Kleinere Klassen und Breitbandnetz
CDU ließ Neuköllner zum Thema Schule befragen

Die Berliner CDU-Fraktion hat über 47.000 Menschen zur Bildungspolitik befragen lassen, darunter knapp 4000 Neuköllner. Die Ergebnisse liegen nun vor.

Mit der Erhebung war das Institut wahlkreisprognose.de beauftragt. Das erkundigte sich als Erstes nach der Einschätzung der rot-rot-grünen Bildungspolitik. Nur 16 Prozent der Berliner zeigten sich zufrieden, in Neukölln waren es 13 Prozent. Ausdrücklich unzufrieden äußerten sich 62, in Neukölln 64 Prozent.

Danach wurden einige prinzipielle Vorschläge der Christdemokraten zur Bewertung vorgelegt. Die höchste Zustimmung der Neuköllner (85,5 Prozent) fanden kleinere Klassen. Bei 76,5 Prozent fand der Vorschlag Anklang, wieder Vorschulklassen einzuführen, damit die Kinder schneller ein einheitliches Sprachniveau erreichen. Am wenigsten Zustimmung, aber immerhin 55 Prozent, erntete die Idee, Vergleichsarbeiten in allen Jahrgangsstufen extern korrigieren zu lassen.

Durchweg positives Echo gab es in Sachen Computer & Co. Rund 87 Prozent votierten für verpflichtende digitale Lehrerfortbildungen sowie für Breitbandnetz plus WLAN an allen Schulen. Fast ebenso viele würden eine Schulcloud begrüßen, damit alle auf digitale Lerninhalte zugreifen könnten, und 77 Prozent fänden es gut, wenn Lehrer und Kinder sich digitale Endgeräte kostenlos leihen könnten.

Der letzte Punkt betraf die Corona-Maßnahmen. Für Luftfilteranlagen sprachen sich drei Viertel der befragten Neuköllner aus. Genau 70 Prozent waren für flexiblere Lehrzeiten an Vor-und Nachmittagen, um kleinere Gruppenstärken zu erreichen. Etwas weniger Befürworter gab es für freiwillige Ferienschulen, um Verpasstes nachzuholen, und mit 62 Prozent am wenigsten wichtig fanden es die Interviewten, an allen Schulen Schnelltests möglich zu machen.

Autor:

Susanne Schilp aus Neukölln

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen