Grunewald - Verkehr

Beiträge zur Rubrik Verkehr

ADAC prüft Beleuchtung

Charlottenburg-Wilmersdorf. Wer rechtzeitig vor dem Winter die Einstellung seiner Autoscheinwerfer überprüfen lassen möchte, dem bietet der ADAC Berlin-Brandenburg diesen Service kostenlos an. Zu hoch eingestellte Beleuchtung blendet den Gegenverkehr, zu tief justierte Anlagen verschlechtern die Sicht. Die richtige Höhe checkt der ADAC bei der Aktion „Lichttest 2015“ zum Beispiel am Saatwinkler Damm 70-71 ( 455 09 00) oder in der Bundesallee 28 ( 86 39 72 62). tsc

  • Charlottenburg
  • 20.10.15
  • 118× gelesen

Tickets von BVG und S-Bahn werden wieder teurer

Berlin. Ab Januar 2016 steigen bei BVG und S-Bahn die Preise. Das hat der Aufsichtsrat des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB) beschlossen. Die Tarifanpassung stößt nicht nur auf Zustimmung. Nicht alle Tickets werden zu Beginn des nächsten Jahres teurer. So bleiben etwa die Preise für Einzelfahrten im Tarifbereich AB mit 2,70 Euro gleich. Um 10 Cent erhöht wird hingegen der Tarif für eine Kurzstreckenfahrt auf 1,70 Euro. Auch Fahrgäste, die Monats- oder Jahrestickets nutzen, werden...

  • Zehlendorf
  • 13.10.15
  • 995× gelesen
  •  2

Umrüsten auf Winterreifen

Wilmersdorf. Noch vor dem ersten Frost auf Winterreifen wechseln – das empfiehlt der ADAC Berlin-Brandenburg den Autofahrern. Auch wenn die Temperaturen mild bleiben, sei im Oktober für diesen Schritt die richtige Zeit gekommen. „So entgeht man dem Ansturm bei Händlern und Werkstätten beim ersten Frost, hat die größte Auswahl unter guten Pneus und ist immer sicher unterwegs“, erklärt ADAC-Technikexperte Jörg Kirst. Auch sei zu empfehlen, den Zustand von Batterien, Scheibenwischern und...

  • Charlottenburg
  • 07.10.15
  • 411× gelesen
Paule Engel und Manuel Heine stellten sich den Aufgaben der Wettbewerbsjury Martina Arnold und Uwe Karck. Die beiden Lotsen wurden zweiter und dritter. Die Landessiegerin stand für ein Foto leider nicht zur Verfügung.

Die besten Berliner Lotsen trafen sich zum Wettbewerb

Niederschönhausen. Schülerlotsen sorgen bei Wind und Wetter dafür, dass ihre Schulkameraden sicher zur Schule kommen. Einmal im Jahr nehmen die Verkehrshelfer aber auch an einem Wettbewerb teil, um die besten Schülerlotsen der Stadt zu ermitteln. In diesem Jahr fand das Finale des Landeswettbewerbs in der Pankower Jugendverkehrsschule an der Straße vor Schönholz statt. Organisiert wurde es von der Landesverkehrswacht in der Zusammenarbeit mit der Polizei. Die Berliner Schülerlotsen hatten in...

  • Pankow
  • 01.10.15
  • 595× gelesen

BVG plant Busverbindung

Charlottenburg-Wilmersdorf. Wer in den Kiezen zwischen den Bahnhöfen Wilmersdorfer Straße und Blissestraße eine Busverbindung vermisst, muss sich nur noch bis April 2016 gedulden. Dann eröffnet die Berliner Verkehrbetriebe (BVG) eine neue Linie mit der Nummer 310. Sie soll im Berufsverkehr für Entlastung sorgen und verkehrt nur wochentags von 7 bis 10 Uhr und dann noch einmal von 13 bis 19 Uhr. tsc

  • Charlottenburg
  • 24.09.15
  • 731× gelesen

Verkehrskampagne für Sicherheit

Berlin. Der Landesverband Nordost des ökologischen Verkehrsclubs VCD hat eine Kampagne für mehr Sicherheit gestartet. Viele Verkehrsteilnehmer – egal ob mit Auto, Fahrrad oder zu Fuß unterwegs – wissen nicht oder nur ungenau über geltende Verkehrsregeln Bescheid oder befolgen sie aus Nachlässigkeit nicht. Unkenntnis und mangelnde Akzeptanz von Verkehrsregeln führen jedoch häufig zu Unfällen. Um dazu beizutragen, die wichtigsten Verkehrsregeln bekannter zu machen, hat der VCD Nordost seine...

  • Köpenick
  • 23.09.15
  • 429× gelesen
Augen auf! Nicht immer sind Abc-Schützen am Straßenrand so leicht erkennbar.

ADAC um Kinder besorgt: Kraftfahrer sollten stets bremsbereit bleiben

Charlottenburg-Wilmersdorf. Da in diesen Tagen im gesamten Berliner Stadtgebiet mehr als 30 000 Abc-Schützen zu den Schulen stapfen, bittet der ADAC Autofahrer um besondere Vorsicht. Denn nach Erkenntnissen des Clubs verunglücken Kinder besonders häufig morgens auf dem Weg zur Schule, am frühen Nachmittag nach Schulschluss und während des Feierabendverkehrs nach 16 Uhr. An Wochentagen passieren in der Regel doppelt so viele Unfälle mit Kindern wie am Sonnabend oder...

  • Charlottenburg
  • 07.09.15
  • 82× gelesen
Neue Gleise, neue Bolzen, frischer Schotter: Zwischen Bundesplatz und Halensee erneuern Techniker die S-Bahntrasse auf sechs Kilometern Länge.
5 Bilder

Ringbahn-Baustelle im Soll – aber zu wenige Fahrgäste weichen aus

Charlottenburg-Wilmersdorf. Kein Verkehr zwischen Bundesplatz und Halensee – und nur ein 20-Minuten Takt von dort nach Westend: Die Bauarbeiten an der Ringbahn sorgen für lange Gesichter im Berliner Westen. Und kaum nähert sich das aktuelle Projekt dem Abschluss, nennen die Planer das nächste. Neue Gleise, neue Bolzen, frischer Schotter. Ein Blick hinter die Absperrungen am Bahnhof Bundesplatz lässt erahnen, was Techniker im Namen der Deutschen Bahn seit Mitte Juli geleistet haben. Auf einer...

  • Charlottenburg
  • 24.08.15
  • 512× gelesen

Ausfahrt mit dem ADFC

Charlottenburg. Welche Gedenktafeln sich in den Straßen des Bezirks befinden, erfahren Teilnehmer der nächsten Kieztour des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC). Organisiert von der Stadtteilgruppe City West, richtet sie sich vor allem an Neuberliner und startet am Sonntag, 30. August, um 14 Uhr am Haupteingang des Rathauses Charlottenburg, Otto-Suhr-Allee 100. Man begibt sich auf eine familienfreundliche, 15 Kilometer lange Route zum Bahnhof Grunewald, wo der Tross im Restaurant Scheune...

  • Charlottenburg
  • 16.08.15
  • 52× gelesen
Andauernde Gefahr: Im toten Winkel von Lastwagen radelt es sich riskant.

Kompetenzgerangel in Sachen Radverkehr

Charlottenburg-Wilmersdorf. In einem Stadtgebiet, das wie kaum ein anderes dem motorisierten Verkehr Vorrang gibt, wollen mehrere politische Lager den Radverkehr anschieben. Wie weit ist die City West beim Vorwärtskommen mit Muskelkraft wirklich? Blechkolonnen auf sechsspurigen Magistralen, autobahnähnliche Untertunnelungen, kolossale Kreuzungen – und als Beiwerk: schmale Fahrradstreifen. Wenn der ADFC von „erheblichen Kapazitätsengpässen auf einzelnen Radrouten und an wichtigen Knotenpunkten...

  • Charlottenburg
  • 06.08.15
  • 340× gelesen
  •  1

Ist Berlin wirklich fahrradfreundlich? ADFC fordert bessere Bedingungen für Radfahrer

Berlin. Immer mehr Menschen lassen das Auto stehen und schwingen sich aufs Rad. Das ist gut für die Umwelt. Doch es wird auch eng auf den Straßen. Seit 2004 trägt Berlin das Prädikat „fahrradfreundlich“. Der Radverkehr ist seitdem um 50 Prozent gestiegen. Das schafft Probleme. „Es gibt schon heute erhebliche Kapazitätsengpässe auf einzelnen Radrouten und an wichtigen Knotenpunkten im Zentrum“, stellt der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) Berlin fest. Zahlreiche Fahrradrouten seien noch...

  • Zehlendorf
  • 28.07.15
  • 710× gelesen
  •  9

Warten auf Kfz-Zulassung: Termine sind bis zu fünf Wochen im Voraus ausgebucht

Berlin. Wer ein Auto kauft, möchte am liebsten sofort damit fahren. Doch trotz Online-Terminvergabe sind die Wartezeiten bei den zwei Kfz-Zulassungsstellen in Berlin sehr lang. Eine Umwandlung der Kfz-Zulassungsbehörde in eine reine Terminbehörde sollte es 2013 richten. Verkürzen konnte das dafür eingeführte Online-System zur Terminvergabe die Wartezeiten jedoch nicht. Bis zu fünf Wochen müssen Privatpersonen derzeit warten. Doch auch Autohändler sind genervt. „Für uns sind Wartezeiten...

