Mit großen Plänen in die Zukunft
Biergarten am Gasthaus Zenner soll im Sommer 2021 öffnen

Die beiden Geschäftsführer der Trebow GmbH, Sebastian Heil (links) und Tony Ettelt, haben große Pläne für das Gasthaus Zenner.
6Bilder
  • Die beiden Geschäftsführer der Trebow GmbH, Sebastian Heil (links) und Tony Ettelt, haben große Pläne für das Gasthaus Zenner.
  • Foto: Philipp Hartmann
  • hochgeladen von Philipp Hartmann

Mitten in der Corona-Krise ein solches Projekt zu übernehmen, nötigt auch Bürgermeister Oliver Igel (SPD) großen Respekt ab. Die Vertragsunterzeichnung für das traditionsreiche Gasthaus Zenner im Treptower Park, die am 29. Juli im Rathaus Köpenick stattfand, bezeichnet er als „freudiges Ereignis“. Nach der Insolvenz des vorherigen Nutzers wurde das Lokal seit Dezember nicht bewirtschaftet.

Nun übernimmt die Trebow GmbH (benannt nach dem früheren Namen Alt-Treptows), die extra für die Beteiligung am Interessenbekundungsverfahren des Bezirks gegründet wurde. Deren Geschäftsführer Tony Ettelt (39) und Sebastian Heil (38) sind seit zwei Jahrzehnten in der Gastronomie- und Veranstaltungsbranche tätig. Zu ihren früheren Projekten zählen der Techno-Club „Wilde Renate“ in Friedrichshain sowie der „Else OpenAir-Club und Biergarten“ an den Treptowers. Ab sofort konzentrieren sich beide jedoch ausschließlich auf das Haus Zenner. „Wir wollen dort einen charmanten und liebevollen Ort kreieren, haben wahnsinnig Lust darauf und sind sehr motiviert“, betonen sie. Das Lokal solle wieder eine Strahlkraft wie vor hundert Jahren bekommen.

Tony Ettelt ist in Köpenick aufgewachsen und hat früher auf der Halbinsel Stralau mit direktem Blick auf das Haus Zenner gewohnt. Sebastian Heil kommt ursprünglich aus Süddeutschland, lebt aber schon seit vielen Jahren in der Hauptstadt. Das Gasthaus liege direkt an seiner Joggingstrecke, erklärte Ettelt. Er freue sich darauf, den Ort selbst gestalten zu können.

Vertrag für 25 Jahre

Wie Bürgermeister Oliver Igel verriet, ist der nun unterschriebene Nutzungsvertrag auf 25 Jahre festgeschrieben. Außerdem besteht die Option auf einen noch länger gültigen Erbbaupachtvertrag. Im Haus Zenner soll es zukünftig Kulturangebote wie Konzerte und Ausstellungen geben.

In diesem Jahr werden Besucher noch vor verschlossenen Türen stehen. Geplant ist, zur Sommersaison 2021 zunächst den Biergarten mit seinen rund 1500 Sitzplätzen wiederzueröffnen. Weitere Termine wollen die Geschäftsführer noch nicht ankündigen, weil der Gebäudekomplex umfangreich saniert werden muss. Es geht dabei um den Brandschutz, um Elektro- und Sanitäranlagen und das Dach. Die knallgelben Schriftzüge „Eierschale“ sollen demontiert werden. 

Darüber hinaus hat die Trebow GmbH auch das Turmhaus und die Körner-Villa an der Einmündung des Heidekampgrabens in die Spree übernommen. Diese soll, so die Vorstellung von Tony Ettelt, zu einem „fantastischen Ort für Hochzeiten, gehobene Gastronomie und Veranstaltungen“ werden.

Allerdings wird die Villa seit Jahrzehnten nicht mehr genutzt, weswegen auch dort ein erheblicher Sanierungsstau abzuarbeiten ist. Es würden „sehr hohe Kosten“ auf sie zukommen, blickt Sebastian Heil voraus. Durch verschiedene Partner hätten sie jedoch eine „sehr solide Finanzierung auf die Beine gestellt“.

Starkes Gesamtgefüge Treptower Park

Damit das Gasthaus Zenner bald wieder zu einem Aushängeschild wird, wollen die neuen Nutzer mit Inhalten und Qualität überzeugen. Vor der gastronomischen Konkurrenz im Treptower Hafen, die mit zur Insolvenz ihrer Vorgänger beigetragen hat, fürchten sie sich nicht. Stattdessen sehen sie darin eine Bereicherung. Bürgermeister Oliver Igel meint, dass sich der Treptower Park insgesamt positiv entwickle und als Gesamtgefüge betrachtet werden müsse. Dazu zähle auch der reaktivierte Spreepark mit dem Eierhäuschen sowie dem neu entstehenden Anleger.

Das Haus Zenner, welches dem Bezirk gehört, soll nach seinem Wunsch wieder eine Anlaufstelle für Ausflügler werden. Es habe großes Interesse und sehr gute Konzepte gegeben, aus denen das Bezirksamt wählen konnte. Die Insolvenz des Vornutzers sei einerseits schade. Andererseits sei nun die Chance für eine Wiederbelebung gegeben, so Igel.

Autor:

Philipp Hartmann aus Köpenick

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

27 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Der Fingerabdruck wird als Profil in ein neues, ganz individuelles und persönliches Schmuckstück – einen Ohrring, einen Kettenanhänger oder einen Armreif – eingearbeitet.
4 Bilder

Persönlicher Schmuck
Erinnerung in seiner schönsten Form

Für viele Trauernde ist es ein Wunsch, ein Stück Erinnerung an den verstorbenen Menschen für immer bei sich zu haben. Wir können diesen Wunsch erfüllen: Wir bieten Ihnen an, den Fingerabdruck des geliebten Menschen als Schmuck ein Leben lang ganz nah bei sich zu tragen. Denn nichts ist so individuell und unverwechselbar wie der Fingerabdruck eines Menschen. Der Fingerabdruck wird als Profil in ein neues, ganz individuelles und persönliches Schmuckstück – einen Ohrring, einen Kettenanhänger oder...

  • Bezirk Spandau
  • 18.10.21
  • 189× gelesen
WirtschaftAnzeige
Wertvolles Gemälde oder reif für den Flohmarkt? Am Sonnabend, 30. Oktober 2021, erfahren Sie es, wenn es bei „MyPlace-SelfStorage“ in Berlin wieder heißt: „Experten bewerten“.

Schatz oder Schrott?
„Experten bewerten“ am 30. Oktober 2021 bei „MyPlace-SelfStorage“ in Fennpfuhl

Schatz oder Schrott? Anlässlich der Eröffnung des neuen MyPlace-Standorts im Weißenseer Weg 73 bewerten die Experten vom Auktionshaus Historia im Rahmen der Veranstaltung „Experten bewerten“ kostenlos bis zu drei Gegenstände der Berliner. Die Einwohner aus Stadt und Umgebung sind herzlichst dazu eingeladen, mit ihren Schätzen am Sonnabend, 30. Oktober 2021, zwischen 14 und 17 Uhr zur neuen MyPlace-Filiale in Fennpfuhl zu kommen. Die Kunstexperten klären die Besucher darüber auf, ob z.B. das...

  • Fennpfuhl
  • 19.10.21
  • 158× gelesen
WirtschaftAnzeige
Maideasy sorgt für saubere Büros - jetzt auch in Berlin

Für Ihr sauberes Büro
Maideasy erweitert Büroreinigungsservice für Gewerbekunden in Berlin

Das Reinigungsunternehmen Maideasy wächst weiterhin und hat vor Kurzem den Büroreinigungsservice in den Geschäftskundenbereich in Berlin integriert. In Zukunft sollen nun mehr Firmenkunden aus der Berliner Umgebung gewonnen werden. Neben den aktuellen Leistungen der Gebäude-, Fassade-, Fenster- und Teppichreinigung konzentriert sich die Reinigungsfirma nun auch auf Büroreinigungen. Reinigungsdienstleister Maideasy im Überblick Das Reinigungsunternehmen Maideasy ist in Berlin und dessen Umgebung...

  • 30.09.21
  • 151× gelesen
VerkehrAnzeige
Mit der richtigen Vorbereitung und der optimalen Ausrüstung kann das Radeln trotz Nässe, Kälte, Schnee und Dunkelheit der ganzen Familie Spaß machen.
7 Bilder

Mit Kids und Fahrrad durch die dunkle Jahreszeit
Tipps und Tricks für mehr Spaß und Sicherheit beim Winterradeln mit Kindern

Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter: Kids sollten jeden Tag raus an die frische Luft und sich bewegen. Das hält fit und stärkt das Immunsystem. Der tägliche Weg zu Kita oder Schule mit dem Fahrrad schont also nicht nur die Umwelt, sondern trägt auch einen guten Teil zur Erhaltung der Gesundheit bei. Ganz so unbeschwert wie im Sommer radelt es sich in der dunklen Jahreszeit leider nicht. Aber bei Beachtung von ein paar Tipps kommen Kinder und Eltern mit Sicherheit gut durch den Rad-Winter....

  • Charlottenburg
  • 14.10.21
  • 82× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige
2 Bilder

Informationsabend für Patientinnen und Patienten mit Chefärztin Dr. Elke Johnen
Rasch wieder auf die Beine kommen – Kniegelenk-Endoprothetik

10. November 2021 18.00–19.30 Uhr Konferenzraum 1 St. Joseph Krankenhaus Berlin Tempelhof Wüsthoffstraße 15 · 12101 Berlin Informationsabend für Patientinnen und Patienten mit Chefärztin Dr. Elke Johnen Liebe Patientin, lieber Patient, hiermit laden wir Sie herzlich zu unserer kostenfreien Informationsveranstaltung im St. Joseph Krankenhaus Berlin Tempelhof ein. Wir berichten über die Versorgungsmöglichkeiten bei Kniegelenk-Arthrose – von der Schlitten- bis zur Individual-Prothese. Ihre...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 20.10.21
  • 114× gelesen
WirtschaftAnzeige
Natascha Franke

Vertrauen Sie Experten
Makler von Postbank Immobilien helfen beim Hausverkauf

Wenn das eigene Haus den Eigentümer wechseln soll, gibt es dabei viele Stolpersteine. Verkäu­fer sollten sich daher professionelle Unterstützung holen. Natascha Franke, Maklerin von Postbank Immobilien Berlin: „Wir kennen den regionalen Markt und unsere Kunden, können die Qualitäten einer Immobilie richtig einschätzen und sind in der Lage, einen angemessenen Verkaufspreis zu er­mitteln und durchzusetzen." Denn am Wert scheiden sich oft die Geister. Der Verkäufer will keinesfalls unter Wert...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 01.10.21
  • 206× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen