Anzeige

Spende aus Verkauf von „Feuerwehr-Salami” und „Feuerwehr-Brot”
EDEKA übergibt 35.000 Euro an Landesfeuerwehrverbände Berlin und Brandenburg

v.l.: Frank Kliem (Vizepräsident Landesfeuerwehrverband Brandenburg), Torsten Krethlow (Vertriebsleiter EDEKA Brandenburg), Anja Lehmann (stellv. Landesjugendfeuerwehrwartin), Uwe Schüler (Staatssekretär, Ministerium des Innern Brandenburg), Werner-Siegwart Schippel ( Präsident Landesfeuerwehrverband Brandeburg), Niklas Hosang (Vertriebsleiter EDEKA Berlin), Frank Scholz (stellv. Vorsitzender Landesfeuerwehrverband Berlin). Im Vordergrund: Mitglieder der Jugendfeuerwehr Potsdam.
  • v.l.: Frank Kliem (Vizepräsident Landesfeuerwehrverband Brandenburg), Torsten Krethlow (Vertriebsleiter EDEKA Brandenburg), Anja Lehmann (stellv. Landesjugendfeuerwehrwartin), Uwe Schüler (Staatssekretär, Ministerium des Innern Brandenburg), Werner-Siegwart Schippel ( Präsident Landesfeuerwehrverband Brandeburg), Niklas Hosang (Vertriebsleiter EDEKA Berlin), Frank Scholz (stellv. Vorsitzender Landesfeuerwehrverband Berlin). Im Vordergrund: Mitglieder der Jugendfeuerwehr Potsdam.
  • Foto: EDEKA
  • hochgeladen von Manuela Frey
Corona- Unternehmens-Ticker

Mit dem Verkauf der „Feuerwehr-Salami“ von Bauerngut und des „Feuerwehr-Brotes“ von Schäfer’s machte die EDEKA Minden-Hannover im vergangenen Jahr auf die wertvolle Arbeit der Feuerwehren aufmerksam. EDEKA-Vertriebsleiter für das Absatzgebiet Berlin, Niklas Hosang, übergab jetzt zusammen mit EDEKA-Vertriebsleiter für das Absatzgebiet Brandenburg, Torsten Krethlow, die aus dem Verkauf entstandene Spendensumme von 35.000 Euro.

Von diesem Gesamtbetrag gingen 20.000 Euro an den Landesfeuerwehrverband Brandenburg e.V. und 15.000 Euro an den Landesfeuerwehrverband Berlin e.V. Entgegengenommen wurde die Spende seitens Brandenburg von Landesfeuerwehrverbandspräsident Werner-Siegwart Schippel, Vizepräsident Frank Kliem und der stellvertretenden Landesjugendfeuerwehrwartin Anja Lehmann. Seitens Berlin nahm der stellvertretende Vorsitzende Frank Scholz den Scheck entgegen. Ebenfalls vor Ort waren Stefan Langhammer, Leiter der Arbeitsgruppe Feuerwehr und Rettungsdienste der Senatsverwaltung für Inneres und Sport Berlin, und Staatssekretär Uwe Schüler aus dem Ministerium für Inneres Brandenburg. Mit dem Geld wird die Jugendarbeit unterstützt und gefördert.

Spende aus Verkauf von „Feuerwehr-Salami“ und „Feuerwehr-Brot“

Von August bis Dezember 2019 fand in den EDEKA-Märkten, EDEKA Centern, Marktkauf-Häusern und NP-Märkten in Berlin und Brandenburg der Verkauf der Aktionswaren statt. Die Wurst und das Brot wurden von Bauerngut und Schäfer’s, den Produktionstöchtern der EDEKA Minden-Hannover, exklusiv für die „Feuerwehr-Aktion“ hergestellt. Pro verkauftem „Feuerwehr-Brot“ flossen so 20 Cent und je verkaufter „Feuerwehr-Salami“ 50 Cent direkt an die Landesfeuerwehrverbände Brandenburg e.V. und Berlin e.V.

Förderung der Jugendarbeit der Feuerwehren

Die Spende wird hauptsächlich für die Nachwuchsarbeit der Freiwilligen Feuerwehr eingesetzt. Der Landesfeuerwehrverband Brandenburg plant, in einen neuen Transporter und den Feuerwehrsport zu investieren. Vom Landesfeuerwehrverband Berlin e.V. wird die Unterstützung unter anderem für die Brandschutzerziehung genutzt.

„Es ist schön anzusehen, dass wir mit unserer Aktion Aufmerksamkeit für einen so wichtigen Berufszweig schaffen konnten. Wir freuen uns, dass wir mit der Spende nun die Jugendarbeit unterstützen können“, betont Niklas Hosang, EDEKA-Vertriebsleiter. Thorsten Krethlow, ebenfalls Vertriebsleiter stimmt zu: „Viel zu oft wird die Arbeit der freiwilligen Feuerwehr mitsamt ihren ganzen ehrenamtlichen Helfern als selbstverständlich angesehen. EDEKA hat durch diese Aktion mehr Gehör verschaffen und Menschen zum Nachdenken angeregt. Diese Aktion sollte auf jeden Fall weitergeführt werden“. Die beiden erhielten als Dank eine Urkunde für die Würdigung der aktiven Unterstützung. In dieser Urkunde wurden sie gleichzeitig zum Partner der Landesfeuerwehrverbände ernannt.

Feuerwehr – Ein Helfer in der Not

Die Freiwilligen Feuerwehren spenden täglich für jeden von uns etwas sehr Kostbares – ihre Zeit. Rund um die Uhr sind sie da, um in Notlagen zu helfen. Oft wird die harte Arbeit der Feuerwehr unterschätzt und schlicht vergessen, was die meist ehrenamtlichen Helfer leisten. Ihre zentrale Aufgabe ist es, zu retten, zu löschen, zu schützen und zu bergen. Dabei sind Brände nur eins von vielen Einsatzgebieten. Unfälle, Überschwemmungen, die Tierrettung sowie mehr und mehr Umweltschutzmaßnahmen stehen ebenso im Mittelpunkt ihrer Arbeit. Von einem Notfall kann jeder und zu jeder Zeit betroffen sein und dann von der schnellen Hilfe der Feuerwehren und Ersthelfer profitieren.

Autor:

Manuela Frey aus Charlottenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlung

WirtschaftAnzeige
  3 Bilder

Bis 10. Juli mitmachen bei Verbraucherumfrage
Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel?

Der Agrarmarketingverband pro agro und der Verband Digitalwirtschaft Berlin-Brandenburg (SIBB e.V.) starten eine Umfrage zum Thema:  Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel.  Toilettenpapier, Hamsterkäufe, Begrenzungen der Kundenzahlen in den Geschäften - die mediale Berichterstattung der vergangenen Monate zum Einkaufsverhalten der Verbraucher war bestimmt von diesen drei Schlagzeilen.  Doch wie hat sich das Einkaufsverhalten in Berlin und Brandenburg verändert? Wurde häufiger...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen