnen sind in einem Wechselbad der Gefühle losgeschwommen und gut am Beckenrand namens Schiller Theater in der Bismarckstraße angekommen. Dort halten sie sich jetzt fest, bis die alte Adresse neu aufgebaut ist. Im Zuge der Sanierung und der Umgestaltung des Ku’damm-Karrees wird die alte Wirkungsstätte abgerissen. Ist Investor Cells Bauwelt fertig, kommen Direktor Martin Woelffer und seine Mitarbeiter zurück, die...

  • Charlottenburg
  • 11.08.18
  • 597× gelesen
Kultur
Aus Losern werden Stripper: Bis 13. Mai läuft in der Komödie am Ku’damm die Komödie "Ladies Night".

"Ladies Night" in der Komödie am Ku’damm

Kurz vor dem Abriss der Komödie am Kurfürstendamm steht noch einmal beste Unterhaltung auf dem Programm. Bis zum 13. Mai läuft die Komödie "Ladies Night". Das Ensemble um Hauptdarsteller Pascal Breuer hat das Stück über sechs Loser, die eine Männerstripp-Gruppe gründen, bereits über 550-mal gespielt. Auch die Bühne am Kurfürstendamm hat Folke Brabands Inszenierung schon in zwei Aufführungsserien gezeigt. Nun also noch einmal, auch weil Theaterchef Martin Woelffer den Stoff mag: "'Ladies Night'...

  • Wilmersdorf
  • 03.05.18
  • 570× gelesen
Kultur
Hugo Egon Balder, Jochen Busse, Coline Serreau, René Heinersdorff und Martin Woelffer üben sich schon mal im Umzugskisten tragen.
3 Bilder

Am 27. Mai fällt der Vorhang: Ku’damm-Bühnen ziehen ins Schiller-Theater

Theater und Komödie am Kurfürstendamm bedanken sich am 26. Mai mit einem Fest bei ihren Zuschauern für die langjährige Treue. Einen Tag später endet dort der Theaterbetrieb mit Katharina Thalbachs Inszenierung „Der Raub der Sabinerinnen“. Seit 2005 hatte Theaterchef Martin Woelffer um den Erhalt der Kudammbühnen gerungen. Das ist mit einem Kompromiss gelungen. Es wird einen Abriss geben, aber auch einen Neubau, an gleicher Stelle, nur im Kellergeschoss, mit einem oberirdischen Foyer. Dafür hat...

  • Wilmersdorf
  • 20.03.18
  • 714× gelesen
Kultur
Auch Günter Pfitzmann spielte auf dem Boulevard Berlin, hier mit Ingeborg Körner in „Meine drei Engel“ von Albert Husson im Jahr 1954.

Stadtmuseum Berlin
3 Bilder

Ausstellung "Boulevard Berlin" über 100 Jahre Komödie am Kurfürstendamm

Während der letzten Spielzeit vor ihrem Abriss ist in der Komödie am Kurfürstendamm bis zum 27. Mai eine Ausstellung über die 100-jährige Geschichte des beliebten Spielorts zu sehen. Regelmäßig werden auch Führungen durch "Boulevard Berlin" angeboten. Zu sehen sind Außenansichten der Komödie sowie Abbildungen von Schauspielern wie Marlene Dietrich, Heinz Rühmann, Curt Bois, Harald Juhnke, Günter Pfitzmann, Georg Thomalla und zeitgenössischen Darstellern, die mit ihrem Können das...

  • Wilmersdorf
  • 02.02.18
  • 516× gelesen
Kultur
Jürgen Wölffer bearbeitete den Schwank "Pension Schöller" von Wilhelm Jacoby und Carl Laufs. Hier ist er in der Rolle des Oberst von Mühlen zu sehen.

Göttliche Spielzeit: Ku’damm-Bühnen ziehen vor dem Abriss noch mal alle Register

Charlottenburg. Es ist amtlich, im Juni 2018 werden Theater und Komödie am Kurfürstendamm abgerissen. Trübsal blasen gilt nicht, sagt sich allerdings das Ensemble und will noch einmal richtig Gas geben. Theaterchef Martin Woelffer: „Die Abriss-Spielzeit wird göttlich!“ Und sie hat schon begonnen. Während viele Berliner Theater während der Ferien pausieren, spielen die beiden Bühnen durch. Martin Woelffer ist sich sicher, dass viele Gäste noch einmal das Flair der alten Theater erleben möchten....