  • Zehlendorf
  • 21.07.15
  • 1.029× gelesen
  •  2
  •  1

Staufalle am Dreieck Funkturm

Charlottenburg. Für den restlichen Sommer sollten Autofahrer den Bereich der Stadtautobahn A100 am Dreieck Funkturm möglichst meiden. Denn hier sorgen bis Ende August umfangreiche Bauarbeiten dafür, dass in beide Fahrtrichtungen nur zwei Streifen zur Verfügung stehen. Der ADAC gibt Autofahrer folgenden Rat: Mit dem Ziel „westliche City“ sollte man die auf das Dreieck Funkturm zuführenden Autobahnbahnabschnitte der A100 und der A115 (Avus) möglichst schon vor dem Dreieck Funkturm verlassen und...

  • Westend
  • 15.07.15
  • 286× gelesen

Busse ersetzen die Ringbahn

Wilmersdorf. Bauarbeiten auf dem S-Bahnring zwischen den Bahnhöfen Bundesplatz und Halensee sorgen den Hochsommer über für längere Fahrzeiten. Von Freitag, 17. Juli, bis Montag, 31. August, besteht auf dieses Streckenabschnitt ganztägig Schienenersatzverkehr mit Bussen. Hier tauscht die Deutsche Bahn derweil 3,8 Kilometer Gleise und erneuert 15 Weichen. Von den Einschränkungen betroffen sind rund 60 000 Passagiere pro Tag, die den Baustellenbereich möglichst mit den U-Bahnlinien 7 und 9...

  • Charlottenburg
  • 13.07.15
  • 71× gelesen

Mehr Flüge im Südosten

Schönefeld. Von Januar bis Mai 2015 wurden in Schönefeld drei Millionen Fluggäste abgefertigt, das sind 11 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Die Zahl der Flugbewegungen ist im gleichen Zeitraum um 1,7 Prozent gestiegen, es erfolgten in diesem Jahr 28 685 Starts und Landungen. RD

  • Köpenick
  • 12.06.15
  • 177× gelesen
Anzeige
Der neue Superb läutet sowohl in der Ausstattung als auch im Design für Skdoa ein neues Zeitalter ein.
2 Bilder

Gut. Besser. Superb.

Die Marke aus Tschechien feiert die dritte Generation Ihres Top-Modells Superb. Längst sind die Autos von Skoda kein Geheimtipp mehr. Volkswagen-Technik und ein eigenständiges Image überzeugen immer mehr Autofahrer. Der neue Superb läutet sowohl in der Ausstattung als auch im Design für Skoda ein neues Zeitalter ein. Warum noch bei Premium-Marken suchen, wenn man im Superb ein Fahrzeug mit Charaktereigenschaften der Oberen Mittelklasse findet. Und das mit einem neuen Design, das nicht an...

  • Mitte
  • 04.06.15
  • 176× gelesen
Zur Sanierung der BER-Nordbahn rücken jetzt die Baumaschinen an.

Der Asphalt wird auf der Nordbahn in Schönefeld erneuert

Schönefeld. Die vor gut 50 Jahren errichtete Nordbahn des künftigen Flughafens BER ist in die Jahre gekommen. Jetzt wird sie bis zum kommenden Herbst erneuert.Auf den ersten Blick sieht die Bahn 07L/25R noch gut aus. Vor wenigen Jahren erst wurde sie auf 3600 Meter verlängert. Dem Dauerbetrieb des künftigen Großflughafens würde sie dennoch nicht standhalten. "Der Aufsichtsrat hat sich durchgerungen, die Rekonstruktion der Nordbahn doch vor Eröffnung des BER anzugehen. Wir hätten sonst in...

  • Köpenick
  • 08.05.15
  • 475× gelesen
Anzeige
Die Stern und Kreisschiffahrt GmbH ist Berlins größte Reederei.

Stern und Kreisschiffahrt GmbH: Willkommen an Bord!

Die Stern und Kreisschiffahrt GmbH ist mit rund 90 Anlegestellen, 31 Schiffen und 30 Touren Berlins größte Reederei. Jährlich erkunden rund 1,2 Millionen Fahrgäste die Berliner City und die Ausflugsgebiete. Der Veranstaltungskalender bietet Party- und Brunchfahrten, Fahrten mit Feuerwerk und Touren zur Geschichte Berlins. Die Spree und der Berliner Südosten: Vom Heimathafen im Treptower Park fahren Sie über die Müggelspree zur Altstadt Köpenick und zum Müggelsee. Tipp: Spreefahrt zum...

  • Mitte
  • 07.05.15
  • 530× gelesen

Die ganze Spur nutzen: Experte stellt das Rechtsfahrgebot für Radfahrer infrage

Berlin. Alle 30 Minuten verunglückte im vergangenen Jahr ein Verkehrsteilnehmer in Berlin. Besonders gefährdet sind Fußgänger, aber auch Radfahrer waren häufig in Unfälle verwickelt.Vor allem beim Rechtsabbiegen kommt es zwischen Rad- und Autofahrern immer wieder zu Unfällen. Und wenn kein Radweg vorhanden ist und sich Radfahrer weit nach rechts abdrängen lassen, kommt es zu Kollisionen mit parkenden Autos oder zu Unfällen, wenn Autos beim Überholen dem Radfahrer zu nahe kommen. Für Kevin...

  • Charlottenburg
  • 05.05.15
  • 2.099× gelesen
  •  6
  •  2

Bahn baut für BVG am Südkreuz eine induktive Ladestation

Schöneberg. Die Deutsche Bahn baut am Bahnhof Südkreuz eine Ladestation für die künftigen Elektrobusse der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG).Es wird die zweite von insgesamt drei vorgesehenen Ladestationen für die Busse der Linie 204, die ab dem Sommer kabellos geladen werden. Am "Zukunftsbahnhof" Südkreuz hat die DB Energie, der Energiedienstleister der Deutschen Bahn, die Ladestation geplant, baut sie und schließt sie ans Stromnetz an. Im März hat die Installation einer solchen induktiven...

  • Schöneberg
  • 27.04.15
  • 462× gelesen

Rucksackverbot in Bus und Bahn

Berlin. Das Tragen von Rucksäcken in öffentlichen Verkehrsmitteln ist ab sofort nicht mehr gestattet. Als Begründung verweist die BVG auf zahlreiche Beschwerden von Fahrgästen. In einigen Fällen seien Personen durch Rucksäcke sogar verletzt worden. "Im Interesse einer gefahrlosen und konfliktfreien Beförderung mussten wir reagieren", erklärte eine BVG-Sprecherin. Ein generelles Verbot von Rucksäcken sei aber nicht vorgesehen. Vielmehr werden Fahrgäste aufgefordert, ihre Rucksäcke abzunehmen und...

  • Mitte
  • 31.03.15
  • 10.364× gelesen
  •  4
  •  3
Damit es nicht zu eng wird: Auf Bürgersteigen gelten für Gastronomen seit 2015 schärfere Regeln.

Weiterhin Ärger um Bürgersteignutzung durch Gastronomen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Durchkommen versus Gemütlichkeit: Weil Wirte Tische und Stühle nur noch eingeschränkt auf Gehwegen platzieren können, herrscht immer noch Krisenstimmung. Der Bezirk will Betroffenen entgegenkommen, rückt aber von den strengeren Regeln nicht ab.Auch Rollstuhlfahrer und Kinderwagen-Schieber wollen ohne Schikanen ans Ziel - darin besteht in der City West Einvernehmen. Doch Gastronomen deshalb die Nutzung der Unterstreifen auf Gehwegen zu verleiden? Das hält die...

  • Charlottenburg
  • 30.03.15
  • 292× gelesen

Jeder zahlt: Opposition will Nahverkehrskosten reformieren

Berlin. Die Grünen nennen es Bürgerticket, Piraten und Linke sprechen vom fahrscheinlosen öffentlichen Nahverkehr. Das normale Bezahlen soll nach dem Willen der Opposition auf den Prüfstand gestellt werden.Die Grünen im Abgeordnetenhaus haben ein Konzept zur Diskussion gestellt: Dabei soll jeder monatlich 15 Euro zahlen - egal, ob er BVG und S-Bahn nutzt oder nicht. Ausnahmen für Geringverdiener sind einkalkuliert; Minderjährige fahren umsonst. Um den Ansturm zu bewältigen, der auf den...

  • Charlottenburg
  • 16.03.15
  • 935× gelesen
  •  18
  •  1
Stillstand der Silberlinge: Im Vergleich zu anderen Metropolen sieht man Leihräder in Berlin zu oft parken, meinen Kritiker.

Wie wird das Mietfahrrad attraktiver? Verleihsystem erscheint Bezirkspolitikern wenig reizvoll

Charlottenburg-Wilmersdorf. Festgehalten von grauen Klötzen harren sie oft vergeblich auf Pedalritter: Mieträder von "Call a Bike" sieht man zu häufig im Parkmodus, zu selten in Fahrt, meint Grünen-Verkehrsexperte Roland Prejawa. Und fragt: Warum ist das System so starr?Wer in letzter Zeit Städte bereist hat, mit denen sich Berlin gerne messen möchte, dem wird es nicht entgangen sein: Leihräder tragen in Paris ganze Rudel von elegant gekleideten Businessfrauen zu ihren Terminen. Und in New York...

  • Charlottenburg
  • 02.03.15
  • 330× gelesen
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.