Ein ganz besonderes Kino-Erlebnis
Ein Abend im Autokino "Carrona"

Loulou und Matthis freuen sich auf einen romantischen Kinoabend.
6Bilder
  • Loulou und Matthis freuen sich auf einen romantischen Kinoabend.
  • Foto: K. Rabe
  • hochgeladen von Karla Rabe

Es ist kurz nach halb sieben am Abend. Langsam fahren die ersten Autos auf den Parkplatz am Olympiastadion. Sie werden von einem Ordner eingewiesen. In knapp einer Stunde wird hier der Film „Rocket Man“ über eine riesige LED-Wand flimmern. Ein Abend im Autokino "Carrona".

Loulou und Matthis haben sich in ihrem dunkelgrauen Kleinwagen einen Platz in der ersten Reihe gesichert. Das junge Paar ist ganz aufgeregt. Sie haben sich mit Leckereien eingedeckt und Getränke dabei und freuen sich auf einen außergewöhnlichen Kinoabend. „Das ist total aufregend und auch sehr romantisch.“ Matthis ist das erste Mal in einem Autokino. Das kennt er nur aus Filmen. „Das ist ein ganz anderes Kinoerlebnis. Man kann den Ton selbst leiser oder lauter machen, kann miteinander reden, ohne andere zu stören“, sagt Loulou. Sie kennt Autokinos aus Amerika. Das Filmschauen im Auto hätte echten Erlebnis-Charakter. „Und es ist auch intimer – so zu zweit im Auto“, fügt sie schmunzelnd hinzu.

Kinoerlebnis in geschützter Atmosphäre

In den vergangenen Jahren sind Autokinos aus der Mode gekommen. In der Corona-Krise bieten sie jedoch eine Möglichkeit, geschützt Filme auf großer Leinwand zu schauen und sich ein Stück Normalität zurückzuholen. Das Autokino „Carrona“ am Olympiastadion ist das erste und bisher auch das einzige in Berlin. Anfang Juni wurde es am P05, dem Parkplatz am Coubertinplatz, eröffnet. Christian Brüser und Kevin Paap hatten die Idee dazu. Die Männer arbeiten normalerweise in der Veranstaltungsbranche. „Wir hatten plötzlich nichts mehr zu tun und demnach auch kein Einkommen“, erzählt Brüser, der sonst Konzerte und Festivals veranstaltet. „Mit dem Mut der Verzweiflung sagten wir uns, lass uns Autokino machen“, sagt Paap. Bis Ostern war ein Covid-19-fähiges Konzept fertig und wurde eingereicht. Nun hieß es warten. Die Genehmigung kam Ende Mai. Zuvor mussten noch einige Hürden genommen werden, unter anderem wegen des Lärmschutzes. Doch von Lärmbelästigung könne keine Rede sein. „Da ist der Straßenverkehr lauter.“

Filme auch im Original zu sehen

Seit der Eröffnung läuft es gut im Autokino. „Wir zeigen zwei Vorstellungen am Tag. An den Wochenenden sind es drei“, sagt Brüser. Auf dem Spielplan stehen aktuelle Film wie die „Känguru-Chroniken“, Klassiker wie „Frühstück bei Tiffanys“, Kultiges wie „Zurück in die Zukunft“ oder Musikfilme. Bei "Mamma Mia" hätten die Zuschauer in ihren Autos richtig abgefeiert und mitgesungen, so Brüser. Besonders stolz ist er übrigens darauf, dass hier ausgewählte Filme in Deutsch und Originalvertonung buchbar sind. Das sei weltweit einmalig.

Die Tücken eines E-Autos

Seit Juli gibt es auch die "Lange Filmnacht". Dann können Kinoenthusiasten von 22.30 Uhr bis 7 Uhr früh Filme schauen. Als nächstes gibt es am Sonnabend, 18. Juli, eine „Harry-Potter-Filmnacht“. Gezeigt werden die Teile vier bis sechs. Praktisch im Autokino: Im eigenen Auto fällt es kaum auf, wenn einen zwischendurch die Müdigkeit überfällt und ein kleines Nickerchen eingelegt wird. Allerdings sollten Besucher, die mit einem gemieteten Elektroauto kommen, zuerst bei der Carsharing-Firma klären, wie sich das mit der Diebstahlsicherung verhält. „Wir hatten schon mehrmals das Problem mit E-Autos einer bestimmten Sharing-Firma, dass nach einer gewissen Zeit die Diebstahlsicherung aktiviert wird. Die Fahrzeuge ließen sich dann nicht mehr starten und sie konnten erst über eine Hotline freigeschaltet werden“, amüsiert sich Brüser. Bei Verbrennern passiert es zwar auch, dass die Batterie nach einem langen Filmabend schlapp macht. Doch das Carrona-Team ist für diesen Notfall gerüstet und kann schnell Starthilfe leisten. Aber auch das gehört zum Autokino dazu.

Schäferstündchen in der letzten Reihe

Und wie ist das mit dem Klischee vom Autokino als beliebtem Ort für ein Schäferstündchen? „Ja“, sagt Christian Brüser lachend. „Stimmt! Einmal haben wir auch ein Pärchen in Aktion gesehen. Sie haben sich die letzte Reihe ausgesucht. Dort hatten sie ihre Ruhe.“ Wie viel das Pärchen letztlich vom Film mitbekommen hat, vermag Brüser nicht zu sagen.

Das Autokino "Carrona" läuft zunächst bis 31. August, könnte aber eventuell noch verlängert werden. Tickets, alle Filme und Zeiten, Anfahrt sowie weitere Informationen auf www.carrona.de.

Autor:

Karla Rabe aus Steglitz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Genießen Sie kulinarische Köstlichkeiten im Spitzenrestaurant "Machiavelli".
  4 Bilder

Restaurant "Machiavelli" am Roseneck
Seit 10 Jahren eine der besten Adressen in Grunewald

Dass das Spitzenrestaurant "Machiavelli" zu den ersten Adressen in der Hauptstadt gehört, ist berlinweit bestens bekannt. So überzeugt die Location seit dieser Zeit mit einer landestypischen italienischen, aber auch alpenländischen Kulinarik vom Feinsten. Darüber hinaus präsentiert sich das "Machiavelli" als wahre grüne Oase inmitten der Großstadt. Aktuell überrascht das Team selbstverständlich auch mit diversen Pfifferlingskreationen, wobei der beliebte, schmackhafte Pilz gern mit einem...

  • Grunewald
  • 04.08.20
  • 165× gelesen
WirtschaftAnzeige
Das Team der Fleischerei Haroun freut sich auf Ihren Einkauf.

Fleischerei Haroun
Wir haben Ihre Grillspezialitäten!

An der Prinzenallee, zwischen dem U-Bahnhof Pankstraße und der Bellermannstraße, gibt es eine stadtweit bekannte Institution: die Fleischerei Haroun. Ihr Besitzer Youcef Haroun ist der in seiner Familie traditionsreichen Berufung zum Fleischer gefolgt. Sein nach Tradition verarbeitetes Fleisch in Halal-Qualität zaubert Kennern ein Lächeln auf die Lippen. Zu seinen Stammkunden zählen die französischsprachige, aber auch in der deutschen und sogar der rumänischen beziehungsweise bulgarische...

  • Wedding
  • 04.08.20
  • 105× gelesen
SozialesAnzeige
In der Gruppe werden Erfahrungen ausgetauscht.
  2 Bilder

Kontaktstelle PflegeEngagement Reinickendorf
"Der Austausch mit anderen tut mir gut"

Inge M. freut sich schon. An zwei Montagen im Monat besucht sie das Angehörigencafé der Kontaktstelle PflegeEngagement, eine Gesprächsgruppe für pflegende und betreuende Angehörige, Freunde und Nachbarn. „Die Pflegesituation zu Hause ist oft sehr anstrengend“, sagt Inge, „das ständige Angebundensein, die körperliche Belastung und Freunde, die sich abwenden. Es gibt natürlich auch schöne Momente. Trotzdem habe ich mir meine Rente anders vorgestellt. Hier in der Gruppe treffe ich Menschen,...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 04.08.20
  • 80× gelesen
WirtschaftAnzeige
  3 Bilder

IdeeZaun
Ihr Wunschzaun wird hier Wirklichkeit

Wir, die Firma IdeeZaun, sind im Zaunhandel bereits seit 2008 tätig. Als mittelständisches Unternehmen an den Standorten Tempelhof und Hermsdorf sehen wir uns als Partner zwischen der Produktion und unseren Kunden. Wir beliefern Privatkunden sowie Garten- und Landschaftsbauer. Mittlerweile sind wir ein etabliertes Unternehmen in Berlin und Brandenburg. Daher würden wir uns freuen, Ihnen auch Ihren Wunschzaun zu planen und zu verwirklichen. Von der Beratung bis zum Aufbau: alles aus...

  • Hermsdorf
  • 04.08.20
  • 133× gelesen
BildungAnzeige
  4 Bilder

Jeder kann was!
Freie Ausbildungsplätze an der Emil Molt Akademie

Wir sind eine Berufsfachschule, Fachoberschule und Fachschule in freier Trägerschaft. Vor zwei Jahren im neuen Vollholzgebäude in Schöneberg eingezogen, freuen wir uns, Ihnen mit neuer Kapazität folgende Bildungsgänge anbieten zu können: Die Ausbildung zum Sozialassistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Berufsbildungsreife (BBR) Die Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss (MSA) Die Allgemeine Fachhochschulreife,...

  • Schöneberg
  • 01.07.20
  • 525× gelesen
  •  2
WirtschaftAnzeige
  3 Bilder

Wie hat sich das Einkaufsverhalten in Berlin und Brandenburg verändert?
Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel?

Der Agrarmarketingverband pro agro und der Verband Digitalwirtschaft Berlin-Brandenburg (SIBB e.V.) befasst sich mit dem Thema:  Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel.  Toilettenpapier, Hamsterkäufe, Begrenzungen der Kundenzahlen in den Geschäften - die mediale Berichterstattung der vergangenen Monate zum Einkaufsverhalten der Verbraucher war bestimmt von diesen drei Schlagzeilen.  Doch wie hat sich das Einkaufsverhalten in Berlin und Brandenburg verändert? Wurde häufiger im...

  • 03.07.20
  • 794× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen