Anzeige

ZOB ist fit für die Feiertage: Vier neue Haltestellen in der Soorstraße

Wo: Zentraler Omnibusbahnhof ZOB, Messedamm 2, 14057 Berlin auf Karte anzeigen

Westend. Am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) wird kräftig geschraubt: Während des laufenden Betriebs werden die Haltestellen neu geordnet und erweitert. Das ist insbesondere zur Weihnachtszeit mit gewissen Herausforderungen verbunden.

Weihnachtszeit ist auch Reisezeit. Und weil der günstige Fernbus als Transportmittel immer beliebter wird, steigen die Passagierzahlen. 6,2 Millionen Fahrgäste nutzen den Zentralen Omnibusbahnhof pro Jahr. Das bedeutet im Schnitt 17 000 Fahrgäste pro Tag. Über die Weihnachtsfeiertage steigt diese Zahl auf 25 000 an.

Allein die Fernbus-Gesellschaft Flixbus erwartet für den 23. Dezember den aufkommensstärksten Tag des Jahres. „Über die Feiertage am beliebtesten sind Verbindungen von und in die Hauptstadt“, heißt es aus dem Unternehmen. „Während vor Weihnachten viele Fernbusnutzer von Berlin aus zu ihren Familien in die Heimat reisen, wollen die Silvesterfeier umso mehr Menschen in der Hauptstadt verbringen.“

Bauen bei laufendem Betrieb

In diesem Jahr allerdings ist der Busbahnhof baubedingt etwas gehandicapt: Seit Sommer dieses Jahres sind die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) dabei, das Areal am Messedamm übersichtlicher und barrierefrei zu gestalten. Dabei finden die Baumaßnahmen bei laufendem Betrieb statt. Damit für die Fahrgäste auch weiterhin alles reibungslos funktioniert, gibt es eine enge Abstimmung zwischen Betrieb und Bau.

Gute Nachrichten also für die Weihnachtsreisenden: Um den Feiertagsverkehr schultern zu können, richtet die BVG vier zusätzliche Haltestellen für ankommende Fernbusse auf der Soorstraße ein. Darauf hat sich die BVG mit Bezirk, Grünflächenamt und der Internationalen Omnibusbahnhof-Betreibergesellschaft IOB geeinigt. Die Soorstraße wird dafür teilweise zu einer verkehrsberuhigten Einbahnstraße gemacht. Die öffentlichen Parkplätze werden auf einen Teil des kostenpflichtigen Parkplatzes verlegt.

Die Arbeiten in der Soorstraße haben bereits begonnen: Verkehrsschilder wurden aufgestellt, der Grünstreifen aufgebrochen und Asphalt gegossen. Auch der ZOB-Parkplatz muss umgebaut und erweitert werden. Dann ist der Omnibusbahnhof hoffentlich fit für Weihnachten. chm

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt