Singen für ein neues Klavier
Der Chor LiedGut spendet für ein neues Instrument im Frei-Zeit-Haus

Frei-Zeit-Haus-Mitarbeiterin Petra Lemme (Zweite von links) nimmt die Spende für ein neues Klavier von den LiedGut-Chormitgliedern Ulrike Meyer, Claudia Kinzel und Kerstin Krüger entgegen.
2Bilder
  • Frei-Zeit-Haus-Mitarbeiterin Petra Lemme (Zweite von links) nimmt die Spende für ein neues Klavier von den LiedGut-Chormitgliedern Ulrike Meyer, Claudia Kinzel und Kerstin Krüger entgegen.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Hendrik Stein

Einen symbolischen Scheck über 500 Euro überreichten Mitglieder des Chores LiedGut an Petra Lemme vom Frei-Zeit-Haus Weißensee. Diese Spende soll für die Anschaffung eines neuen Klaviers verwendet werden.

„Wir haben bereits für das alte Klavier einen Abnehmer gefunden“, sagt Petra Lemme. „Nun sind wir auf der Suche nach einem neuen, das für unser Stadtteilzentrum auch bezahlbar sein muss.“ Die übergebenen 500 Euro sind der Erlös eines Benefizkonzerts, das der Chor LiedGut kürzlich im Frei-Zeit-Haus veranstaltete. Die Zuhörer wurden um Spenden gebeten. „Wir hatten 53 Besucher“, so die Chorratsvorsitzende Claudia Kinzel. „Immerhin 367 Euro wurden gespendet, und wir stockten sie dann auf 500 Euro auf.“

Dass sich der Chor so für ein neues Klavier engagiert, hat seinen Grund. „Wir sind die Hauptnutzer dieses Instruments im Frei-Zeit-Haus“, sagt Claudia Kinzel. Jeden Montagabend proben die Sänger des gemischten Chores im Saal in der Pistoriusstraße 23. Und immer wieder geben sie dort, aber auch an anderen Orten in Weißensee Konzerte – so in der Park-Klinik, in der Pfarrkirche, zum KulturSozialMarkt auf dem Antonplatz sowie beim Weihnachtssingen im Strandbad Weißensee. Der nächste Auftritt steht am 3. August in der Kleingartenanlage „Märchenland“ an. Diese feiert an diesem Tag ihren 70. Geburtstag.

Gegründet wurde LiedGut vor 22 Jahren von zwölf sangeslustigen Weißenseern. Seitdem ist er sowohl zahlenmäßig als auch stimmlich gewachsen. Heute gehören zum Ensemble 48 Sängerinnen und Sänger im Alter von Mitte 20 bis über 70 Jahre. Geprobt wird montagabends von 18.30 bis 20.30 Uhr im Frei-Zeit-Haus. Und musikalisch geleitet wird der Chor von Justus Lorenz.

Für alle Chormitglieder ist das Singen eine lieb gewordene Freizeitbeschäftigung. Ihr Motto lautet „Singen macht glücklich“. Gesungen werden vor allem Volkslieder, aber auch Klassik gehört zum Repertoire.

Weitere Informationen gibt es auf www.chor-liedgut-berlin.de.

Frei-Zeit-Haus-Mitarbeiterin Petra Lemme (Zweite von links) nimmt die Spende für ein neues Klavier von den LiedGut-Chormitgliedern Ulrike Meyer, Claudia Kinzel und Kerstin Krüger entgegen.
Die Sänger von LiedGut proben seit 22 Jahren im Frei-Zeit-Haus und unterstützen mit ihren Konzerten die Anschaffung eines neuen Klaviers.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen