Nadja Zivkovic

Beiträge zum Thema Nadja Zivkovic

Verkehr

Drei Abschnitte haben höchste Priorität
In Marzahn-Hellersdorf werden 2021 acht größere Radwegprojekte umgesetzt

In diesem Jahr werden mehrere wichtige Radwege im Bezirk saniert oder neu gebaut. Auf Anfrage der Berliner Woche nannte die für die Straßen in Marzahn-Hellersdorf zuständige Stadträtin Nadja Zivkovic (CDU) acht größere Projekte. Zu den Neubauprojekten gehört der Radweg an der Altentreptower Straße in Biesdorf. Er ist Teil des Zubringers zum Europaradweg R1, der an der U-Bahnstation Hönow beginnt und über 29 Kilometer zum östlich von Berlin gelegenen Rehfelde in Märkisch-Oderland/Brandenburg...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 06.01.21
  • 281× gelesen
Verkehr
Die Grünen-Politikerin Inka Seidel-Grothe zählt zu den Gegnern der Sanierung.
3 Bilder

Allen Bürgerprotesten zum Trotz
Umstrittene Sanierung der Lemkestraße hat begonnen

Jahrelang haben Anwohner versucht, das Vorhaben zu verhindern. Ohne Erfolg. Mitte Dezember hat die Sanierung der Lemkestraße begonnen. Bis voraussichtlich Ende Juli laufen die Arbeiten am ersten Bauabschnitt von Linderhof- bis Sudermannstraße. Gehwege und Beleuchtung werden erneuert. Im Anschluss modernisieren die Wasserbetriebe das Regenkanalsystem. Der Neubau der Fahrbahn kann erst nach Abschluss dieser Arbeiten erfolgen. Noch ist nicht viel zu sehen und die weiteren Bauabschnitte wurden vom...

  • Mahlsdorf
  • 28.12.20
  • 661× gelesen
  • 1
Politik

Unerfüllte Erwartungen
Grüne ziehen „ernüchternde Bilanz“ nach einem Jahrzehnt biologischer Vielfalt

Am 9. November 2010 hat das Bezirksamt die Deklaration „Biologische Vielfalt in Kommunen“ unterzeichnet. Die jetzt dazu von der zuständigen Stadträtin aufgezählten Maßnahmen fallen aus Sicht der Bündnisgrünen dürftig aus. Nach den Antworten der für die Straßen und Grünflächen in Marzahn-Hellersdorf zuständigen Stadträtin Nadja Zivkovic (CDU) zieht die Grünen-Fraktion eine „ernüchternde Bilanz“. Zivkovic hatte auf Anfrage der Grünen-Bezirksverordneten Cordula Streich acht Maßnahmen aufgelistet,...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 26.11.20
  • 79× gelesen
Verkehr

Mehr Sicherheit für Radler
FahrRat Marzahn-Hellersdorf fordert Kreuzungsumbau, mehr Abstellanlagen und eine Fahrradstraße

Nicht der seit Monaten diskutierte Ausbau des Radwegenetzes stand im Mittelpunkt der jüngsten Sitzung des FahrRates Marzahn-Hellersdorf. Vielmehr wurden zahlreiche Beschlüsse gefasst, die das Radfahren auf den vorhandenen Wegen sicherer machen sollen. Wie gefährlich so mancher Radweg ist, zeigt der Unfall, der sich Mitte Oktober an der Kreuzung Zossener und Alte Hellersdorfer Straße ereignete. Hier wurde eine Mutter mit ihrem zweijährigen Kind von einem nach rechts abbiegenden Lkw angefahren....

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 23.11.20
  • 261× gelesen
Politik

Schwere Zeiten
Bezirkspolitiker beraten über Hilfen für die Gastronomie in Marzahn-Hellersdorf

Die Corona-Infektionszahlen in Berlin lassen die Betreiber von Gastronomiebetrieben um ihre Existenz fürchten. Die Politik will helfen. Doch welche Maßnahmen werden wirklich gewünscht? Für den Vorsitzenden der Linksfraktion, Bjoern Tielebein, ist klar, dass Bars und Restaurants in Marzahn-Hellersdorf unter den neuerlichen Einschränkungen aufgrund der anhaltenden Pandemie leiden. Der Winter werde ihre Situation nochmals verschärfen. „In den Sommermonaten konnten die Außenbereiche zumindest...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 23.10.20
  • 203× gelesen
Bauen

Weitere Fahrradstellplätze am Elsterwerdaer Platz

Biesdorf. Die BVG hat die erst im Dezember errichtete Fahrradabstellanlage am Elsterwerdaer Platz aufgrund des hohen Bedarfs erweitert. Gemeinsam mit der zuständigen Verkehrsstadträtin Nadja Zivkovic (CDU) wurden am 14. September acht überdachte Bügel mit 16 Stellplätzen zur Nutzung freigegeben. Im Dezember hatte die BVG bereits auf dem Vorplatz des U-Bahnhofs eine überdachte Fahrradabstellanlage mit Stellplätzen für 74 Fahrräder eröffnet. Der Bedarf an Fahrradabstellplätzen ist hier besonders...

  • Biesdorf
  • 25.09.20
  • 74× gelesen
Verkehr
Vor der Kreuzung Zossener Straße ist die Landsberger Allee auf mehreren Hundert Metern auf eine Spur verengt. Die Fahrbahn wird erneuert.
2 Bilder

Autofahrer stadtauswärts im Dauerstress
Baustellen auf der Landsberger Allee und Chaussee führen seit Wochen zu langen Staus

Für Autofahrer sind die beiden Baustellen auf der Landsberger Allee und der Landsberger Chaussee seit Wochen ein großes Ärgernis. Gleich zweimal, im Abstand von nur 400 Metern, ist die Fahrbahn stadtauswärts auf eine Spur verengt. Einmal vor der Wuhleüberquerung zwischen Prötzeler Ring und Zossener Straße und wenige Meter weiter zwischen Alte Hellersdorfer und Stendaler Straße gegenüber vom Kaufpark Eiche werden die Betonfelder saniert. Regelmäßig kommt es im Berufsverkehr am Nachmittag zu...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 11.09.20
  • 1.055× gelesen
Bildung

Infobroschüre als Eratz zur Karrieremesse
Bezirksamt verteilt Schulstartpakete an Zehntklässler

Schüler der zehnten Klassen erhielten zu Beginn des neuen Schuljahres sogenannte Schulstartpakete. Neben Notizbuch, Kugelschreiber, Textmarker, Desinfektionstüchern und Traubenzucker befand sich in jedem der 2000 Pakete auch der Ausbildungs- und Studienführer „career compass to go“. Der Führer entstand kurzfristig im Rahmen eines durch Bundes- und Landesmittel geförderten Projekts der Wirtschaftsförderung Marzahn-Hellersdorf. Das Regionalmanagement hatte eigentlich die Ausbildungs- und...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 22.08.20
  • 60× gelesen
Kultur

Hilfsangebot für die Kulturszene
Bezirksamt stellt Veranstaltern Flächennutzungen in Aussicht

Veranstalter von Konzerten, Festivals und anderen großen Events gehören zu den großen Verlierern der Corona-Krise. Monatelang mussten alle Veranstaltungen abgesagt werden. Nun gelten auf unbestimmte Zeit Hygieneauflagen, Abstandsregeln und damit begrenzte Teilnehmerzahlen. Das Bezirksamt hat sich Gedanken gemacht, wie Kulturveranstaltern in Marzahn-Hellersdorf geholfen werden kann. „Da das Land Berlin keine einheitlichen Regelungen beschlossen hat, die etwa eine grundlegende...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 06.08.20
  • 108× gelesen
Umwelt

Grüne kritisieren Mäharbeiten im Bezirk angesichts gefährdeter Bienen

Marzahn-Hellersdorf. Die Bündnisgrünen sehen die aktuell stattfindenden Mäharbeiten im Bezirk kritisch. Diese erfolgten zu einem „denkbar ungünstigen Zeitpunkt“, an dem die Lindenblüte gerade vorüber sei. „Viele Wildbienenarten finden nach der Lindenblüte nur noch wenig Nahrung. Sie sind in dieser Zeit vor allem auf blühende Wildkräuter angewiesen. Es ist bedauernswert, dass diese Wildkräuter nun abgemäht wurden und wichtige Nahrungsquellen für Insekten und folglich auch Vögel verloren gehen“,...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 30.07.20
  • 48× gelesen
Verkehr

Schlusslicht beim Radwegeausbau
Verbände kritisieren: Nur zwei Kilometer neue Strecken seit 2017 in Marzahn-Hellersdorf

Beim Bau neuer Radwege in den vergangenen Jahren liegt Marzahn-Hellersdorf im Bezirksvergleich auf dem letzten Platz. Das geht aus der Antwort der Senatsverkehrsverwaltung auf eine Anfrage des Abgeordneten Sven Kohlmeier hervor. Der SPD-Politiker hatte eine Übersicht über die gebauten Radwege von 2017 bis Mitte 2020 angefordert. In diesem Zeitraum wurden demnach insgesamt 141 neue Radverkehrsanlagen mit einer Gesamtlänge von 99,2 Kilometern gebaut, welche durch den Senat finanziert oder...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 30.07.20
  • 150× gelesen
  • 1
Wirtschaft

Zahl der Betriebe deutlich gesunken
Spielhallengesetz zeigt Wirkung

Seit Einführung des Berliner Spielhallengesetzes im Mai 2011 nimmt die Zahl der Spielhallen in der Hauptstadt kontinuierlich ab. Marzahn-Hellersdorf bildet da keine Ausnahme. Waren es 2011 noch 37 Betriebe, sind es heute nur noch 21. Vor allem die mit dem Gesetz verschärften Genehmigungsbedingungen haben dazu beitragen. So dürfen Spielhallen seither einen Mindestabstand von 500 Metern zur nächsten Spielhalle und 200 Metern zu Oberschulen nicht unterschreiten. Weil zum Zeitpunkt des...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 24.07.20
  • 365× gelesen
Bauen

Die GB infraVelo GmbH prüft derzeit drei Standorte
Am S-Bahnhof Mahlsdorf soll ein Fahrradparkhaus gebaut werden

An mehreren Bahnhöfen in Marzahn-Hellersdorf nimmt der Bedarf an Fahrradstellplätzen bis 2030 deutlich zu. Für den S-Bahnhof Mahlsdorf wird deshalb an einer besonders komfortablen Lösung gearbeitet. Dort soll das erste Fahrradparkhaus im Bezirk entstehen. Bei einer Umfrage der landeseigenen GB infraVelo GmbH kam heraus, dass an diesem Standort mit einem Zuwachspotenzial von 70 Prozent gerechnet wird. „Die Erfahrungen anderer Städte haben gezeigt, dass Fahrradparkhäuser als qualitativ sehr...

  • Mahlsdorf
  • 10.07.20
  • 280× gelesen
  • 1
Politik
Nadja Zivkovic (41) ist seit Dezember 2018 Stadträtin für Wirtschaft, Straßen und Grünflächen im Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf.

Interview zu Verkehrs- und Wirtschaftsplänen
CDU-Stadträtin Nadja Zivkovic über Pop-up-Radwege, Jelbi und Bäume wässern

Auch in der parlamentarischen Sommerpause gibt es viele Projekte, um die sich die Juristin und Medienwissenschaftlerin kümmert. Dafür genügt ein Blick auf die Aktenordner auf dem Fensterbrett in ihrem Büro. Im Interview spricht sie über aktuelle und zukünftige Herausforderungen. Frau Zivkovic, in vielen Bezirken wurden in den vergangenen Monaten Pop-up-Radwege eingerichtet, in Marzahn-Hellersdorf dagegen nicht. Sind Sie dagegen? Nadja Zivkovic: Generell bin ich nicht gegen Pop-up-Radwege. Dass...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 09.07.20
  • 543× gelesen
Umwelt
Reiner Waldukat, Vorsitzender des Vereins „Mensch-Tier“, füttert einige Braune Bergschafe in der Hellen Tierarche.
3 Bilder

Verein verhandelt mit Bezirk über Erbbauvertrag
Perspektiven für Tierarche am Oschatzer Ring

Die Tierarche ist in Hellersdorf zu einer Institution geworden. Der Trägerverein will mit dem Bezirksamt einen Erbbaupachtvertrag für das Grundstück abschließen. Die Tierarche soll eine langfristige Perspektive im Bezirk bekommen. Das ist der Sinn des Erbbaupachtvertrages, über den das Bezirksamt und der Trägerverein „Mensch – Natur“ gegenwärtig Verhandlungen führen. Grundlage soll das Konzept für den Betrieb der Tierarche sein, dass der Verein bis zum Sommer noch zu überarbeiten hat. „Wir...

  • Hellersdorf
  • 28.05.20
  • 248× gelesen
  • 1
Verkehr

SPD-Vorstoß ausgebremst
Heinrich-Grüber-Straße für weiteren Radweg zu klein

Die SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung setzt sich für den Bau eines Radweges entlang der Heinrich-Grüber-Straße ein. Doch dafür müsste der Bezirk Flächen von Privateigentümern ankaufen. An der Heinrich-Grüber-Straße gibt es im Abschnitt zwischen Gülzower Straße und der Kranoldstraße nur auf einer Seite einen Fahrradweg. Er ist marode und müsste dringend saniert werden. Auf der gegenüberliegenden Seite fehlen sowohl Rad- als auch Fußweg. Die SPD-Verordnete Marlitt Köhnke hat im...

  • Kaulsdorf
  • 08.05.20
  • 115× gelesen
Umwelt

Pro Baum ein Eimer Wasser

Marzahn-Hellersdorf. Das Bezirksamt bittet die Bewohner des Bezirks, bei der Bewässerung von Bäumen an Straßen und Plätzen zu helfen. Die Situation sei nach zwei trockenen Sommern schon jetzt wieder dramatisch. Sollte sich die Situation nicht bessern, schaffe es das Straßen- und Grünflächenamt nicht, das an jeder Stelle auszugleichen. Einige Eimer Wasser pro Baum und Woche könnten laut Nadja Zivkovic (CDU), Stadträtin für Straßen und Grünflächen, schon ausreichen. Sie empfiehlt langsames...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 02.05.20
  • 74× gelesen
Verkehr

Kreuzung erhält Ampelanlage

Hellersdorf. Noch in diesem Jahr wird eine Ampel an der Gothaer/Ecke Eisenacher Straße gebaut. Dies teilt Verkehrsstadträtin Nadja Zivkovic (CDU) in einem Bericht an die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) mit. Die BVV hatte sich im August vergangenen Jahres in einem Beschluss für den Bau einer Ampel eingesetzt. In der Begründung hieß es, dass schon 1999 eingeschätzt wurde, dass die Kreuzung täglich rund 25 000 Fahrzeuge passieren und die Verkehrsbelastung während der zurückliegenden zwei...

  • Hellersdorf
  • 11.04.20
  • 115× gelesen
Politik
Die Lebensmittelaufsicht ist dem Ordnungsamt zugeordnet und hat ihren Sitz an der Premnitzer Straße 11.

Foodwatch kritisiert geringe Anzahl an Kontrollen
Stadträtin Nadja Zivkovic (CDU) will Lebensmittelaufsicht verstärken

Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat die Lebensmittelkontrollen in Deutschland kritisch unter die Lupe genommen. Das Urteil über Berlin fällt vernichtend aus. Nur rund die Hälfte der vorgeschriebenen Lebensmittelkontrollen finden statt. Mit 49 Prozent liegt Marzahn-Hellersdorf im Berliner Durchschnitt. Nach Angaben der zuständigen Stadträtin Nadja Zivkovic (CDU) gab es 2019 im Bezirk 2779 Lebensmittelkontrollen. Bei 204 Betrieben wurden Verstöße gegen das Lebensmittelgesetz festgestellt...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 17.02.20
  • 109× gelesen
Umwelt
Wer an die Container will, muss über das Straßengrün oder an einer gefährlichen Stelle über die Straße laufen.
2 Bilder

Bezirksamt prüft umstrittenen Standort
Altglascontainer am Halteverbot an der Oberfeldstraße in der Kritik

Altstoffsammeln schützt die Umwelt. Deshalb werden immer mehr Altglascontainer im öffentlichen Straßenland aufgestellt. Bei der Wahl des Standortes spielen viele Faktoren eine Rolle. Nicht jeden hat das Bezirksamt im Blick, wie ein Beispiel aus der Oberfeldstraße zeigt. Seit Ende 2019 stehen an der Oberfeldstraße/Ecke Rapsweg drei große Glascontainer für die typischen Sammelfarben Grün, Weiß und Braun. Die Container wurden von der Karl Meyer Rohstoffverwertung GmbH aufgestellt. Sie stehen...

  • Biesdorf
  • 12.02.20
  • 279× gelesen
Verkehr

Belastung durch Verkehr gesunken

Biesdorf. Der Durchgangsverkehr durch die Eitelstraße hat sich verringert. Das haben Verkehrszählungen ergeben, über die Verkehrsstadträtin Nadja Zivkovic (CDU) der Bezirksverordnetenversammlung im Januar berichtete. Danach wurden im Mai 2019 pro Werktag insgesamt im Durchschnitt 16.476 Fahrzeuge in beide Richtungen gezählt. Bei einer Zählung im Juni 2016 waren das noch 22.473 Fahrzeuge gewesen. Mit dem Bericht reagiert das Bezirksamt auf einen BVV-Beschluss vom Oktober, in dem es um eine...

  • Biesdorf
  • 08.01.20
  • 96× gelesen
Bauen
Die Wiederinbetriebnahme des Großen Saals ist eines der Ziele bei der geplanten Sanierung des Theaters am Park.

Das TaP steht vor der Rettung
Soziokulturelle Einrichtung kann saniert werden / Neuausrichtung der Arbeit geplant

Das Geld für die Sanierung des Theaters am Park (TaP) steht zur Verfügung. Doch bevor diese beginnen kann, sind noch einige Probleme zu lösen. Das Hauptproblem ist die Fertigstellung einer Grobplanung für die Sanierung des TaP-Gebäudes am Frankenholzer Weg. Davon hängt ab, ob die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung tatsächlich die versprochene Sanierung des Gebäudes übernimmt. Gefahr im Verzug ist aber nicht und das Gebäude steht auch nicht wegen Baufälligkeit vor der Schließung. Dies hatte...

  • Biesdorf
  • 05.01.20
  • 195× gelesen
  • 1
Umwelt
Wer Plastikflaschen wegwirft, kann nach dem neuen Katalog mit einem Verwarnungsgeld von mindestens 55 Euro und sogar einer Geldbuße von bis zu 120 Euro belegt werden.

Neuer Bußgeldkatalog der Senatsumweltverwaltung
Das Ordnungsamt kann höhere Strafgelder gegen Umweltsünder verhängen

Der Senat hat einen neuen Bußgeldkatalog für Umweltsünden beschlossen. Ob er dem Ordnungsamt ein wirksames Mittel an die Hand gibt, Umweltsündern erfolgreich auf die Finger zu klopfen, wird im Bezirksamt bezweifelt. „Einer grundsätzlichen Erhöhung von Bußgeldern stehe ich sehr offen gegenüber“, sagt Ordnungsstadträtin Nadja Zivkovic (CDU). Bei jedem konkreten Fall gebe es aber Prämissen wie die Grundsätze der Gleichbehandlung und der Verhältnismäßigkeit. Dem Gesetz nach seien auch die...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 19.11.19
  • 234× gelesen
  • 1
Verkehr

Genehmigung für das Entwässerungskonzept steht aus
Verschiebt sich der Ausbau der Lemkestraße?

Das Bezirksamt hält am ehrgeizigen Zeitplan für den Ausbau der Lemkestraße fest. Er soll von 2020 bis 2023 stattfinden. Allerdings fehlt noch eine wichtige Genehmigung der Senatsumweltverwaltung zum Entwässerungskonzept. Bestandteil des Entwässerungskonzepts ist der Bau eines Regenwasserrückhaltebeckens durch die Berliner Wasserbetriebe. Das Bauwerk soll nahe der Lemkestraße zusammen mit dem Straßenausbau errichtet werden. Die Wasserbetriebe haben jedoch so viele Baustellen, dass sie das Becken...

  • Mahlsdorf
  • 12.09.19
  • 290× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.