Defizite aus Kindersicht
Schüler befragen das Bezirksamt

Stadträtin Clara Herrmann (Bündnis90/Grüne) zusammen mit einigen Schülerinnen und Schülern.
3Bilder
  • Stadträtin Clara Herrmann (Bündnis90/Grüne) zusammen mit einigen Schülerinnen und Schülern.
  • Foto: Thomas Frey
  • hochgeladen von Thomas Frey
Corona- Unternehmens-Ticker

Schon als er eingeschult wurde, sei die Schule eine Baustelle gewesen, sagt der Junge. Daran habe sich seither nichts geändert, obwohl er inzwischen bereits die fünfte Klasse besuche.

Der Ort dieser Malaise: die Kurt-Schumacher-Grundschule an der Puttkamerstraße. Deren Hauptgebäude musste im Dezember 2012 geschlossen werden, weil der Brandschutz unzureichend war. Daraus erwuchs eine Totalsanierung, die noch immer nicht abgeschlossen ist. Der Stress mit der Baustelle war deshalb auch das größte Problem, das die Kurt-Schumacher-Schüler bei ihrem Treffen mit dem Bezirksamt am 20. November vorbrachten.

#KidsTakeOver hieß diese Veranstaltung, bei der die Neun- bis Zwölfjährigen ihre Anliegen direkt bei Bürgermeisterin Monika Herrmann (Bündnis90/Grüne), weiteren Stadträtinnen und Stadträten sowie Mitarbeitern der Verwaltung vorbringen konnten. Sie wurde vom Kinder- und Jugendbeteiligungsbüro Friedrichshain-Kreuzberg anlässlich des internationalen Tags der UN-Kinderrechte organisiert.

Das Beteiligungsbüro will schon Heranwachsende zu aktivem Engagement animieren. Die rund 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus vier Schulen gaben ein gutes Beispiel, wie das funktioniert. Aber manches können sie nicht selbst lösen. Da ist das Bezirksamt gefragt. Etwa bei fehlenden oder maroden Spielgeräte, einem sicheren Schulweg oder nicht vorhandenen Freizeiteinrichtungen in ihrer Nähe, was die Kinder aus der Blumen-Grundschule an der Andreasstraße beklagten. An ihr Anliegen soll im Zuge der Neubaupläne für Friedrichshain-West gedacht werden, wurde ihnen in Aussicht gestellt. Und weil dieses Vorhaben durch eine umfassende Bürgerbeteiligung entwickelt werden soll, hätten auch sie die Möglichkeit, für ihre Freizeitstätte zu werben.

Das Bezirksamt nahm sich viel Zeit, um auf die Fragen und Wünsche einzugehen. Es war aber nicht immer einfach zu erklären, weshalb manche Dinge nicht so ohne weiteres gehen oder warum sich einige Schwierigkeiten nur schwer beheben lassen. Gerade beim Extrembeispiel Kurt-Schumacher-Schule, deren Baugeschichte schon Erwachsene kaum noch nachvollziehen können.

Es war dort mehr kaputt als gedacht, der Umbau musste deshalb eine längere Zeit geplant werden, lautete eine Erklärung. Dann gab es immer wieder Probleme mit den Firmen, zum Beispiel weil eine insolvent gegangen ist. Und wenn deshalb eine Arbeit erst einmal nicht gemacht werden kann, komme es bei den folgenden ebenfalls zu Verzögerungen. Das auch als Hinweis der Schüler, häufig sehen sie überhaupt keine Bauarbeiter. Ein schnelles Ende konnte deshalb nicht versprochen werden. Wahrscheinlich wird noch eine Grundschulgeneration diesen Ort als Baustelle erleben.

Anderes lässt sich vielleicht auch an der Schumacher-Schule schneller regeln. Etwa der Wunsch nach besserem Schutz für die Hühner, die auf dem Gelände gehalten und von den Schülern versorgt werden.

Autor:

Thomas Frey aus Friedrichshain

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Der YouTuber CrispyRob entwickelte die Kesselchips "Rob's".
  4 Bilder

Knackige Info
Kesselchips „Rob’s“ von CrispyRob exklusiv bei Kaufland

In Kooperation mit dem Youtuber CrispyRob präsentiert Kaufland im Juli die Kartoffelchips „Rob’s“. Der Influencer hat seine eigenen Kesselchips in den zwei Geschmacksrichtungen Paprika und Sour Cream kreiert. Dank CrispyRobs langjähriger Erfahrung im Bereich Snacks können die großen, knusprigen, und stabilen Chips ab 9. Juli exklusiv und limitiert bei Kaufland angeboten werden. „Für uns ist die Zusammenarbeit mit CrispyRob, einem der bedeutendsten Food-Influencer Deutschlands, eine echte...

  • Charlottenburg
  • 06.07.20
  • 5.135× gelesen
BildungAnzeige
  4 Bilder

Jeder kann was!
Freie Ausbildungsplätze an der Emil Molt Akademie

Wir sind eine Berufsfachschule, Fachoberschule und Fachschule in freier Trägerschaft. Vor zwei Jahren im neuen Vollholzgebäude in Schöneberg eingezogen, freuen wir uns, Ihnen mit neuer Kapazität folgende Bildungsgänge anbieten zu können: Die Ausbildung zum Sozialassistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Berufsbildungsreife (BBR) Die Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss (MSA) Die Allgemeine Fachhochschulreife,...

  • Schöneberg
  • 01.07.20
  • 269× gelesen
  •  2
SportAnzeige
  2 Bilder

Neue Mini Tore
Jubel bei den Minis des SSV Köpenick Oberspree

Mit großer Freude können unsere Juniorenmannschaften wieder mit dem Training beginnen und zeigen mit ganzem Stolz ihre neuen Bazooka FUNino Tore, selbstverständlich mit unserem schönen Vereinslogo auf dem Netz. Großer Dank gilt hierbei der Unterstützung dem ehemaligen Union Profifußballspieler Steven Jahn und seiner Firma Zoccer mit Sitz am Treptower Park, Homepage: www.dubisteinzoccer.de Ebenso möchten wir uns bei den beiden Trainern Frank Schumann und Maik Ratsch bedanken, die diese...

  • Niederschöneweide
  • 15.06.20
  • 140× gelesen
  •  1

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen