Der ganze Bezirk hilft jetzt mit
Kommune, Politiker und Ehrenamtliche leisten Unterstützung

Corona- Unternehmens-Ticker

In Berlin besinnt man sich in der Corona-Krise immer stärker auf ein solidarisches Miteinander. Fast jeden Tag gibt es neue Hilfsangebote.

Jetzt hat auch der Tourismusverein Treptow-Köpenick ein Hilfsportal eingerichtet. Im Entstehen ist eine Datenbank mit Angeboten von Information bis Hilfe im konkreten Fall. „Nur gemeinsam können wir diese Krise meistern, mit Disziplin und Solidarität“ schreibt Tourismusverein-Geschäftsführer Mathis Richter. Neben Informationen unter https://www.tkt-berlin.de/de/ gibt es ein Servicetelefon. Hier können Hilfsangebote gemacht oder auch um Hilfe – Einkauf, Gang zu Apotheke – angefragt werden: Telefon 65 48 43 33.

Abgeordnetenhausmitglied Maik Penn (CDU) hat sein Bürgerbüro, Stellingdamm15, zur Hilfestelle umfunktioniert. Montag bis Sonnabend ist es von 10 bis 18 Uhr besetzt, unter Telefon 65 07 53 92 gibt es Auskunft zu fast allen Fragen, die mit Corona zu tun haben, vor allem Infos für Mobilitätseingeschränkte, Ältere, Eltern und Gewerbetreibende. Ebenso vermitteln die Mitarbeiter Hilfe beim Einkauf von Lebensmitteln und Getränken sowie bei der Beschaffung von Medikamenten in der Apotheke.

Ein weiteres Angebot hat der DRK Kreisverband Müggelspree geschaffen, vor allem durch Pflegeleistungen und den Wasserrettungsdienst bekannt. Ab sofort gibt es eine Krisenhotline, unter Telefon 239 89 30 90 (Montag bis Freitag 10 bis 16 Uhr) werden ehrenamtliche Helfer und Hilfesuchende zusammengebracht. Hier setzt man in erster Linie aufs Telefon, weil viele ältere und jetzt besonders hilfsbedürftige Mitbürger mit Internet und sozialen Medien nicht so vertraut sind. Unter der genannten Numme werden Nachbarschaftshilfe, Sozialberatung und ein Sorgentelefon angeboten und eingehende Hilfsangebote koordiniert. Ab sofort unterstützt das Bezirksamt die Nachbarschaftshilfe. Ehrenamtlich tätige Projekte und Helfer, die Hilfe im Zusammenhang mit der Corona-Krise leisten, können bis zu 500 Euro für Sachmittel erhalten. Kurzbeschreibung und gewünschte Summe an sozialraumorientierung@ba-tk.berlin.de, Auskunft: Telefon 902 97 22 00.

Autor:

Ralf Drescher aus Lichtenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen