Prominente vor der Mauer
Thomas Kierok zeigt Fotografien in einer Ausstellung der Stephanus-Stiftung

„Mauergeschichten prominenter Personen“ heißt eine neue Fotoausstellung in der Friedenskirche der Stephanus-Stiftung. In der Amalienstraße 20 zeigt der Berliner Fotografen Thomas Kierok Bilder, die in das 30. Jubiläumsjahr des Mauerfalls passen.

Kierok hatte knapp 20 Jahre nach dem Mauerfall ein Mauersegment nachbauen lassen und an unterschiedlichen Orten auf dem ehemaligen Mauerstreifen aufgestellt. Insgesamt 42 Persönlichkeiten hat der Fotograf davor porträtiert: Flüchtlinge und Fluchthelfer, Musiker und Schauspieler, Politiker und Bürgerrechtler, unter ihnen Eckart von Hirschhausen, Katharina Thalbach, Dieter Hallervorden, Christian Wulff, Guido Knopp, Thierry Noir, Iris Berben und Gesine Schwan. Diesen Fotografien hat Thomas Kierok die persönlichen „Mauergeschichten“ der Porträtierten zur Seite gestellt. Sie erzählen, wie sie das geteilte Deutschland erlebten, was sie am Tag des Mauerfalls taten und was sie nach der Wiedervereinigung empfanden.

Die Ausstellung ist bis September täglich zu besichtigen. Besucher melden sich dazu in der Rezeption der Stephanus-Stiftung am Eingang Amalienstraße 20 an. Weitere Informationen auf www.stephanus.org.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen