Alles zum Thema Peter Fechter

Beiträge zum Thema Peter Fechter

Politik

Erinnerung an den Mauerbau

Pankow. Das Bezirksamt wird am Tag des Mauerbaus, 13. August, an die Opfer der Teilung erinnern. Der stellvertretende Bürgermeister und Stadtrat für Stadtentwicklung und Bürgerdienste, Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen), und der Vorsteher der Bezirksverordnetenversammlung, Michael van der Meer (Die Linke), gedenken am Montag, 13. August, um 10 Uhr auf dem evangelischen Friedhof in Weißensee, Indira-Gandhi-Straße 110, der Berliner Maueropfer. Treffpunkt ist die Kirchhofsverwaltung am Eingang...

  • Pankow
  • 08.08.18
  • 52× gelesen
Politik
Die East Side Gallery ist das längste noch erhaltene Mauerstück.
10 Bilder

Was von der Mauer übrig blieb: Erinnerung an die geteilte Stadt

Der 5. Februar ist ein sogenanntes Zirkeldatum. An diesem Tag istr die Berliner Mauer genauso lange gefallen, wie sie existiert hat. Das tödliche Bollwerk trennte die Stadt zwischen dem 13. August 1961 und dem 9. November 1989. Seither ist eine neue Generation herangewachsen, die die Zeit nicht mehr erlebte. Welche Erinnerungen gibt es heute noch an die Mauer? Konkret in Friedrichshain-Kreuzberg, das sich aus einem einstigen Ost- und einem ehemaligen West-Bezirk...

  • Friedrichshain
  • 04.02.18
  • 232× gelesen
Politik
Das Grab Peter Fechters auf dem evangelischen Friedhof an der Indira-Gandhi-Straße.

Bezirk gedenkt der Maueropfer: Kranzniederlegung am Grab Peter Fechters

Weißensee. Pankows Bürgermeister Matthias Köhne und die Vorsteherin der Bezirksverordnetenversammlung, Sabine Röhrbein (beide SPD), gedenken am 13. August auf dem evangelischen Friedhof in Weißensee der Berliner Maueropfer. Stellvertretend werden sie an der Grabstätte Peter Fechters einen Kranz niederlegen. Vor 53 Jahren wagte der Weißenseer die Flucht über die Berliner Mauer. Sein Versuch endete tödlich. Am 17. August 1962 gegen 14.15 Uhr hatte der 18-jährige Maurergeselle versucht, zusammen...

  • Stadtrandsiedlung Malchow
  • 08.08.15
  • 108× gelesen
Politik
Gerhard Witte auf dem Karower Gemeindehof hat den Aufbau der Einrichtung koordiniert. Ende September wurde der Pfarrer in den Ruhestand verabschiedet.
19 Bilder

Das bewegte die Menschen 2014 in Pankow

Pankow. Das Jahr 2014 geht zu Ende. Die Berliner Woche hat Sie über Ereignisse in den Ortsteilen informiert, Probleme aufgegriffen und Menschen vorgestellt. Jetzt ist es Zeit für einen Rückblick.JanuarAuf dem Neujahrsempfang der Bezirkspolitik wurde erstmals die Pankower Bezirksmedaille verliehen. Über die Auszeichnung konnte sich Ruth Misselwitz, die Pfarrerin der evangelischen Kirchengemeinde Alt-Pankow freuen. Gewürdigt wurde damit ihr jahrzehntelanges gesellschaftliches...

  • Pankow
  • 27.12.14
  • 597× gelesen
Kultur
Matthias Köhne würdigte das Vermächtnis Peter Fechters in einer kurzen bewegenden Ansprache.

Bürgermeister besuchte das Grab Peter Fechters

Weißensee. Pankows Bürgermeister Matthias Köhne, die BV-Vorsteherin Sabine Röhrbein (beide SPD) sowie Vertreter der Fraktionen der Bezirksverordnetenversammlung gedachten am 13. August der Berliner Maueropfer.Sie legten an der Grabstätte Peter Fechters Blumengebinde nieder. "Laut aktueller Umfragen wissen nur rund die Hälfte der Deutschen, was am 13. August 1961 passiert ist", bedauerte Matthias Köhne in seiner kurzen bewegenden Ansprache. Mit dem Bau der Berliner Mauer habe die damalige...

  • Pankow
  • 14.08.14
  • 59× gelesen
Kultur

Bezirk will Platz rund um die Gedenkstele für Mauertoten nicht benennen

Mitte. Über ein Jahr nach dem BVV-Beschluss, den Bereich um die Peter-Fechter-Stele in der Zimmerstraße aufzuwerten und in Peter-Fechter-Platz zu benennen, hat das Bezirksamt jetzt abgelehnt.Weil die Stele auf dem Gehweg in der Zimmerstraße steht und es keinen Platz gibt, sei ein Peter-Fechter-Platz fachlich nicht möglich, heißt es in dem Bezirksamtsbeschluss vom 29. Juli. Mit dem Vorschlag für einen Peter-Fechter-Platz wollte die CDU-Fraktion, die den Antrag eingebracht hatte, das Problem...

  • Mitte
  • 31.07.14
  • 13× gelesen