KIEZ
Bezirksverordneter Christian Hoffmann reagiert empört auf Deutsche Wohnen Unterstützung für Umweltschutz - Engagement von Anwohner Sebastian

Da erklärt sich die Deutsche Wohnen von sich aus solidarisch mit Anwohner Sebastian indem sie ihm ehrenamtliche Facilita Mitarbeiter zur Seite stellt und prompt reagieren erste einzelne Bezirksverordnete aus dem Rathaus Neukölln mit Empörung über die Deutsche Wohnen. Dabei geht es hier doch gar nicht um die Deutsche Wohnen als Vermieter, sondern darum dass das Müllproblem durch die Deutsche Wohnen im Akazienwald im Sinne der Anwohnerinnen und Anwohner bekämpft wird. Und anstatt die Politik das lobt meckert Politik auf die Deutsche Wohnen. Alle Anwohner zeigen sich voll solidarisch mit der Deutsche Wohnen und Anwohner Sebastian. 

Als erster meldet sich Christian Hoffmann von den Grünen) u.a.  dabei im Ausschuss für Umwelt- und Naturschutz zu Wort.
Zitat: "Werter Sebastian, bist Du wirklich glücklich darüber, dass Dich vielleicht nicht die schlimmste, aber eine der größten Heuschrecken im Bereich Vermietung unterstützt und dass dann auch noch gänzlich uneigennützig mit EHRENAMTLICHEN Hausmeistern? Das sind wohl jene, die keinen Cent bekommen und dann auch noch zusätzlich arbeiten, damit die "Mutter" ab und an mal gute Presse bekommt. Doch irgendwo müssen ja die 1.000.000.000,-€ herkommen, die das unternehmen in einem Jahr an Gewinn erwirtschaftet hat."

Sebastians reagiert darauf folgendermaßen Zitat: "Werter Christian Hoffmann, selbstverständlich sind wir Hufeisensiedler und nicht nur ich als Initiator überglücklich darüber von der Deutsche Wohnen Unterstützung zu bekommen. Das war für die Chefetage gar keine Frage hier nicht zu helfen.
Die Deutsche Wohnen ist von sich aus auf mich zugekommen.
Die packen Probleme von uns Anwohnern wenigstens an der Wurzel an
wenn es um Lebenswertigkeit geht um die wir hier im Kiez begründet kämpfen! Unsere Forderung an die BVV ist es einen Beschluss zu fassen, das die BVV die Zuständigkeit der Pflege beider Akazienwaldteile an die BSR übergibt. Lieber Christian pack bitte lieber mit an als die Deutsche Wohnen zu verteufeln. Als Grünen Politiker für Umwelt und Naturschutz habe ich mir von Dir eine andere Einstellung erwartet."

Die Aktion am 6. April findet nach wie vor statt.

Autor:

Sebastian Haße aus Bezirk Neukölln

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.