BVG baut sich neues Ausbildungszentrum
Im Herbst 2023 soll es in Betrieb gehen

So soll er aussehen, der neue Ausbildungscampus der BVG am Machandelweg.
  • So soll er aussehen, der neue Ausbildungscampus der BVG am Machandelweg.
  • Foto: Visualisierung: Sweco
  • hochgeladen von Ulrike Kiefert

Die BVG baut nahe dem U-Bahnhof Olympia-Stadion ein neues Ausbildungszentrum. Bis Herbst 2023 soll der 68-Millionen-Euro-Bau fertig sein. Mehr als 400 Azubis lernen momentan bei den Verkehrsbetrieben.

Vier Stockwerke und mehr als 20 000 Quadratmeter Nutzfläche wird das neue Ausbildungszentrum haben. Es entsteht seit Jahresbeginn am Machandelweg, unweit des U-Bahnhofes Olympia-Stadion und der U-Bahn-Werkstatt für Kleinprofilzüge. In Betrieb gehen soll der Neubau laut BVG im Herbst 2023. Kosten: rund 68 Millionen Euro, davon fließen 45 Milionen aus dem Förderprogramm zur Verbesserung der regionalen Infrastruktur ((GRW) von Land und Bund. Weitere 15 Millionen kostet der Bau einer Vorhaltehalle für die U-Bahn, die ebenfalls auf dem Areal entsteht und für die praktische Ausbildung mitgenutzt werden soll.

Die Verkehrsbetriebe sind Berlins größter Arbeitgeber und einer der größten Ausbildungsbetriebe. 2016 wurde die BVG mit dem IHK-Siegel „Exzellente Ausbildungsqualität“ ausgezeichnet. Jedes Jahr stellt die BVG 158 neue Auszubis ein. Von den etwa 460 Auszubildenden, die zeitgleich bei der BVG ihren Beruf lernen, sind aktuell 24 Prozent Frauen. 2019 hatten sich knapp 3600 junge Leute für einen der 13 Ausbildungsberufe beworben. Dazu zählen unter anderem die Lehre zum Elektroniker für Betriebstechnik, Gleisbauer oder Bürokauffrau/-mann. Duale Studiengänge bietet die BVG beispielsweise in Wirtschaftsinformatik, BWL oder Bauingenieurwesen an.

Drei Ausbildungszentren hat die BVG insgesamt in Berlin: am Machandelweg für gewerblich-technische Ausbildungsberufe, am Hauptsitz in Mitte für kaufmännischen Berufe und duale Studiengänge sowie die Betriebswerkstatt Friedrichsfelde für Gleisbauer. Die Gleisbauer werden künftig auch im neuen Ausbildungszentrum am Machandelweg ausgebildet.

Für das Neubauprojekt in Charlottenburg hatte die BVG als Eigentümerin des Grundstücks wie berichtet vor vier Jahren mehr als 36 Kleingartenparzellen gekündigt. Die lagen direkt neben den BVG-Werkstätten und dem alten Ausbildungszentrum zwischen U-Bahnhof Olympia-Stadion und dem Machandelweg. Fast alle Pächter hatten früher bei den Verkehrsbetrieben gearbeitet oder arbeiten noch immer dort.

Autor:

Ulrike Kiefert aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

SozialesAnzeige

Online den richtigen Partner finden: Herzklopfen-berlin.de
Die Liebe hält keinen Winterschlaf – mit richtigem Dating den Traumpartner finden

Im Winter verlagert sich das Leben nach drinnen. Das gilt in diesem Jahr besonders. Wenn es draußen kalt und dunkel wird, freut man sich umso mehr auf ein warmes Zuhause. Mit einem Glas Wein oder einem heißen Kakao, einem guten Buch in der Hand oder einem schönen Film im Fernsehen – während vor den Fenstern die Lichter der Hauptstadt leuchten oder sogar ein paar Schneeflocken vorbeiwirbeln. Was es gäbe es da schöneres, als das Glück eines entspannten Winterabends auf dem Sofa oder im Bett mit...

  • Schöneberg
  • 21.12.20
  • 566× gelesen
KulturAnzeige
2 Bilder

Im Mauerpark soll ein Park- und Kulturzentrum entstehen
Nutzer/in zum Sommer 2021 gesucht für Park- und Kulturzentrum „Kartoffelhalle“ im Mauerpark

In der Erweiterung des Mauerparks soll in einem ehemaligen Gewerbebau ein Park- und Kulturzentrum entstehen, welches ein für jedermann zugänglicher Ort der Erinnerung, Kultur und Begegnung im Mauerpark werden soll. Neben einer Attraktion für Besucher*innen soll die Kartoffelhalle im Wesentlichen auch einen multifunktionalen Treffpunkt für die Anwohner*innen aus der näheren Umgebung bieten. Hierfür wird das Gebäude aktuell im Rahmen der Sanierung für eine Nutzung als Park- und Kulturzentrum...

  • Mitte
  • 22.12.20
  • 859× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen