Brachen werden zu Spielplätzen
Bezirksamt hat Fördermittel beantragt

Auf dem Grundstück an der Goethestraße/Ecke Lehderstraße soll ein neuer Spielplatz entstehen. Damit dort kein Müll mehr abgelegt wird, ist die Fläche inzwischen eingezäunt worden.
3Bilder
  • Auf dem Grundstück an der Goethestraße/Ecke Lehderstraße soll ein neuer Spielplatz entstehen. Damit dort kein Müll mehr abgelegt wird, ist die Fläche inzwischen eingezäunt worden.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Im Gebiet Langhansstraße sollen in den kommenden Jahren zwei weitere Spielplätze entstehen.

Zum einen soll ein Spielplatz auf der bisherigen Brachfläche Goethestraße/Ecke Lehderstraße neu gebaut werden, zum anderen im Bereich Jacobsohnstraße 6/Ecke Langhansstraße. Das teilt das Bezirksamt auf Anfrage des Verordneten Matthias Zarbock (Die Linke) mit.

Die Brachfläche an der Goethestraße/Ecke Lehderstraße befindet sich in der Verwaltung des Bezirksamtes. Sie ist allerdings seit Jahren immer wieder vermüllt worden. Ende 2019 wurde die Fläche deshalb mit Mitteln aus dem Programm „Saubere Stadt“ für 22 000 Euro gereinigt. Um nach der Säuberung eine erneute illegale Nutzung beziehungsweise Müllablagerung zu verhindern, wurde das Grundstück eingezäunt.

Allerdings ist für diese Fläche nicht mehr das Amt für Umwelt und Natur zuständig, wie es auf einem Schild heißt. „Die Ausschilderung vor Ort ist nicht mehr aktuell“, heißt es aus dem Bezirksamt. „Das damalige Amt für Umwelt und Naturschutz wurde im Rahmen der Ämterstrukturreform aufgelöst, die Aufgabenbereiche in unterschiedliche Fachbereiche eingegliedert. Das heutige Umwelt- und Naturschutzamt verfügt selbst nicht über eigenes Fachvermögen. Das Grundstück ist im Flächenbestand des Straßen- und Grünflächenamtes als Vorbehaltsfläche für den Bau eines öffentlichen Spielplatzes registriert.“

Geplant ist nun, die Fläche mit Mitteln aus dem Förderprogramm „Lebendige Zentren und Quartiere“ als Spielfläche für ältere Kinder und Jugendliche zu entwickeln. Denn: Das Defizit an Spiel- und Freiflächen im Quartier Langhansstraße ist eklatant. Allerdings fehlten bisher die finanziellen Mittel, um den Spielplatz zu gestalten. Inzwischen sind aber Fördermittel in Höhe von 860 000 für die Haushaltsjahre 2022 bis 2024 beim Senat angemeldet und von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen bestätigt worden, informiert das Bezirksamt.

Eine weitere Spiel- und Grünfläche soll an der Jacobsohnstraße 6/Ecke Langhansstraße entstehen. Die Jacobsohnstraße 6 wurde bereits vom Bezirk gekauft, um dort eine Spielanlage zu errichten. Das direkt angrenzende, ebenfalls ungenutzte Grundstück Langhansstraße 71 würde sich sehr gut eignen, um die zukünftige Spiel- und Freifläche in diesem Bereich deutlich zu vergrößern. Deshalb wird inzwischen für diesen Bereich der Bebauungsplan 3-92 aufgestellt, um die Fläche entsprechend zu sichern. Die Eigentümer hätten ihre Bereitschaft zu einer Veräußerung signalisiert, informiert das Bezirksamt. Sobald der Kiez Langhansstraße zum Sanierungsgebiet erklärt wurde, werde man auf die Eigentümer bezüglich des Ankaufs zugehen, weil dann Mittel des Senats zum Grundstückserwerb zur Verfügung stehen.

Auch für die Gestaltung dieser Flächen sind Fördermittel bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen in Höhe von 395 000 Euro angemeldet. Gegebenenfalls werden jedoch für eine schnellere Umsetzung des Vorhabens bezirkliche Ausgleichsbeträge genutzt.

Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

46 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige

DieMaklerin.berlin
2022: Das ändert sich im neuen Jahr

Am Anfang und im Laufe des neuen Jahres müssen sich Mieter und Immobilieneigentümer auf viele Neuerungen einstellen. Ein Überblick: • Die CO2-Abgabe zur Eindämmung des Verbrauchs von fossilen Kraft- und Brennstoffen in Deutschland steigt von 25 Euro auf 30 Euro pro Tonne. • Öfen, Herde und Kamine: Festbrennstoff-Einzelraumheizgeräte dürfen laut EU-Verordnung 2015/1186 (Anhang 2) ab ersten Januar 2022 bestimmte Emissionswerte nicht mehr überschreiten. • Solarpflicht: Wer in Baden-Württemberg neu...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 13.01.22
  • 169× gelesen
WirtschaftAnzeige
Farbenfroh strahlt die Fassade am Tierpark Center.
3 Bilder

Temporäre Open-Air-Gallery als echter Hingucker
Tierpark Center Berlin präsentiert während des Umbaus urbane Kunst

Während des momentan laufenden Umbaus wird das Tierpark Center in Friedrichsfelde zur temporären Open-Air-Gallery. Sieben Berliner Künstler*innen für Urban Art gestalten einen Teilbereich der Fassade mit speziell für den Standort entwickelten Motiven. Der Eigentümer hat das Projekt gemeinsam mit der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin Andrea Stöckmann sowie Ulrike Gohla von den Stadtpiraten initiiert. Anwohner neugierig machen Das Motto lautet „Farewell“. Es steht für die Restrukturierung...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 20.12.21
  • 547× gelesen
WirtschaftAnzeige
Lassen Sie sich bei Poeschke Bestattungen beraten.
2 Bilder

Poeschke Bestattungen
Einmal vorgesorgt – für immer alles geregelt: Mit einer Bestattungsvorsorge in das neue Jahr starten

Zum Jahresende zieht man Bilanz und schaut neugierig ins neue Jahr: Welche Überraschungen, Begegnungen und Zufälle – leider auch Schicksalsschläge – hält es für mich bereit? Es ist wohl gut, dass keiner in die Zukunft schauen kann. Allerdings sollte man seine Zukunft planen, wenn es um die wirklich wichtigen Dinge des Lebens geht. Und dazu gehört – wie jedes Jahr einmal zu Ende geht – auch das eigene Lebensende. Zugegeben, kein leichter Gedanke für die meisten. Aber bei weitem nicht so...

  • Bezirk Spandau
  • 21.12.21
  • 366× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen