Anzeige

Alles zum Thema Komödie am Kurfürstendamm

Beiträge zum Thema Komödie am Kurfürstendamm

Kultur
Aus Losern werden Stripper: Bis 13. Mai läuft in der Komödie am Ku’damm die Komödie "Ladies Night".

"Ladies Night" in der Komödie am Ku’damm

Kurz vor dem Abriss der Komödie am Kurfürstendamm steht noch einmal beste Unterhaltung auf dem Programm. Bis zum 13. Mai läuft die Komödie "Ladies Night". Das Ensemble um Hauptdarsteller Pascal Breuer hat das Stück über sechs Loser, die eine Männerstripp-Gruppe gründen, bereits über 550-mal gespielt. Auch die Bühne am Kurfürstendamm hat Folke Brabands Inszenierung schon in zwei Aufführungsserien gezeigt. Nun also noch einmal, auch weil Theaterchef Martin Woelffer den Stoff mag: "'Ladies...

  • Wilmersdorf
  • 03.05.18
  • 219× gelesen
Kultur
Hugo Egon Balder, Jochen Busse, Coline Serreau, René Heinersdorff und Martin Woelffer üben sich schon mal im Umzugskisten tragen.
3 Bilder

Am 27. Mai fällt der Vorhang: Ku’damm-Bühnen ziehen ins Schiller-Theater

Theater und Komödie am Kurfürstendamm bedanken sich am 26. Mai mit einem Fest bei ihren Zuschauern für die langjährige Treue. Einen Tag später endet dort der Theaterbetrieb mit Katharina Thalbachs Inszenierung „Der Raub der Sabinerinnen“. Seit 2005 hatte Theaterchef Martin Woelffer um den Erhalt der Kudammbühnen gerungen. Das ist mit einem Kompromiss gelungen. Es wird einen Abriss geben, aber auch einen Neubau, an gleicher Stelle, nur im Kellergeschoss, mit einem oberirdischen Foyer. Dafür...

  • Wilmersdorf
  • 20.03.18
  • 450× gelesen
Kultur
Auch Günter Pfitzmann spielte auf dem Boulevard Berlin, hier mit Ingeborg Körner in „Meine drei Engel“ von Albert Husson im Jahr 1954.

Stadtmuseum Berlin
3 Bilder

Ausstellung "Boulevard Berlin" über 100 Jahre Komödie am Kurfürstendamm

Während der letzten Spielzeit vor ihrem Abriss ist in der Komödie am Kurfürstendamm bis zum 27. Mai eine Ausstellung über die 100-jährige Geschichte des beliebten Spielorts zu sehen. Regelmäßig werden auch Führungen durch "Boulevard Berlin" angeboten. Zu sehen sind Außenansichten der Komödie sowie Abbildungen von Schauspielern wie Marlene Dietrich, Heinz Rühmann, Curt Bois, Harald Juhnke, Günter Pfitzmann, Georg Thomalla und zeitgenössischen Darstellern, die mit ihrem Können das...

  • Wilmersdorf
  • 02.02.18
  • 150× gelesen
Anzeige
Kultur
Jürgen Wölffer bearbeitete den Schwank "Pension Schöller" von Wilhelm Jacoby und Carl Laufs. Hier ist er in der Rolle des Oberst von Mühlen zu sehen.

Göttliche Spielzeit: Ku’damm-Bühnen ziehen vor dem Abriss noch mal alle Register

Charlottenburg. Es ist amtlich, im Juni 2018 werden Theater und Komödie am Kurfürstendamm abgerissen. Trübsal blasen gilt nicht, sagt sich allerdings das Ensemble und will noch einmal richtig Gas geben. Theaterchef Martin Woelffer: „Die Abriss-Spielzeit wird göttlich!“ Und sie hat schon begonnen. Während viele Berliner Theater während der Ferien pausieren, spielen die beiden Bühnen durch. Martin Woelffer ist sich sicher, dass viele Gäste noch einmal das Flair der alten Theater erleben möchten....

  • Wilmersdorf
  • 04.08.17
  • 781× gelesen
Kultur

Komödie zeigt "Pension Schöller"

Charlottenburg. Noch bis zum 6. August besteht die Chance, den Klassiker „Pension Schöller“, ein Schwank in drei Akten nach Carl Laufs und Wilhelm Jacoby, in der Komödie am Kurfürstendamm zu sehen. Jürgen Wölffer hat das Stück bearbeitet und führt Regie, auf der Bühne stehen Winfried Glatzeder, Achim Wolff, Manon Straché, Gisbert-Peter Terhorst, Herbert Köfer, Jürgen Wölffer, Christine Schild, Victoria Sturm und Oliver Betke. Mit Winfried Glatzeder, Achim Wolff und Herbert Köfer sind sogar drei...

  • Wilmersdorf
  • 01.08.17
  • 91× gelesen
Politik
Ein schmerzhafter Kompromiss: Cells Bauwelt wird die alten Ku'damm-Bühnen abreißen und ein Ersatztheater bauen, bei dem nur das Foyer über der Erde liegt.

Politik gibt die Theater auf: Umbauplan fürs Ku’damm-Karree in der BVV durch

Charlottenburg. Bedenkenträgerei beigelegt: Mit Ausnahme der CDU billigen alle Fraktionen in der BVV den finalen Plan zur Belebung des Ku’damm-Karrees. Zudem gilt eine Ersatzspielstätte für die Komödie am Kurfürstendamm als gesichert: das Schiller-Theater. Wenn sich der Vorhang im Mai 2018 für immer senkt, steht der Komödie am Kurfürstendamm eine Art Seelenwanderung bevor. Sie zieht nach über 90 Jahren aus ihren Stammräumen im Ku’damm-Karree ins Schiller-Theater. Dort bleibt sie, bis Investor...

  • Wilmersdorf
  • 13.04.17
  • 654× gelesen
Anzeige
Bauen
Kleinster Nenner: Diese unterirdische Bühne mit Pavillon auf einem Stadtplatz gilt als Chance zur Weiterführung der Theatergeschichte.
2 Bilder

Bauantrag zum Totalumbau des Ku’damm-Karrees kommt im Frühling

Charlottenburg. Im Endlosringen um eine Rettung der Ku'damm-Bühnen steht jetzt eine Lösung, die nicht jedem schmeckt: Die alten Spielstätten im Karree weichen tatsächlich Geschäften. Dafür darf Direktor Woelffer ein Ersatztheater unter der Erde gestalten – und mit finanziellem Beistand rechnen. Stimmt das Bezirksparlament zu, erreicht Investor Cells sein Ziel. Ist es das, was er wollte? Wird Martin Woelffer wirklich glücklich werden, wenn er Theater und Komödie am Kurfürstendamm, beide jeweils...

  • Wilmersdorf
  • 08.03.17
  • 1429× gelesen
  • 1
Politik
Lobbyarbeit für die Ärmsten: Dieter Puhl von der Bahnhofsmission am Zoo gewann mit Außenminister Frank-Walter Steinmeier einen neuen Freund.
11 Bilder

2016 war geprägt vom Bürgerprotest gegen Investoren und von frischen Ideen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Ob in historischen Höfen oder auf planiertem Kleingartenland, Charlottenburg-Wilmersdorfer Boden entwickelte sich 2016 zum hart umkämpften Gut. Abkühlung fanden die Gemüter im neuen Bad am Halensee. Und besonders Kühne wagen sich mit dem Motorrad aufs Eis. Doch die City West erlebte auch Schockmomente. Und die Ku'damm-Theater bangten von Januar bis Dezember. Januar Abriss der Ku'damm-Bühnen zugunsten von Handelsfläche, ein neuer Korridor zum generalsanierten...

  • Charlottenburg
  • 27.12.16
  • 406× gelesen
Kultur

Kulturstandort Kurfürstendamm sichern

Die Bühnen am Kurfürstendamm sind für die Freien Demokraten ein wesentlicher Baustein der kulturellen Vielfalt des Landes Berlin. Seit jeher hat sich die FDP - sowohl auf bezirklicher als auch auf Landesebene - für den Erhalt der Bühnen am Kurfürstendamm eingesetzt. Dies werden wir auch in Zukunft tun. Mit jährlich über 200.000 Besuchern sind die die beiden Theater die beliebtesten Sprechtheater in Berlin. Seit dem Jahr 2006 hat sich die FDP wiederholt für den Erhalt der Ku'damm Bühnen...

  • Wilmersdorf
  • 08.11.16
  • 50× gelesen
Politik
Vorerst gescheitert: Anwalt Reiner Geulen, Theaterdirektor Martin Woelffer (v.l.) und seine Unterstützer konnten den Richter nicht überzeugen – jedenfalls in erster Instanz.
3 Bilder

Räumungsklage: Ku'damm-Bühnen verlieren vor Gericht – kämpfen aber weiter

Charlottenburg. Unbeirrt trotz schmerzlichem Urteil: Martin Woelffer und seine beiden Theater im Ku'damm-Karree sollen laut Urteil des Landgerichts sofort ausziehen. Doch das Verfahren gegen den Eigentümer geht in die nächsthöhere Instanz. Eigentlich hieße es jetzt Kisten packen. Denn nach dem Erfolg der Räumungsklage von Mars PropCo 1, der Eigentümerfirma des Ku'damm Karrees, müsste im Theater und in der Komödie am Kurfürstendamm sofort das Licht erlöschen. Dass der Doppelbetrieb von...

  • Wilmersdorf
  • 24.10.16
  • 255× gelesen
Politik

Grüne wollen Geld für Komödie

Charlottenburg. Eine Sicherung der Komödie am Kurfürstendamm fordern die Bezirksverordneten bereits einstimmig. Doch bei einer zweite Forderung besteht noch kein Konsens. Es geht um die Frage, wie sich der Fortbestand des gefährdeten Betriebs mit Geld des Landes Berlin finanziell absichern lässt. Dies klären zu lassen, ist jetzt Gegenstand eines Antrags der Grünen in der BVV. Als Begründung des Schreibens heißt es: „Mit seinem Angebot ist es ein wichtiger und traditionsreicher Anziehungspunkt...

  • Charlottenburg
  • 25.07.16
  • 10× gelesen
Politik
So nicht: Eine Umgestaltung wie in dieser Simulation des Eigentümers lehnt der jetzige Bühnenbetrieb ab.

Ku’damm Bühnen starten Petition

Charlottenburg. Zehn Jahre ringt Martin Woelffer um eine Zukunft für seine Traditionsbühnen. Aber nach einem Streit mit dem neuen Ku’damm-Karree-Investor „Cells Bauwelt“ sieht der eine höchst bedrohliche Situation erreicht. Ist der Abriss noch vermeidbar? Jetzt wird also abgestimmt. Nun, da klar ist, dass „Cells Bauwelt“ die Neugestaltung des Ku’damm-Karrees von einem Abriss der beiden Theater im Vorbau abhängig macht, bringt Intendant Martin Woelffer die Bürger ins Spiel. Mit einer...

  • Charlottenburg
  • 19.05.16
  • 163× gelesen
Politik
Neue Spielstätte, nostalgisches Flair: Jan Kleihues und Norman Schaaf sprechen von einem perfekten Kompromiss.
3 Bilder

Eine neue Komödie? „Cells Bauwelt“ präsentiert einen zweiten Entwurf für die Bühnen

Charlottenburg. Nächste Episode im Konflikt um das Ku’damm-Karree: Der Investor zeigt nun eine überarbeitete Version der Pläne für ein neues, unterirdisches Theater. Aber es bliebe beim Abriss der beiden bestehenden Bühnen. Und der Gesamtumbau steht und fällt mit der kommerziellen Nutzung ihrer Flächen. Briefkastenfirmen, Panama-Papers, russische Gelder. Die Mutmaßungen über den Hintergrund eines der wichtigsten Umbauprojekte Berlins ziehen weltumspannende Kreise. „Cells Bauwelt“, die direkt...

  • Charlottenburg
  • 09.05.16
  • 275× gelesen
Politik
Ein Empfangspavillon im Karree-Inneren und eine neue Bühne im Keller – das ist der Plan von "Cells Bauwelt".

Ringen um die Ku’damm-Bühnen: Umbauprojekt polarisiert Politiker und Bürger

Charlottenburg. Stadtentwicklungsimpulse contra Bühnengeschichte: „Cells-Bauwelt“ will die historischen Ku'damm-Bühnen zugunsten eines modernen Gebäudeensembles verschwinden lassen. Seit der Projektpräsentation steckt die Politik in einem Zwiespalt. Darf man die große Theatervergangenheit opfern für ein Projekt, das einem maroden Gebäudeblock neues Leben schenkt? Mit dieser Frage ringen nun seit Wochen Politiker auf zwei Ebenen. Dabei überwog im Bezirk nach ersten Debatten die Meinung, ein...

  • Wilmersdorf
  • 14.03.16
  • 126× gelesen
Bauen
Freier Blick auf ein veredeltes Büro-Hochhaus: Der massive Vorbau am Kurfürstendamm weicht einem neuen Korridor.

Shops am Boulevard – Drama im Keller: Was der neue Investor des Ku’damm-Karrees vorhat

Charlottenburg. Wartemodus beendet: „Cells Bauwelt“ will das Ku'damm-Karree in eine offenen Passage mit Shops, Büros und Hotel verwandeln. Weder das Theater noch die Komödie am Kurfürstendamm würde den Eingriff überleben. Dafür verspricht der Bauherr Ersatz: einen neuen Pavillon mit unterirdischer Bühne. Tristes Grau und Fangnetze vor dunklen Fenstern, kaum noch Mieter in der Verkaufspassage und eine Ungewissheit, groß wie das von Vorbauten eingezwängte Hochhaus – das Ku'damm-Karree Anfang...

  • Wilmersdorf
  • 26.01.16
  • 467× gelesen
Kultur
Filialleiter (Markus Majowski) und Kreditnehmer (Ilja Richter, l.): Eigentlich scheinen die Machtverhältnisse klar, doch Jordi Galceran gelingt es in seinem Stück "Der Kredit" die Verhältnisse auf den Kopf zu stellen.

Was Macht macht? "Der Kredit" in der Komödie am Kurfürstendamm

Charlottenburg. Die Komödie am Kurfürstendamm bringt "Der Kredit" mit Markus Majowski und Ilja Richter auf die Bühne - ein skurriles Stück über Macht.Ein Büro in einer Bank: Der Filialleiter (Markus Majowski) empfängt den Kunden Anton Herberg (Ilja Richter), der einen Kredit über lächerliche 3000 Euro aufnehmen möchte. Doch eigentlich hat der Filialleiter schon entschieden: nach Prüfung der Unterlagen, Antrag abgelehnt. Das Risiko ist zu hoch. Herberg hat keine Sicherheiten. Doch der Mann lässt...

  • Wilmersdorf
  • 12.03.15
  • 734× gelesen
Soziales

Mit dem UHW ins Theater

Spandau. Der Bezirksverband Spandau des Unionhilfswerks (UHW) bietet am 12. und 19. März jeweils um 20 Uhr ermäßigte Theaterbesuche an. In der Komödie am Kurfürstendamm ist am 12. März das Theaterstück "Der Kredit" mit Markus Majowski zu sehen. Der ermäßigte Eintritt inklusive Garderobe und einem Getränk kostet 23 Euro. Am 19. März geht es zu den "Stachelschweinen", die ihr Programm "Deutschland sagt jein" zeigen. Hier beträgt der verbilligte Eintritt 14 Euro. Voraussetzung für die Ermäßigung...

  • Spandau
  • 04.02.15
  • 20× gelesen
Kultur
Der Anstreicher und die Karrieristin: Nora (Valerie Niehaus) und Rudy (Stefan Jürgens) bleibt nichts anderes übrig als verliebt zu sein.

Komödie "Zwei wie wir" zeigt eine Liebe voller Wankelmut

Charlottenburg. Sie ist Managerin, er Fassadenmaler. Sie liebt Klassik so sehr er die New York Yankees. In "Zwei wie wir" findet auf der Bühne der Komödie am Kurfürstendamm zusammen, was nicht passen dürfte. Dass die Gleichung stimmt, liegt an Valerie Niehaus und Stefan Jürgens.Kann das sein? Kann es funken, wenn man sich beim ersten Zusammenstoß im Blumenladen schon so gründlich missversteht, dass daraus ein erstes Date im Baseballstadion folgt? Rudy und Nora, zwei New Yorker Mitdreißiger, wie...

  • Charlottenburg
  • 13.01.15
  • 378× gelesen
Kultur
2 Bilder

Komödie am Ku'damm feiert 90. Geburtstag

Charlottenburg. Inzwischen stehen die Ku’damm-Bühnen schon so lange auf der Kippe, dass Direktor Woelffer und sein Team alle Feste feiern, wie sie kommen. Selbstbewusst präsentiert die Komödie zum 90. eine quicklebendige Broschüre. Und wenn hier die Korken knallen, wird’s nebenan im Theater ebenso heiter.Sein oder nicht sein - eine ewig offene Frage. Allen Querelen um das Ku’damm-Karree zum Trotz liefern die hier heimischen Bühnen eine neue Produktion nach der nächsten. Und feiern Jubiläen, auf...

  • Charlottenburg
  • 10.11.14
  • 49× gelesen
Kultur
Barbara Braun mit ihrer Tochter Emilia (4) beim Fotoshooting "90 Tage - 90 Gesichter" in der Komödie am Kurfürstendamm.

Start der Fotoaktion "90 Jahre - 90 Gesichter"

Charlottenburg. Am 3. November wird eine alte Bekannte am Ku’damm 90 Jahre alt - die Komödie. Dafür werden 90 Gesichter porträtiert. Alle haben etwas gemeinsam: Sie kennen das Haus schon lange und fühlen sich ihm verbunden."90 Jahre - 90 Gesichter" - Fotoshooting im Parkett der Komödie am Kurfürstendamm. Ein Scheinwerfer wirft sein Licht auf Platz 7 in der sechsten Reihe. In einem roten Plüschsessel sitzt Babara Braun, auf ihrem Schoß ihre vierjährige Tochter Emilia. Die beiden werden...

  • Charlottenburg
  • 30.07.14
  • 169× gelesen