  • Wilmersdorf
  • 04.08.17
  • 922× gelesen
Kultur

Komödie zeigt "Pension Schöller"

Charlottenburg. Noch bis zum 6. August besteht die Chance, den Klassiker „Pension Schöller“, ein Schwank in drei Akten nach Carl Laufs und Wilhelm Jacoby, in der Komödie am Kurfürstendamm zu sehen. Jürgen Wölffer hat das Stück bearbeitet und führt Regie, auf der Bühne stehen Winfried Glatzeder, Achim Wolff, Manon Straché, Gisbert-Peter Terhorst, Herbert Köfer, Jürgen Wölffer, Christine Schild, Victoria Sturm und Oliver Betke. Mit Winfried Glatzeder, Achim Wolff und Herbert Köfer sind sogar drei...

  • Wilmersdorf
  • 01.08.17
  • 184× gelesen
Politik
Ein schmerzhafter Kompromiss: Cells Bauwelt wird die alten Ku'damm-Bühnen abreißen und ein Ersatztheater bauen, bei dem nur das Foyer über der Erde liegt.

Politik gibt die Theater auf: Umbauplan fürs Ku’damm-Karree in der BVV durch

Charlottenburg. Bedenkenträgerei beigelegt: Mit Ausnahme der CDU billigen alle Fraktionen in der BVV den finalen Plan zur Belebung des Ku’damm-Karrees. Zudem gilt eine Ersatzspielstätte für die Komödie am Kurfürstendamm als gesichert: das Schiller-Theater. Wenn sich der Vorhang im Mai 2018 für immer senkt, steht der Komödie am Kurfürstendamm eine Art Seelenwanderung bevor. Sie zieht nach über 90 Jahren aus ihren Stammräumen im Ku’damm-Karree ins Schiller-Theater. Dort bleibt sie, bis Investor...

  • Wilmersdorf
  • 13.04.17
  • 954× gelesen
Bauen
Kleinster Nenner: Diese unterirdische Bühne mit Pavillon auf einem Stadtplatz gilt als Chance zur Weiterführung der Theatergeschichte.
2 Bilder

Bauantrag zum Totalumbau des Ku’damm-Karrees kommt im Frühling

Charlottenburg. Im Endlosringen um eine Rettung der Ku'damm-Bühnen steht jetzt eine Lösung, die nicht jedem schmeckt: Die alten Spielstätten im Karree weichen tatsächlich Geschäften. Dafür darf Direktor Woelffer ein Ersatztheater unter der Erde gestalten – und mit finanziellem Beistand rechnen. Stimmt das Bezirksparlament zu, erreicht Investor Cells sein Ziel. Ist es das, was er wollte? Wird Martin Woelffer wirklich glücklich werden, wenn er Theater und Komödie am Kurfürstendamm, beide jeweils...

  • Wilmersdorf
  • 08.03.17
  • 2.121× gelesen
  • 1
Politik
Lobbyarbeit für die Ärmsten: Dieter Puhl von der Bahnhofsmission am Zoo gewann mit Außenminister Frank-Walter Steinmeier einen neuen Freund.
11 Bilder

2016 war geprägt vom Bürgerprotest gegen Investoren und von frischen Ideen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Ob in historischen Höfen oder auf planiertem Kleingartenland, Charlottenburg-Wilmersdorfer Boden entwickelte sich 2016 zum hart umkämpften Gut. Abkühlung fanden die Gemüter im neuen Bad am Halensee. Und besonders Kühne wagen sich mit dem Motorrad aufs Eis. Doch die City West erlebte auch Schockmomente. Und die Ku'damm-Theater bangten von Januar bis Dezember. Januar Abriss der Ku'damm-Bühnen zugunsten von Handelsfläche, ein neuer Korridor zum generalsanierten...

  • Charlottenburg
  • 27.12.16
  • 648× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.