Refugium und grünes Klassenzimmer
Zoo Berlin feiert im August 175. Jubiläum

Früher und heute: An acht Stationen bekommen die Zoobesucher mittels alter Bilder ein Gefühl für die nunmehr 175 Jahre währende Historie des artenreichen Tiergeheges.
3Bilder
  • Früher und heute: An acht Stationen bekommen die Zoobesucher mittels alter Bilder ein Gefühl für die nunmehr 175 Jahre währende Historie des artenreichen Tiergeheges.
  • Foto: Zoo Berlin
  • hochgeladen von Matthias Vogel

Der Zoo Berlin feiert in diesem Jahr sein 175-jähriges Bestehen. Damit ist er der älteste Zoo der Bundesrepublik. Anfang August wird auf die Pauke gehauen. Bis es so weit ist, können Besucher ab sofort einen Abstecher in die Historie des großen Tiergeheges machen.

Vorbei an modernen Hoteltürmen und den bunten Werbetafeln der Stadt durchschreiten jedes Jahr Millionen Besucher das mit Löwen aus Stein geschmückte Tor am Hardenbergplatz und begeben sich auf eine Entdeckungsreise in der Welt der Tiere.

20 000 Tiere aus knapp 1300 Arten leben auf 33 Hektar

Die Menagerie ist mit ihren 175 Lenzen nicht nur die älteste in Deutschland, sondern auch die artenreichste der ganzen Welt. Gut 20 000 Tiere aus knapp 1300 Arten leben auf dem 33 Hektar großen Areal, darunter Elefanten, Giraffen, Gorillas und – ebenfalls einzigartig hierzulande – die Großen Pandas. Der Zoo Berlin versteht sich als erholsamer Rückzugsort, grünes Klassenzimmer und Zentrum für Forschung und Artenschutz zugleich. „Wie keine andere Institution spiegelt der Zoo Berlin die atemberaubende Vielfalt der Erde wider. Wir möchten unser Jubiläum dafür nutzen, einen Blick in die Vergangenheit zu werfen und gemeinsam mit unseren Gästen zu feiern“, verkündete Zoo- und Tierpark-Direktor Andreas Knieriem.

Vom 1. bis 3. August wird gefeiert

Mit einer feierlichen Geburtstagstorte wird das Jubiläum am 1. August eingeleitet. Einen Tag später wird um 175 Minuten länger geöffnet sein, so dass die Besucher bis 21.25 Uhr zusammen mit Okapi, Elefant & Co. die besondere Abendstimmung erleben können. Für Sonnabend, 3., und Sonntag, 4. August, haben Knieriem und sein Team ein buntes Programm in exotischer Kulisse auf die Beine gestellt. Ob tierische Bastelei oder ein exklusiver Blick hinter die Kulissen: Für jeden ist etwas dabei.

Reise in die Vergangenheit

Um die Wartezeit bis zu den großen Jubiläumsfeierlichkeiten zu verkürzen, bietet der Zoo seinen Besuchern ab sofort eine kleine Reise in die Vergangenheit an: An acht im Park verteilten Stationen zeigen historische Fotos, wie es einst an den jeweiligen Orten ausgesehen hat. Kinder und Jugendliche können die abwechslungsreiche Geschichte auf spielerische Weise erkunden. Welches Geheimnis verbirgt sich im Steinbockfelsen? Von welcher Zoo-Ikone handelt ein beliebter Chanson der 30er-Jahre? Haben sie sich schlau gemacht, können sie mit einem Rallye-Bogen ihr Wissen testen. Auf Facebok und Instagram werden die Vorbereitungen auf das große Fest mit spannenden Rückblicken und tierischen Anekdoten begleitet.

Weitere Informationen zum Jubiläumsprogramm im Zoo Berlin und den Download-Link zum Rallye-Bogen finden sich auf der Homepage www.zoo-berlin.de/jubiläum.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen