Schwofen wie zu Zilles Zeiten
Djamila Rempel und Robert Bittner eröffnen das Ballhaus Wedding

Die Macher: Djamila Rempel und Robert Bittner werben für das neue Ballhaus Wedding.
4Bilder
  • Die Macher: Djamila Rempel und Robert Bittner werben für das neue Ballhaus Wedding.
  • Foto: Ballhaus Wedding
  • hochgeladen von Ulrike Kiefert

Das Ballhaus Wedding ist eines der letzten noch erhaltenen Ballhäuser des 19. Jahrhunderts. Nun haben Djamila Rempel und Robert Bittner dem historischen Kleinod wieder Kultur eingehaucht.

„Clärchens Ballhaus“ in Mitte kennt jeder. Schon zu Zilles Zeiten wurde dort geflirtet. Nun lädt auch in Wedding ein Tanzlokal die Berliner zum Schwofen ein. Das Ballhaus Wedding liegt etwas versteckt im Hinterhof der Wriezener Straße 6, nur wenige Meter von dem Ort entfernt, wo vor über 30 Jahren die Mauer fiel. Der große Ballsaal im Jugendstil ließ sich bislang für Hochzeiten oder Tagungen mieten. Die Nächte durchtanzen konnte im Ballhaus aber schon lange keiner mehr.

Tanzen, chillen, flirten, plaudern

Djamila Rempel und Robert Bittner wollten das ändern. Die beiden lieben Veranstaltungen und haben das 1889 erbaute Kleinod wieder zu kulturellem Leben erweckt. „Für ein anspruchsvolles Publikum, das im Heute lebt, aber auch gerne das Gestern feiert“, so die beiden Macher. Kurzum: Das historische Haus will ein kultureller Anlaufpunkt in Wedding sein, wo klassische Musik gespielt wird und Varieté die Goldenen Zwanziger Jahre zurückbringt, wo man tanzen, chillen, flirten und plaudern kann. Aber auch Theater, Filmpremieren, Lesungen, Kunstausstellungen, Bälle oder Firmenfeiern planen Rempel und Bittner.

Crowdfunding-Kampagne gestartet

„Das Ballhaus soll allen möglichen Interessen und Anlässen die richtige Plattform geben, neue und renommierte Künstler sollen hier ein interessiertes Publikum begeistern.“ Dafür haben die beiden eine Crowdfunding-Kampagne auf www.ballhauswedding.de/crowdfunding gestartet, um ihre Vision mit dem nötigen Startkapital realisieren zu können. „Ziel ist, in der Anfangsphase die Neuanschaffungs-, Umbau- und Genehmigungskosten auffangen zu können und unsere Existenzen zu sichern, sodass hier ein neuer Kulturort für Berlin wachsen kann“, erklären die Betreiber. In den ersten Monaten des neuen Jahres soll das Ballhaus „aufgefrischt, erneuert und fit gemacht werden für die kommenden zehn Jahre“.

Djamila Rempel und Robert Bittner haben bereits in einer anderen Weddinger Institution, dem „Tangoloft“ in der Gerichtstraße, Hochzeiten, Weihnachtsfeiern, Geburtstagspartys und Filmdrehs organisiert. 2018 gründeten sie gemeinsam die „Neues Berlin Events GmbH“, die das Ballhaus Wedding betreibt. Das soll im Jahr 2022 seinem Namen wieder alle Ehre machen.

Autor:

Ulrike Kiefert aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

25 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Arno Steguweit, Sommelier und echter Genusskenner, empfiehlt Ihnen gern den passenden Tropfen.
2 Bilder

Arnos Weinladen
Weine, Delikatessen und Gastlichkeit in Glienicke

Namensgeber von Arnos Weinladen ist Arno Steguweit, Sommelier und echter Genusskenner. Er war lange Zeit in der gehobenen Gastronomie in Berlin tätig und widmet sich verstärkt dem Nachwuchs, indem er für die IHK angehende Sommeliers prüft. Im November 2020 hat Arno nun seinen eigenen Weinladen in Glienicke direkt an der B96 eröffnet. "Unser Weinladen bietet eine Vielzahl von nationalen und internationalen Weinen. So können Sie nicht nur Riesling, Grauburgunder und Spätburgunder aus Deutschland...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 26.01.22
  • 37× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige
Die Patienten werden in der letzten Lebensphase liebevoll betreut.
6 Bilder

Gut betreut in der letzten Lebensphase
Pflegefachkräfte leisten wertvolle Arbeit im anthroposophischen Gemeinschaftshospiz

„Pflege ist nicht nur ein Job, Pflege ist eine Berufung!“ – Das ist die Einstellung der engagierten Pflegefachkräfte, die im Gemeinschaftshospiz Christophorus in Berlin-Kladow schwerstkranke Menschen in ihrer letzten Lebensphase begleiten, damit diese in Würde Abschied nehmen können. Arbeit unter erschwerten BedingungenSpätestens seit der Covid19-Pandemie ist der Öffentlichkeit bewusst geworden, dass die unermüdliche Arbeit von Pflegefachkräften mehr Wertschätzung verdient. Während viele...

  • Bezirk Spandau
  • 24.01.22
  • 70× gelesen
WirtschaftAnzeige
Ab dem 28. Januar finden Sie Ihre Parfümerie Gabriel in neuem Glanze endlich wieder im Tegel Quartier.

Parfümerie Gabriel
Ab 28. Januar 2022 wieder im Tegel Quartier!

Liebe Kundinnen und Kunden, ab dem 28. Januar 2022 finden Sie uns in neuem Glanze endlich auch wieder im Tegel Quartier. Ob Düfte, Pflegeprodukte, Make-up oder besondere Accessoires – bei unseren Beautyexperten finden Sie bestimmt das Richtige für sich oder Ihre Liebsten. Oder verschenken Sie doch einen unserer liebevoll verpackten Geschenkgutscheine. Gerne laden wir Sie auch wieder zu unvergesslichen Verwöhn-Momenten in unsere neue Beauty Lounge ein. Unsere Kosmetikerinnen freuen sich bereits...

  • Tegel
  • 20.01.22
  • 131× gelesen
WirtschaftAnzeige
Farbenfroh strahlt die Fassade am Tierpark Center.
3 Bilder

Temporäre Open-Air-Gallery als echter Hingucker
Tierpark Center Berlin präsentiert während des Umbaus urbane Kunst

Während des momentan laufenden Umbaus wird das Tierpark Center in Friedrichsfelde zur temporären Open-Air-Gallery. Sieben Berliner Künstler*innen für Urban Art gestalten einen Teilbereich der Fassade mit speziell für den Standort entwickelten Motiven. Der Eigentümer hat das Projekt gemeinsam mit der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin Andrea Stöckmann sowie Ulrike Gohla von den Stadtpiraten initiiert. Anwohner neugierig machen Das Motto lautet „Farewell“. Es steht für die Restrukturierung...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 20.12.21
  • 713× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen