Wilhelm gibt keine Ruh

Beiträge zum Thema Wilhelm gibt keine Ruh

Wirtschaft
In Kurzfilmen dokumentieren die drei Standortinitiativen, was sie schon erreicht und noch geplant haben. Regisseur Jan Gessler (rechts) produzierte mit seinem Team die Kurzfilme.
6 Bilder

Wettbewerb "MittendrIn Berlin!" 2019/2020 abgeschlossen
Engagement für Zentren und Geschäftsstraßen

Der Wettbewerb "MittendrIn Berlin!" 2019/2020 ist umgesetzt: Kurzfilme dokumentieren die Ergebnisse und das Engagement vor Ort. Ein digitaler Leitfaden bietet praktische Hilfestellung für alle, die sich für ihren Standort einbringen wollen. Mehr als zwei Jahre lang haben drei Berliner Standortkooperationen im Wettbewerb "MittendrIn Berlin!" mit viel Engagement, Ausdauer und Leidenschaft ihre Ziele umgesetzt. Mit Unterstützung des Landes Berlin, der IHK Berlin und Partnern aus der privaten...

  • Frohnau
  • 01.06.21
  • 88× gelesen
Umwelt

Von Wilhelmsruh nach Rosenthal

Wilhelmsruh. „Wilhelm gibt keine Ruhe – Ein Streifzug zu lokalen Initiativen in Wilhelmsruh“ ist der Titel einer Radtour durch den Ortsteil, zu der die Pankower Bündnisgrünen für Sonnabend, 22. Mai, im Rahmen ihrer politischen Streifzüge durch den Pankower Norden einladen. Treffpunkt ist um 10 Uhr der Bahnhofsvorplatz am S-Bahnhof Wilhelmsruh. Ansprechpartnerinnen sind Cordelia Koch und Susanne Jahn. Die Radtour führt vom S-Bahnhof Wilhelmsruh durch den Industriepark PankowPark, entlang der zu...

  • Wilhelmsruh
  • 11.05.21
  • 32× gelesen
Wirtschaft
André Schaarschmidt von der Initiative „Wilhelm gibt keine Ruh“ am Kirchenvorplatz an der Goethestraße. In diesem Bereich soll künftig der Wilhelmsmarkt stattfinden.
4 Bilder

Für den Wilhelmsmarkt ist alles vorbereitet
Initiatoren und Marktbetreiber stehen in den Startlöchern

Der Ortsteil bekommt demnächst einen Wochenmarkt. Das Besondere an ihm: Er wird in einer Kooperation von der Initiative „Wilhelm gibt keine Ruh“ und dem Marktbetreiber Rainer Perske betrieben. Zur Initiative „Wilhelm gibt keine Ruh“ schlossen sich engagierte Bewohner des Ortsteils vor zwei Jahren zusammen. Sie störte, dass immer mehr Läden an der Hauptstraße dicht machten. Der Leerstand wuchs. Gemeinsam erarbeiteten die Kiezbewohner eine Vision, wie das Ortsteilzentrum wieder belebt und...

  • Wilhelmsruh
  • 01.05.21
  • 231× gelesen
Umwelt
Das Industriegebiet Flottenstraße vom Bahndamm des S-Bahnhofs Wilhelmsruh aus betrachtet. Von hier kommen unangenehme Gerüche in die Wilhelmsruher Wohngebiete herübergewabert.

Gerüche mit dem Handy erfassen
BI "Wilhelm gibt keine Ruh" entwickelte App

Wie stark sind die Geruchsimmissionen, die aus dem Gewerbegebiet an der Reinickendorf Flottenstraße in die Wilhelmsruher Wohngebiete herüberwabern? Das können die Anwohner mit der App „Frischluftheld:in“ messen. Immer wieder kommt es zu Geruchsbelästigungen aus dem Industriegebiet Flottenstraße. Die Gerüche ziehen über den Bahndamm hinweg nach Wilhelmsruh. Wegen des Gestanks gibt es viele Beschwerden aus der Bevölkerung, berichtet Abgeordnetenhausmitglied Torsten Hofer (SPD). Das wirkt sich...

  • Wilhelmsruh
  • 21.01.21
  • 159× gelesen
Wirtschaft
Der Wilhelmsruher Fotograf Andy van Kaa zeigt im Pop-up-Laden seine Fotoausstellung „Spuren der Vergangenheit“.
5 Bilder

Kiezladen aufgepopt
Initiative "Wilhelm gibt keine Ruh" sorgt für eine Belebung der Hauptstraße

Die Initiative „Wilhelm gibt keine Ruh“ hat einen ehrenamtlich betriebenen Pop-up-Laden an der Hauptstraße 24 eröffnet. Mit ihm setzt sie nun selbst ein Zeichen für eines ihrer wichtigsten Ziele: die Wiederbelegung der Hauptstraße und damit des Wilhelmsruher Zentrums. Der Laden ist vielen alteingesessenen Wilhelmsruhern noch als Fleischwarenladen in bester Erinnerung. Doch mittlerweile stehen die Gewerberäume leer, so wie etliche andere an der Hauptstraße. „Dass dieses Geschäft leer steht,...

  • Wilhelmsruh
  • 21.11.20
  • 315× gelesen
Verkehr
Auf der Hauptstraße soll es im Abschnitt zwischen Kopenhagener und Schillerstraße schon bald ruhiger und sicherer werden. Die Verkehrslenkung hat ganztägig Tempo 30 angeordnet.

Weniger Lärm und mehr Sicherheit
Verkehrslenkung ordnet auf der Wilhelmsruher Hauptstraße Tempo 30 an

Auf der Hauptstraße in Wilhelmsruh gilt endlich in weiteren Abschnitten eine Geschwindigkeitsbegrenzung von Tempo 30. Nachdem sich Anwohner und Bezirkspolitiker jahrelang um diese Geschwindigkeitsbegrenzung bemühten, teilte die Verkehrslenkungsbehörde (VLB) der Initiative „Wilhelm gibt keine Ruh“ kürzlich mit, dass sie Tempo 30 in der Hauptstraße genehmigt. Bislang war auf der Hauptstraße Tempo 30 nur zwischen Friedrich-Engels- und Mönchmühler Straße sowie von der Friedrich-Engels-Straße bis...

  • Wilhelmsruh
  • 15.05.20
  • 187× gelesen
Soziales
Susanne Hoffmann und André Schaarschmidt vor einem der leerstehenden Läden in der Hauptstraße.
4 Bilder

Wochenmarkt und Lastenradverleih
Wilhelmsruher Initiative „Wilhelm gibt keine Ruh“ gewinnt beim Mittendrin Berlin!-Wettbewerb

Immer mehr leerstehende Geschäfte und zunehmender Durchgangsverkehr in der Hauptstraße: Dagegen wollen Wilhelmsruher etwas tun. Sie gründeten die Initiative „Wilhelm gibt keine Ruh“. Gemeinsam erarbeiteten sie eine Vision, wie die Hauptstraße attraktiver werden könnte. Mit ihrem Konzept bewarben sie sich im Herbst beim Mittendrin Berlin!-Wettbewerb. Und nun gehören sie zu den Gewinnern. Als eines von drei Teams erhalten sie 30 000 Euro, um gemeinsam mit Profis ein auf Wilhelmsruh...

  • Wilhelmsruh
  • 20.03.20
  • 251× gelesen
Wirtschaft
Fünf Minuten Präsentation, anschließend fünf Minuten Fragerunde: Die acht nominierten Initiativen zeigten sich in ihrer Präsentation vor der Jury engagiert und kreativ.Hier im Bild: die Interessengemeinschaft Nikolaiviertel e.V.
12 Bilder

Drei Standortinitiativen erhalten Unterstützung
Wettbewerb "MittendrIn Berlin! 2019/2020" ist entschieden

Die Entscheidung im aktuellen Wettbewerb "MittendrIn Berlin! Projekte in Berliner Zentren 2019/2020" ist gefallen. Drei Initiativen überzeugten mit ihren Ideen zur Standortentwicklung die Jury besonders und setzten sich im Feld der acht nominierten Beiträge durch. Die drei Gewinnergruppen erhalten als Gewinn professionelle Unterstützung bei der Erarbeitung eines fundierten und auf den Standort zugeschnittenen Konzepts im Wert von 30.000 Euro sowie ein zusätzliches Budget von 10.000 Euro für die...

  • Charlottenburg
  • 26.02.20
  • 626× gelesen
Wirtschaft
Britta Lüdeke, André Schaarschmidt und Nele Thoma von der Initiative „Wilhelm gibt keine Ruh“ organisieren den Wilhelmsmarkt mit.

Die Kiezbewohner kommen ins Gespräch
Wilhelmsmarkt auf der Hauptstraße

Zum „Wilhelmsmarkt – Ein Kiez im Dialog“ lädt die Initiative „Wilhelm gibt keine Ruh“ am 30. November von 10 bis 16 Uhr auf die Hauptstraße ein. Mit seinem Projekt zur Belebung des Kiezes schaffte es die Initiative in die nächste Rundes des Mittendrin Berlin!-Wettbewerbs. Ausgelobt wird der Mittendrin Berlin!-Wettbewerb seit einigen Jahren gemeinsam von der IHK Berlin und dem Senat in Kooperation mit weiteren Partnern. Zu diesen gehört auch die Berliner Woche. Aufgabe der Wettbewerbsteilnehmer...

  • Wilhelmsruh
  • 23.11.19
  • 439× gelesen
Leute
Britta Lüdeke, André Schaarschmidt und Nele Thoma engagieren sich für die Belebung der Hauptstraße in Wilhelmsruh. Sie meinen: Der Ortsteil hat großes Potenzial. Deshalb beteiligen sie sich mit ihrer Initiative am „Mittendrin Berlin!“-Wettbewerb.
3 Bilder

Wilhelm gibt keine Ruh
Wilhelmsruher Initiative kommt mit ihrem Projekt in die nächste Runde des „Mittendrin Berlin!“-Wettbewerbs

Sie ist die Einkaufsstraße in Wilhelmsruh, aber in den vergangenen Jahren machten immer mehr Geschäfte dicht. Damit die Hauptstraße wieder attraktiver wird, hat sich vor einigen Monaten die „Initiative für einen lebendigen Kiez Wilhelmsruh“ gegründet. Unter dem Motto „Wilhelm gibt keine Ruh“ möchte sie mit zahlreichen Aktivitäten dafür sorgen, dass das Zentrum wieder attraktiver wird. Mit ihrem Konzept bewarb sich die Wilhelmsruher Initiative beim aktuellen „Mittendrin Berlin!“-Wettbewerb – und...

  • Wilhelmsruh
  • 22.10.19
  • 687× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.