Schulen bewarben sich mit kreativen Ideen
20 neue Bäume auf Schulhöfen gepflanzt

Am Barnim-Gymnasium pflanzen Jasmina Büttner, ein Mitarbeiter der beauftragten Garten- und Landschaftsbaufirma, Schulleiter Sebastian Koven und Stadtrat Martin Schaefer (von links) einen Blutahorn.
2Bilder
  • Am Barnim-Gymnasium pflanzen Jasmina Büttner, ein Mitarbeiter der beauftragten Garten- und Landschaftsbaufirma, Schulleiter Sebastian Koven und Stadtrat Martin Schaefer (von links) einen Blutahorn.
  • Foto: Bezirksamt Lichtenberg
  • hochgeladen von Bernd Wähner

In den letzten Wochen des alten Jahres ließ das Bezirksamt 20 neue Bäume auf Schulhöfen pflanzen.

Die Mittel dafür stammen aus dem Lichtenberger Ehrenamtsfonds. Pandemiebedingt konnten 2020 nicht alle zur Verfügung stehenden Mittel ausgegeben werden. Deshalb wurde entschieden, 25 000 Euro aus diesem Fonds in Baumpflanzungen zu investieren. Um Schulen, die Interesse haben zu finden, startete das Bezirksamt im September eine Aktion „Mehr Bäume für Schulen“. Schüler, Lehrer und Eltern waren aufgerufen, sich an einem Wettbewerb zu beteiligen und mit kreativen Mitteln für eine Pflanzung an ihrer Schule zu werben. Immerhin 13 Schulen beteiligten sich.

Im Ergebnis des Wettbewerbs konnten an allen teilnehmenden Schulen Bäume gepflanzt werden. Über drei neue Blutahorne, einen Amberbaum und eine Rosskastanie kann sich zum Beispiel das Barnim-Gymnasium an der Ahrensfelder Chaussee 41 freuen. Zwei Blutahorne fanden ihren Platz an der Vincent-van-Gogh-Schule an der Wustrower Straße 26, ein Spitzahorn steht an der Richard-Wagner-Grundschule an der Ehrenfelsstraße 36.

„Die Mitmachaktion war ein voller Erfolg“, sagt der für Umwelt und Schule zuständige Stadtrat Martin Schaefer (CDU). „Alle Kinder haben sich auf wunderschöne kreative Weise um Bäume beworben.“ Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) erklärt zu dieser Verwendung der Mittel aus dem Ehrenamtsfonds: „Ich bin sehr froh, dass wir mit dem Budget noch eine solch nachhaltige und partizipative Idee umsetzen konnten. Sie zeigt auf sehr anschauliche Weise, wie Teilhabe funktionieren kann und motivierte die Schüler zur Beteiligung.“

Mit der Pflanzung allein ist es aber nicht getan. Die seit einem halben Jahr im Bezirk tätige Koordinierungsstelle für Natur- und Umweltbildung wird unterstützend tätig sein. Koordinatorin Jasmina Büttner kümmert sich um die Organisation der Baumpflege an den Schulen. Sie wird in den kommenden Wochen und Monaten auch weitere Projekte in Zusammenarbeit mit Schulen initiieren und bestehende Projekte begleiten.

Außerdem hat sie ein offenes Ohr für Projektvorschläge auch außerhalb von Schulen. Ideen können ihr über J.Buettner@naturschutz-malchow.de mitgeteilt werden.

Am Barnim-Gymnasium pflanzen Jasmina Büttner, ein Mitarbeiter der beauftragten Garten- und Landschaftsbaufirma, Schulleiter Sebastian Koven und Stadtrat Martin Schaefer (von links) einen Blutahorn.
Mit solchen Bildern und Collagen bewarben sich die Schüler um Baumpflanzungen auf ihren Schulhöfen.
Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

32 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

SozialesAnzeige

Online den richtigen Partner finden: Herzklopfen-berlin.de
Die Liebe hält keinen Winterschlaf – mit richtigem Dating den Traumpartner finden

Im Winter verlagert sich das Leben nach drinnen. Das gilt in diesem Jahr besonders. Wenn es draußen kalt und dunkel wird, freut man sich umso mehr auf ein warmes Zuhause. Mit einem Glas Wein oder einem heißen Kakao, einem guten Buch in der Hand oder einem schönen Film im Fernsehen – während vor den Fenstern die Lichter der Hauptstadt leuchten oder sogar ein paar Schneeflocken vorbeiwirbeln. Was es gäbe es da schöneres, als das Glück eines entspannten Winterabends auf dem Sofa oder im Bett mit...

  • Schöneberg
  • 21.12.20
  • 724× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen