Kunst am Bau

Beiträge zum Thema Kunst am Bau

Kultur
Kunst am Bau. Gewinnerentwurf für die Wolfgang-Borchert-Schule.
7 Bilder

Zwischen Kunst am Bau und „Weltbewegend“
Auf der Zitadelle werden am 9. Oktober fünf neue Ausstellungen eröffnet

Im Zentrum für Aktuelle Kunst (ZAK) auf der Zitadelle werden am 9. Oktober fünf Ausstellungen auf einen Schlag eröffnet. Eine Schau davon ist die Präsentation von drei weiteren Projekten im Rahmen der Aktion "Kunst am Bau für Spandau". Dabei handelt es sich um die Siegerentwürfe für den Erweiterungsbau der Wolfgang-Borchert-Schule sowie die Neubauten der Sporthalle der Christoph-Földerich-Schule und der Jugendfreizeiteinrichtung in der Triftstraße. Sie werden in der ZAK-Lounge gezeigt. Dazu...

  • Spandau
  • 07.10.21
  • 72× gelesen
Kultur
Der Entwurf „Wo liegt eigentlich Panama?“ von Barbara Trautmann ist zur Umsetzung empfohlen worden.

Auf einem Globus Panama suchen
Barbara Trautmann gewinnt Kunstwettbewerb für Grundschule am Weißen See

Der Kunstwettbewerb für die Grundschule am Weißen See ist entschieden. Mit ihrem Entwurf „Wo liegt eigentlich Panama?“ konnte die Künstlerin Barbara Trautmann den nichtoffenen Kunstwettbewerb für sich entscheiden. Das Preisgericht unter Vorsitz des Künstlers Albert Weis empfahl aus sieben eingereichten künstlerischen Entwürfen den Beitrag Trautmanns zur Realisierung. Die Arbeit ist für den Haupteingang zum Schulhof an der Amalienstraße 6, speziell für einen Mauerwerksockel vorgesehen, der einst...

  • Weißensee
  • 05.10.21
  • 46× gelesen
Bauen
Das Schloss von Westen
4 Bilder

Im Sinne der Humboldts...
Das Schloss, ein Forum in der Mitte

Die Mitte von Berlin hat das Schloss wieder-nein-ein Forum, welches die Gebrüder Humboldt ehrt, weniger die Hohenzollern, denen 1918 neben dem Kaiser und dem Schloss, auch noch die Kolonien abhanden gekommen sind. Dennoch, das 19. aber auch das 20. Jahrhundert hat Berlin geprägt, bis zu den unzähligen Hausfassaden der Gründerzeit, die immer wieder das Schloss spiegelten, alles eben sollte Schloss sein. Von den Hinterhöfen mit Quergebäuden und Seitenflügeln sprach man weniger oder beschönigend...

  • Mitte
  • 25.07.21
  • 132× gelesen
  • 2
Kultur
So soll die Sekundarschule mit gymnasialer Oberstufe sich in gut zwei Jahren präsentieren.

Kunst soll Schule machen
Bezirksamt schreibt berlinweiten Wettbewerb aus

Das Bezirksamt hat einen Wettbewerb für professionelle Künstler ausgeschrieben. Ihre Aufgabe: Sie sollen die neue Gustav-Heinemann-Oberschule in Marienfelde zu einem echten Hingucker machen. Läuft alles nach Plan, dann eröffnet der Neubau am Tirschenreuther Ring 48 in gut zwei Jahren. Dann können die rund 1250 Kinder und Jugendlichen das „Schulersatzdorf“ an der Waldsassener Straße verlassen. Errichtet wurde es als Provisorium in Holzbauweise, vor sage und schreibe 30 Jahren. Das ursprüngliche...

  • Marienfelde
  • 10.06.21
  • 36× gelesen
Kultur

Kunst am Bau für neue Schule

Lichtenberg. An der Allee der Kosmonauten 20-22 baut die Wohnungsbaugesellschaft Howoge im Auftrage des Senats ein neues Schulgebäude auf dem Grundstück der ehemaligen Fachschule für Außenwirtschaft. Dieser Schulneubau wird künftig ein Gymnasium sowie eine Integrierte Sekundarschule beherbergen. Im Rahmen des Bauvorhabens ist auch Kunst am Bau vorgesehen. Das Bezirksamt lobte deshalb Ende April einen Kunstwettbewerb aus. An diesem können in einer ersten Phase bis zu 100 Künstler sowie Gruppen...

  • Lichtenberg
  • 11.05.21
  • 21× gelesen
Kultur
Per Online-Voting über die künftige Melodie bestimmen.

Welche Klänge für das Kunstwerk?
Musikschule Spandau ruft zur Teilnahme an einer Online-Umfrage auf

Das Gebäude der Musikschule an der Moritzstraße wird derzeit saniert und soll im Sommer wiedereröffnet werden. Im Rahmen des Umbaus wird an dem Gebäude ein zweiteiliges Kunstwerk angebracht. Es besteht aus einem goldschimmernden Fries entlang der Fassade sowie einer Lichtinstallation im Eingangsbereich. Die Arbeit des Künstlers Axel Anklam wurde als Siegerentwurf des Wettbewerbs "Kunst am Bau" ausgewählt. Es fehlt allerdings noch ein wichtiges, akustische Element. Denn bei einer Musikschule...

  • Spandau
  • 01.03.21
  • 59× gelesen
  • 1
Bildung
Mit diesem Entwurf für das Kunstwerk im Treppenhaus gewann Anke Becker den Wettbewerb.
3 Bilder

Ins Treppenhaus kommt Kunst
„Jeannes Alphabet“ überzeugte die Jury

Auf dem Grundstück der Jeanne-Barez-Schule an der Hauptstraße 66 entsteht seit einem Jahr ein neues Schulgebäude mit angegliederter Sporthalle. Der Erweiterungsbau der Grundschule soll künstlerisch gestaltet werden. Deshalb schrieb der Bezirk einen Kunstwettbewerb aus, der kürzlich entschieden wurde. Zur Umsetzung empfahl die Jury den Entwurf „Jeannes Alphabet“ der Berliner Künstlerin Anke Becker. In einer digitalen Sitzung wählte das Preisgericht unter Vorsitz der Rektorin der Kunsthochschule...

  • Französisch Buchholz
  • 17.02.21
  • 58× gelesen
Kultur
Stefka Ammon hat zusammen mit Katharina Lottner in den Archiven gewühlt und interessante Geschichten zum Steinplatz gefunden. Die temporäre Installation "Steinplatz reloaded" ist nun als Buch erschienen.

Ein Quadratkilometer Weltgeschichte
Künstler-Duo bringt Buch zum Steinplatz heraus

Die Bedeutung des Gebietes vom Ernst-Reuter-Platz bis zum Bahnhof Zoo, mit dem Steinplatz als Zentrum, den Menschen bewusst zu machen, ist der Plan des Bezirks. Der Startschuss fiel im Sommer 2018 mit dem Wettbewerb „Kunst am Bau“, dessen Siegerinnen die Ergebnisse ihres Entwurfs „Steinplatz reloaded“ nun zu einem Buch binden ließen. 133 Jahre existierte der Steinplatz, als der Wettbewerb ausgerufen wurde. „Für uns war sofort klar, dass wir die Geschichte dieses Ortes aufarbeiten“, sagte die...

  • Charlottenburg
  • 29.01.20
  • 200× gelesen
Bauen
So soll der Neubau der 48. Schule aussehen.

Kunst für Neubauschule
Bezirksamt Mitte startet Wettbewerb für Künstler

Im Rahmen der Berliner Schulbauoffensive (BSO) baut die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen an der Chausseestraße/Ecke Boyenstraße eine neue vierzügige Grundschule mit Sporthalle und Sportplatz. Ein modularer Ergänzungsbau (MEB) steht bereits. Er ist der erste Teil der 48. Schule, wie die Europaschule offiziell heißt. Die Entwürfe für die Neubauschule stammen von dem Architekturbüro Numrich Albrecht Klumpp (NAK) Architekten. Das Bezirksamt lobt in Abstimmung mit der...

  • Wedding
  • 27.12.19
  • 289× gelesen
Kultur
Die Bronzeplastik der Bildhauerin Tina Heuter erinnert an Oskar und Helene Pintsch, die Namensgeber des ehemaligen Oskar-Helene-Heims.

Andenken in Bronze
Plastik von Tina Heuter erinnert an Oskar und Helene Pintsch

An die Namensgeber des ehemaligen Oskar-Helene-Heims erinnert jetzt eine Bronzeplastik der Berliner Bildhauerin Tina Heuter. Sie wurde am 29. Oktober im Hof des Neubauprojekts „Oskar& Helene“ aufgestellt. In Auftrag gegeben wurde das Kunstwerk gemeinsam von der Stiftung Oskar-Helene-Heim und der Diamona & Harnisch Development GmbH, die an der Clayallee 225 auf dem historischen Klinikumgelände 50 Eigentumswohnungen errichtet. Die beiden Bronzefiguren sind eine Würdigung für Oskar und Helene...

  • Dahlem
  • 31.10.19
  • 252× gelesen
KulturAnzeige
5. VERKAUFT: Diana Achtzig: Hommage an Pablo Picasso, Ölfarbe auf Leinwand, 80 x 60 cm, Kinderzeichnung von 1989. Online Kunst kaufen, Achtzig-Galerie

Erfahrungsbericht und Referenz von einer Kunstkäuferin aus den USA aus Florida
Die Kunstsammlerin K. Schmidt stellt Ihr neues Bild aus der Achtzig-Pablo-Picasso-Galerie vor

Text: Chefredakteur Moritz Acker Die US-amerikanische Käuferin aus Florida stellt sich begeistert von ihrem Pablo Picasso Bild zum Gesprächstermin in der Achtzig-Galerie. Sie kauft schon lange Jahre bei der Berliner Kunstgalerie für Ihre riesige Kunstsammlung von ca. 12.000 Bildern von weltweiten Künstlerinnen und Künstlern ein. Die verstärkte Public Relation Arbeit für die Künstler ist natürlich etwas sehr besonderes, so die Kunstsammlerin in meinem Interview. Sie lernte die Künstlerin Diana...

  • Prenzlauer Berg
  • 14.05.19
  • 203× gelesen
Bauen
Musikalische Pausenzeichen als Bodenintarsien der neuen Musikschule an der Ruheplatzstraße.

Pausenzeichen vor der Klotür
Kunst am Bau für neue Musikschule in der Ruheplatzstraße

Der Kunst-am-Bau-Wettbewerb für die neue Musikschule Fanny Hensel in der Ruheplatzstraße 4 ist entschieden. Die Schweizer Künstlerin Esther Ernst wird den Flurboden im neuen Anbau gestalten. Auf dem Linoleum-Boden im Erdgeschoss des Neubaus sind Intarsien eingefräst. Die Kritzeleien vor den Toilettentüren in dem neun Meter langen Flur werden wohl nur die verstehen, die dort regelmäßig ein- und ausgehen. Musikschüler, die zwischen den Geigenstunden mal auf Toilette müssen, werden die Zeichen als...

  • Wedding
  • 06.04.19
  • 277× gelesen
KulturAnzeige
Künstlerin Mona Pfürtner, Wintrerabend, 100 x 80 cm, Public Relations (PR / Öffentlichkeitsarbeit) für Künstler 
 und Firmen, Achtzig-Galerie, Hagenauer Straße 7, 
10435 Berlin, Prenzlauer Berg, Chefredakteur Berrie von Ashburner
2 Bilder

In den abstrakten Kunstwerken von Mona Pfürtner lassen sich kunsthistorische Bezüge und geometrische Bildräume wie beim Maler David Schell (Neue Leipziger Schule) finden
Die Frauen im Kunstmarkt- Der Werdegang der ungegenständlichen und figurativen Künstlerin Mona Pfürtner

Die Galeristin Diana Achtzig wird bald eine studierte Künstlerin Renélo Mooschaer präsentieren, die aus der Graffiti- und Street Art kommt. Mooschaer malt wie Jean Michel Basquiat, Banksy und Joan Miro zusammen. Sie stellt sehr deutlich die schwer unterrepräsentierte Rolle der Frau im Kunstmarkt fest. Besonders in Museen, Ausstellungshallen und Auktionshäusern. Die Künstlerin Mona Pfürtner, geboren 1975 in Köln, stammt aus einer bekannten Künstlerfamilie. Großvater, Tante und Onkel waren...

  • Prenzlauer Berg
  • 20.03.19
  • 960× gelesen
Politik
Die Zentrale der Deutschen Wohnen in der Mecklenburgischen Straße in Wilmersdorf.

Bezahlbarer Wohnraum
Sozialverträglich modernisieren: Bezirksamt Lichtenberg und Deutsche Wohnen kooperieren

Auch im Bezirk steigen die Mieten. Um die Mieterhöhungen zu begrenzen, haben das Bezirksamt und die Deutsche Wohnen Anfang März einen Kooperationsvertrag abgeschlossen. Er soll die Kosten begrenzen. Ein großer Preistreiber ist die Modernisierungsumlage. Durch diesen Zuschlag bei Sanierung oder Modernisierung ist eine außergewöhnliche Mieterhöhungen zulässig. „Als wesentlichen Inhalt haben sich Deutsche Wohnen und Bezirksamt darauf verständigt, dass künftige Modernisierungsvorhaben der Deutsche...

  • Lichtenberg
  • 07.03.19
  • 360× gelesen
Bauen
Der Entwurf für das Kunstwerk „SKRIPT – Bühnenbild für den Innenhof des Freizeitforum Marzahn“.

Reflexion über Freizeit-Freiheit

Marzahn. Das Freizeitforum Marzahn erhält im Zuge der Sanierung ein neues Kunstwerk. Eine Fachjury wählte die Arbeit „SKRIPT – Bühnenbild für den Innenhof des Freizeitforum Marzahn“ der Berliner Bildhauerin Ricarda Mieth aus. Wie der Titel schon andeutet, soll eine Seite des Innenhofes wie eine Bühne gestaltet und mit der Inschrift „Freizeit“ versehen werden. Zuvor war der Entwurf bei einer öffentlichen Ausstellung mit Bürgerbeteiligung auf Platz drei gewählt worden. Dieses Votum floss in die...

  • Marzahn
  • 07.02.19
  • 169× gelesen
Bildung
Ein Nest aus purem Gold bekam die Grundschule am Fuchsberg zum Einzug geschenkt. Der Schatz hat rund 25 Zentimeter Durchmesser.
4 Bilder

Ein Netz aus Gold
Fuchsberg-Grundschule erhält Kunstwerk im Wert von 28 000 Euro

Bei öffentlichen Gebäuden wie Schulneubauten ist der Staat als Bauträger verpflichtet, einen gewissen Teil der Baumittel für Kunstwerke zu verwenden und dazu einen Wettbewerb durchzuführen. Bei der neuen Grundschule am Fuchsberg setzte sich eine besonders originelle Idee durch: Die Schule bekam ein Nest aus purem Gold. Ende August war das Schulgebäude an der Straße Habichtshorst fertig geworden, Anfang Oktober wurde sie bezogen. Das Nest wurde schließlich im November in eine Vitrine eingesetzt,...

  • Biesdorf
  • 28.11.18
  • 568× gelesen
Bauen
Hans Ticha freut sich, dass seine Gruppenplastik an der Franz-Stenzer-Straße rekonstruiert wurde.
2 Bilder

Kunstwerk bei Sanierung fertiggestellt
Gruppenplastik „Spielfiguren mit Sitzlandschaft“ wurde wieder eingeweiht

Sie ist eine der bedeutendsten und interessantesten künstlerischen Arbeiten auf den Freiflächen des Bezirks: die Gruppenplastik von Hans Ticha an der Franz-Stenzer-Straße. Sie konnte vor dem Verfall gerettet und saniert werden. Die Gruppenplastik „Spielfiguren mit Sitzlandschaft“ ist ein Blickfang jenseits der Marzahner Promenade auf dem Platz vor dem Sport-Jugend-Club Marzahn an der Franz-Stenzer-Straße 39. An der Frontwand des Clubs befindet sich zudem das Wandrelief „Jugend und Sport“ von...

  • Marzahn
  • 19.10.18
  • 314× gelesen
Kultur
Die "Zeitmaschine" von Stefan Sous mit vielen Uhren.
2 Bilder

Buchstaben aus Palasttrümmern
Ausstellung über Kunst-am-Bau-Wettbewerbe fürs Humboldt Forum

Das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) hat für den Humboldt Forum genannten Schlossnachbau insgesamt vier Kunst-am-Bau-Wettbewerbe ausgelobt. Die Ergebnisse werden in einer Ausstellung im Foyer des Ernst-Reuter-Hauses gezeigt. Die Ausstellungen im fast fertigen Humboldt Forum im Berliner Schloss werden langsam eingeräumt. Und auch die Kunst-am-Bau-Wettbewerbe sind entschieden. Künstler konnten ihre Vorschläge für die Gestaltung von zwei Foyers in Deutschlands Mega-Kulturhaus...

  • Mitte
  • 18.10.18
  • 492× gelesen
Bauen
Das Haus der Jugend am Nauener Platz wird komplett saniert.
3 Bilder

Datenkunst im Nachbarschaftscafé
Kunstam-Bau-Wettbewerb für das Haus der Jugend am Nauener Platz entschieden

"kommen und gehen | verweilen“ heißt das Projekt von Susanne Bosch, die damit den Kunst-am-Bau-Wettbewerb für das Jugend- und Familienzentrum am Nauener Platz gewonnen hat. Das Haus der Jugend ist abgesperrt, hinter den Bauzäunen reißen Arbeiter alte Fenster und Böden raus. Bis Mitte 2019 lässt das Jugendamt für knapp neun Millionen Euro das marode Haus von 1951 sowie das angrenzende Bürogebäude des Jugendamtes mit dem Familienzentrum in den Räumen der ehemaligen Kita vom Dach bis zum Keller...

  • Wedding
  • 23.07.18
  • 218× gelesen
Bauen
„In die Wolken schauen“ war das Siegerkonzept für die Jugendfreizeitstätte HolzHaus von Joshua Zielinski. Diese und andere Beiträge zu "Kunst am Bau in Lichtenberg" zeigt die Ausstellung.

Galerie im Stadtbild
Ausstellung zu „Kunst am Bau“ ist im Rathaus zu sehen

Sie zieren vormals graue Giebel, schmücken Fassaden, Parks oder Plätze. Allein in Lichtenberg verschönern hunderte Kunstwerke den öffentlichen Raum. Im Rathaus ist jetzt eine Ausstellung über die sogenannte „Kunst am Bau“ zu sehen. Kunstwerke, die draußen stehen, hängen oder liegen, prägen in Lichtenberg das Stadtbild. Hier ist Kunst an öffentlichen Orten für alle sichtbar, quasi wie in einer offenen Galerie. Generell hat Kunst im Berliner Stadtraum einen hohen Stellenwert und Tradition. Auch...

  • Lichtenberg
  • 10.06.18
  • 253× gelesen
Politik

Mitreden bei „Kunst am Bau“

Lichtenberg. Bei künftigen Auswahlverfahren zu „Kunst am Bau“ soll das Bezirksamt Kinder und Jugendliche beteiligen – insbesondere, wenn es um Verzierungen für Gebäude geht, die vom Nachwuchs genutzt werden. Einen entsprechenden Antrag der Fraktion Die Linke haben die Bezirksverordneten in ihrer Mai-Sitzung nach kurzer Diskussion im Kulturausschuss angenommen. Das Bezirksamt soll nun zum Zweck der Beteiligung junger Leute ein geeignetes Verfahren entwickeln. bm

  • Lichtenberg
  • 31.05.18
  • 55× gelesen
Bauen
Blickfang: Aus 19 Tischen wird eine Helix-Skulptur.

Kunst-Wettbewerb für Lise-Leitner-Schule entschieden

Drei riesige Objekte hängen von der Decke, am gläsernen Haupteingang klebt ein Molekül im Großformat: „Bricolage“ heißt das Werk von Fritz Balthaus. Es soll bald den Neubau des Oberstufenzentrums Lise Meitner an der Lipschitzallee 25 schmücken. Die Senatsverwaltung hatte vor einigen Monaten einen Kunstwettbewerb ausgeschrieben, es gab 65 Teilnehmer. Aufgabe war es, ein Konzept eigens für die Schule zu entwickeln. Denn die ist etwas Besonderes, nämlich das einzige Oberstufenzentrum in...

  • Gropiusstadt
  • 16.02.18
  • 176× gelesen
Kultur
Aus dem Siegerentwurf: Plastische Elemente an den Decken im Schulhaus sollen die Phantasie anregen.

"Das Undenkbare denken": Kunst für die Kopernikus-Schule

Steglitz. Im zweiten Stock des Rathauses Steglitz, Schloßstraße 37, sind bis zum 31. Mai die Ergebnisse des Wettbewerbs „Kunst am Bau – Kopernikus-Oberschule“ in einer Ausstellung zu sehen. Präsentiert wird der Kunstwettbewerb vom Kulturamt Steglitz-Zehlendorf. Der nicht offene Wettbewerb fand im vergangenen Jahr statt. Das Thema lautete: „Das Undenkbare denken“. Das Kulturamt präsentiert nun die eingereichten Entwürfe für den Erweiterungsbau der Kopernikus-Schule in der Lepsiusstraße. Die...

  • Steglitz
  • 31.03.17
  • 359× gelesen
Wirtschaft
Neu (im Hintergrund) und alt: Neben dem siebengeschossigen Riegel verfügt die Deutsche Bank am Ernst-Reuter-Platz weiterhin über das 15-stöckige Hochhaus der 70er-Jahre.
10 Bilder

Roter Stahl und blauer Balken: Deutsche Bank bündelt Kräfte am Ernst-Reuter-Platz

Charlottenburg. Weichenstellung für die Zukunft: Im Neubau in der Otto-Suhr-Allee versammelt die Deutsche Bank 2200 Mitarbeiter aus 65 Nationen. Aufbruchsstimmung hier, Beständigkeit da – ein Kunstobjekt am Eingang vermittelt den Status quo. Das also ist Kunst am Bau. Das Ergebnis eines harten Auswahlverfahrens, an dessen Ende Dirk Bell hörte: Du baust die Skulptur, die etwas über Gegenwart und Zukunft der Deutschen Bank in Berlin erzählt. An einem sonnigen Mittag im November sind der Künstler...

  • Charlottenburg
  • 05.12.16
  • 1.084× gelesen
  • 1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.