Zeitmesser mit Altem Turm
Förderverein der Gedächtniskirche gibt Jubiläumsuhr heraus

Stefan Klaschik mit der Jubiläumsuhr. Die wiegt nur 40 Gramm und zeigt den Alten Turm im Ziffernblatt.
2Bilder
  • Stefan Klaschik mit der Jubiläumsuhr. Die wiegt nur 40 Gramm und zeigt den Alten Turm im Ziffernblatt.
  • Foto: Ulrike Kiefert
  • hochgeladen von Ulrike Kiefert

Der Förderverein der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche hat ein echtes Schmuckstück herausgebracht: mattweißes Ziffernblatt, polierter Edelstahlboden und ein goldenes Bauwerk im Gehäuse.

Vor 125 Jahren wurde sie eingeweiht, die Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche. Ein besonderes Jubiläum, das der Förderverein mit einem besonderen Zeitmesser feiert – einer neuen Armbanduhr. „Die Uhr ist eine Hommage an Berlins Wahrzeichen, den Alten Turm der Gedächtniskirche“, sagt Stefan Klaschik, Geschäftsführer des Fördervereins. Denn als zentrales Motiv trägt die Kirchen-Armbanduhr die kriegszerstörte Silhouette des „hohlen Zahn“, wie die Berliner den Alten Turm liebevoll nennen.

Das Modell ist zum Jubiläum der Gedächtniskirche erschienen, passend dazu auf 125 Stück limitiert. Hinter dem wasserdichten Mineralglas glänzt das Turmmotiv golden oder silbern auf dem mattweißen Ziffernblatt, umgeben von einem Kranz römischer Zahlen, die an die Ziffern der echten Turmuhren erinnern. Eine Uhrenfirma in Köln hat den Zeitmesser gefertigt. Im Auftrag des Fördervereins, der das Turmmotiv nach Fotovorlage gestaltet hat. Die Idee hatte Stefan Klaschik, Vereinsvorstand und Kirchengemeinde haben zugestimmt. „Allen war klar, das könnte ein wirtschaftliches Risiko sein. Aber zum Kirchenjubiläum wollten wir wieder eine ganz besondere Kirchenuhr herausbringen.“ Eine, die das Herz von echten Uhren-Liebhabern höher schlagen lässt. Und von Fans der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche, die Berlins Wahrzeichen nun im wahrsten Sinne des Wortes mit sich herumtragen können.

Eine Uhr mit Turmmotiv gab’s schon einmal, das war in den 1990er-Jahren. 2011 folgte eine weitere mit einem eingearbeiteten Splitter vom Turm als Symbol zur beginnenden Restaurierung des Alten Turms. Aktuell wird das Podium (Platzfläche) als verbindendes Bauwerk zwischen Kirchbau, Foyer, Kapelle und Glockenturm denkmalgerecht saniert. Danach sind die imposante Gedenkhalle an der Reihe, die ein neues Ausstellungskonzept erhalten soll. Die Bundesmittel für die Sanierung sind da, es steht allerdings noch nicht fest, ob und in welcher Höhe das Land Berlin das Projekt kofinanziert. Die evangelische Kirche kann solche aufwendigen Sanierungen finanziell allein nicht stemmen. Sie finanziert sich großteils über Spenden. Der Förderverein mit rund 20 aktiven Mitgliedern organisiert vor Ort den Souvenirshop in der Gedenkhalle, verkauft Bücher, CDs, Postkarten, Gebetskerzen und zu Corona-Zeiten auch Masken, bedruckt mit dem Kirchenfenster. Jetzt in der Krise sind diese Einnahmen stark zurückgegangen, weil die Touristen fehlen, sagt Klaschik. Die neue Kirchen-Armbanduhr soll die Kasse etwas „auffrischen“.

Erhältlich ist das digitale Wahrzeichen im Online-Shop www.shop-gedaechtniskirche.de/p/armbanduhr-alter-turm. Sonst im Shop der Gedenkhalle, die ist aber aus bekannten Gründen derzeit geschlosssen. Die Uhr kostet 125 Euro und kann auch telefonisch bestellt werden unter der Rufnummer 21 01 85 02.

Stefan Klaschik mit der Jubiläumsuhr. Die wiegt nur 40 Gramm und zeigt den Alten Turm im Ziffernblatt.
Der Uhren-Liebhaber hat die Wahl.
Autor:

Ulrike Kiefert aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

28 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

BildungAnzeige
Silke Berger und Jochen Schultze leiten die Logiscool in Pankow.

Logiscool
Mehr als Programmieren: Logiscool Feriencamps

Die Nutzung von Smartphone, Tablet oder Laptop ist für Schüler heute selbstverständlich. Ob Youtube oder Minecraft, Chats oder Roblox – oft kennen sie sich in ihrer digitalen Welt besser aus als ihre Eltern. Das ist gut, denn die digitale Welt wird in ihrer Zukunft noch bedeutender sein als heute. Auf den zweiten Blick jedoch bleiben Kinder und Jugendliche so bloße Nutzer und Konsumenten. Bei Logiscool haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, den Kindern zu zeigen, wie sie Gestalter der digitalen...

  • Pankow
  • 23.06.22
  • 78× gelesen
BildungAnzeige
"LOL 100 – Das Leben der Forumsleiter*innen in 100 Objekten" ist eine Performance im Humboldt Forum, zu sehen am 1. und 2. Juli 2022. Die Hauptrollen übernehmen 30 Schüler des Thomas-Mann Gymnasiums aus dem Märkischen Viertel.
4 Bilder

Geschichten über das Leben
Performance von Schülern über die Leiter des Humboldt Forums

Inspiriert von Alexander von Humboldts fünfjähriger Amerika-Expedition begeben sich 30 Schüler*innen aus dem Märkischen Viertel auf eine fünfjährige Forschungsreise durch das Humboldt Forum. Sie gehen ganz im Sinne der Humboldt Brüder vor: systematisch, mutig, kreativ und voller Freude am Entdecken. Mit wechselnden internationalen Künstler*innen untersuchen sie jeden Zentimeter des Humboldt Forums: Die musealen Sammlungen, das Gebäude, die Geschichte(n) des Ortes, die ethischen Fragen, die...

  • Mitte
  • 17.06.22
  • 225× gelesen
KulturAnzeige
2 Unlimited
5 Bilder

Party im Strandbad Lübars
90erOlymp am 19. August 2022

Seit Generationen begeistert das Strandbad Lübars Einheimische und Touristen. Zum Saisonbeginn wurden im Strandbad die Restauranttoiletten modernisiert, neue Strandkörbe aufgestellt und 400 Tonnen Sand aufgeschüttet. Wer sich davon überzeugen will und gleichzeitig ein mega-musikalisches Wochenende verbringen möchte, der ist am 19. und 20. August genau richtig. Der Ziegeleisee mit seinem Strandbad liegt im naturnahen Berliner Norden und lockt das ganze Jahr über Frischlufthungrige und...

  • Lübars
  • 23.06.22
  • 121× gelesen
WirtschaftAnzeige
Die Kapitän’s Kajüte Am See verwöhnt Sie mit feinsten Spezialitäten.
20 Bilder

Kapitän’s Kajüte Am See
Traditionsbetrieb erstrahlt im neuen Glanz

Wer kennt Sie nicht, die Kapitän’s Kajüte, die mit einmaligem Blick auf die Havel Spandauer und seine Besucher jahrzehntelang beeindruckt hat? Seit März unter neuer Bewirtschaftung, will die Location die alten, glanzvollen Zeiten wieder aufleben lassen, für die das Restaurant immer bestens bekannt war. Dazu präsentiert man perfekt die deutsche Küche, die auch mit mediterranen Einflüssen die Gäste seit der Neueröffnung begeistert. Zum Angebot gehören beispielsweise Suppen, gern mit Edelfisch...

  • Gatow
  • 22.06.22
  • 321× gelesen
KulturAnzeige
Marina Marx
4 Bilder

Partyspaß im Strandbad Lübars
SchlagerOlymp am 20. August 2022

Seit Generationen begeistert das Strandbad Lübars Einheimische und Touristen. Zum Saisonbeginn wurden im Strandbad die Restauranttoiletten modernisiert, neue Strandkörbe aufgestellt und 400 Tonnen Sand aufgeschüttet. Wer sich davon überzeugen will und gleichzeitig ein mega-musikalisches Wochenende verbringen möchte, der ist am 19. und 20. August genau richtig. Der Ziegeleisee mit seinem Strandbad liegt im naturnahen Berliner Norden und lockt das ganze Jahr über Frischlufthungrige und...

  • Lübars
  • 24.06.22
  • 213× gelesen
WirtschaftAnzeige

Wir beraten Sie umfassend
Jetzt Sonnenschutz planen

Gönnen Sie sich und Ihrem Zuhause echte Qualitätsprodukte aus dem Rollladen- und Sonnenschutzbereich. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um über eine Markise oder andere Sonnenschutzprodukte nachzudenken. Wir liefern Ihnen nicht nur Produktinformationen, sondern geben Ihnen auch handfeste Tipps. Denn welcher Schattenspender der richtige für Ihre Wohnung oder Ihr Haus ist, hängt beispielsweise auch davon ab, wie groß die zu beschattende Fläche oder das Windaufkommen an der Stelle ist. Wer helfen...

  • Hohen Neuendorf
  • 24.06.22
  • 46× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.