Bauhauptleistungen für Dresdner Bahn beginnen
Sperrungen der S-Bahnlinie 2 angekündigt

Noch können Radler am Übergang Wolziger Zeile die Bahntrasse überirdisch passieren. 2021 geht es dann durch einen Tunnel.
3Bilder
  • Noch können Radler am Übergang Wolziger Zeile die Bahntrasse überirdisch passieren. 2021 geht es dann durch einen Tunnel.
  • Foto: Philipp Hartmann
  • hochgeladen von Philipp Hartmann

Bei einem Infoabend im Gemeinschaftshaus Lichtenrade hat die Deutsche Bahn einen Ausblick auf die nächsten Arbeitsschritte für den Ausbau der Dresdner Bahn gegeben. Eine der wichtigsten Erkenntnisse für die Anwohner dürfte sein, dass es noch in diesem Jahr mehrmals zu Sperrungen der S-Bahnlinie 2 kommt.

Vom 21. Juni bis 4. August gibt es demnach auf dem Abschnitt zwischen den Bahnhöfen Priesterweg und Marienfelde einzelne Gleissperrungen. Der S-Bahnverkehr soll währenddessen aufrecht erhalten werden. Dabei kommt es jedoch zu Fahrplananpassungen. Komplett gesperrt wird dagegen vom 23. September 4 Uhr bis 3. Oktober 7 Uhr die Strecke Priesterweg bis zur Endhaltestelle Blankenfelde sowie in der Zeit vom 20. Dezember 22 Uhr bis 23. Dezember 4 Uhr der Abschnitt Marienfelde bis Lichtenrade. Während der Totalsperrungen wird ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Notwendig werden die Sperrungen, weil die Deutsche Bahn mit den Bauhauptleistungen beginnt. Die Vorbereitungen für den Ausbau der Dresdner Bahn waren bereits im Oktober 2017 gestartet. Seitdem sind unter anderem Kabel und Leitungen in großem Umfang verlegt, das elektronische Stellwerk in Marienfelde in Betrieb genommen und der erste Abschnitt der Lärmschutzwand errichtet worden. Was nun folgt, sind unter anderem die Verlegung der Gas- und Wasserleitungen sowie Telefon- und Stromkabel in der Lichtenrader Bahnhofstraße bis Januar 2020. Die Kabeltiefbauleistungen beginnen im September und dauern bis Juni 2020. Außerdem werden die Imbisse am Pfarrer-Lütkehaus-Platz abgerissen. Die Schließung der Bahnhofstraße für Autos soll im dritten Quartal 2020 erfolgen. Bis dahin wird ein Bahnübergang für Fußgänger und Radfahrer errichtet.

Ein Stück weiter südlich, am Bahnübergang Wolziger Zeile, wird bereits seit April an der neuen Eisenbahnüberführung gearbeitet. Diese soll bis zum zweiten Quartal 2020 für die S-Bahn sowie bis zum dritten Quartal 2021 für die Fernbahn fertiggestellt sein. Im Anschluss werden nur noch Radfahrer und Fußgänger durch einen Tunnel die Bahntrasse an der Wolziger Zeile kreuzen können. Weitere Bauarbeiten stehen im Bereich des S-Bahnhofs Schichauweg bevor. Auf der Westseite der Bahntrasse wird von Juli bis November die geplante Lärmschutzwand aufgebaut.

Wer sich noch detaillierter informieren möchte, kann dies immer dienstags 14 bis 18 Uhr im Infopunkt auf dem Bahnsteig des S-Bahnhofs Lichtenrade tun. Der Baulärmverantwortliche für das Großprojekt ist unter Tel. 34 64 98 04 zu erreichen. Fachliche Fragen zum Ausbau können per E-Mail an dresdner_bahn@deutschebahn.com gestellt werden.

Autor:

Philipp Hartmann aus Tempelhof

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.