Vier Millionen Euro für den Sport
Vorhaben in Britz, Rudow und Nord-Neukölln werden vom Senat umgesetzt

Die Senatsverwaltung hat die Sanierung von vier Neuköllner Sportstätten genehmigt. Das geht aus der Antwort auf eine parlamentarische Anfrage des Abgeordneten Joschka Langenbrinck (SPD) hervor.

Wie Aleksander Dzembritzki, Staatssekretär beim Sportsenator, mitteilt, liegen drei der vier Projekte, für die es Geld gibt, im Süden des Bezirks. Der größte Betrag entfällt auf die Britzer Sportanlage in der Buschkrugallee 163. Für knapp 1,4 Millionen Euro soll das Gebäude auf dem Platz nach einem Feuerschaden statisch untersucht und saniert werden. Außerdem ist ein Bodengutachten nötig. Die Ergebnisse würden zunächst in einer Machbarkeitsstudie ausgewertet werden, so Dzembritzki. Ebenfalls in Britz liegt die Sportanlage an der Windmühle, Buckower Damm 150. Dort macht der Senat in diesem und im nächsten Jahr insgesamt 885 000 Euro locker. Die Sanierung der beiden dortigen Gebäude steht an, Fenster und Türen sind auszutauschen, Fliesen zu erneuern, Maler- und Tischlerarbeiten zu erledigen. Außerdem werden Sanitäranlagen überholt, die Lüftung erneuert und ein Sonnenschutz angebracht.

Rund 50 000 Euro gibt es für die Rudower Sportanlage Stubenrauchstraße, Neuköllner Straße 277. Wegen eines massiven Schimmelbefalls müssen dort Sanitäranlagen erneuert werden. Ob es klappt, stehe jedoch noch nicht fest, so Dzembritzki. „Es bleibt zu klären, ob eine Sanierung wirtschaftlich vertretbar ist oder ein Neubau in Betracht gezogen werden muss.“

Im Norden Neuköllns gibt es eine Finanzspritze in Höhe von 1,1 Millionen Euro für das Eisstadion in der Oderstraße 182. Vorgesehen ist, mit dem Geld den Kühlteich zu sanieren, die Schneegrube auszubauen und die Verdichter zu erneuern, das sind wichtige Teile der Kältemaschine, die Gas komprimieren.

Autor:

Susanne Schilp aus Neukölln

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

Gesundheit und MedizinAnzeige
6 Bilder

Abwehrkraft mit Ayurveda
Ayurveda-Gesundheits-Woche vom 29.7.-5.8.2021 in Berlin

Ayurveda – das älteste Medizinsystem der Welt, beruht auf einer eigenen Konzeption von Physiologie und Anatomie, in der die kybernetischen Bioenergien, genannt Doshas wie Vata, Pitta und Kapha in ausgeglichenem Maß agieren müssen, um Gesundheit hervorzurufen. Alle drei Doshas beeinflussen die Funktionen auf physischer,emotionaler und mentaler Ebene. Damit ist Ayurveda ein ganzheitliches Gesundheitssystem, das den Menschen als Individuum betrachtet. Die drei Bioenergien, also Vata, Pitta und...

  • Wedding
  • 13.07.21
  • 375× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen