Inklusiver Neujahrsempfang am 28. Februar im Rathaus
Aktionsplan für ein barrierefreies Spandau

Das Bezirksamt lädt am Donnerstag, 28. Februar, zum Inklusiven Neujahrsempfang ins Rathaus ein.

Vorgestellt wird der neue Aktionsplan mit über 100 Aktivitäten für ein Spandau, das niemanden behindert. Ziel der Maßnahmen ist es, Barrieren im öffentlichen Raum abzubauen und mit gezielten Angeboten die Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigung zu verbessern.

Es ist bereits der 6. Neujahrsempfang dieser Art. Neu ist, dass die Spandauer diesmal direkt mit den Projektverantwortlichen ins Gespräch kommen können. Dazu werden sie nach einer etwa einstündigen Präsentation des Projektes in der Säulenhalle erwartet. Dort sind Informationsstände aufgebaut, an denen die Projektleitung, Multiplikatoren und der Bezirksbeauftragte für Senioren und Menschen mit Behinderung, Sargon Lang, Fragen beantworten und Anregungen aufnehmen. Das Haushaltsamt stellt den Bürgerhaushalt vor, das Grünflächenamt präsentiert barrierefreie Spiel- und Sportmöglichkeiten, und die Stadtbibliothek berät zur Heimausleihe für Menschen, die aufgrund ihres Alters, einer Krankheit oder Behinderung das Haus nicht mehr verlassen können.

Los geht es um 16.30 Uhr im Bürgersaal des Rathauses, Carl-Schurz-Straße 6. Zum Programm gehören neben zahlreichen Informationen auch Musik und Unterhaltung. Die Veranstaltung ist über einen Aufzug erreichbar.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen