Anzeige

Passanten stoppten Räuber

Kreuzberg. Dem Eingreifen mehrerer Menschen war es am 13. Januar zu verdanken, dass zwei Überfälle auf Taxifahrer am Ende erfolglos blieben. Die Passanten hatten zunächst beobachtet, wie ein Mann gegen 5 Uhr früh an der Kreuzung Ohlauer- und Reichenberger Straße zu einem an der roten Ampel stehenden Taxi gelaufen, die Tür geöffnet und auf den Fahrer eingeschlagen und getreten hat. Danach versuchte der Täter mit dem Fahrzeug zu entkommen. Das misslang, weil die Zeugen jetzt vorstellig wurden und ihn dazu brachten, aus dem Auto zu steigen. Kurz darauf rannte der Räuber zu einem weiteren, offen stehenden Taxi. Erneut verhinderten Passanten eine Flucht und hielten ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Im Polizeigewahrsam biss der Verdächtige einem Angestellten in den Oberschenkel. Der Mitarbeiter wurde dabei ebenso leicht verletzt, wie zuvor bereits der Taxifahrer. tf

Anzeige

Meistgelesene Beiträge

Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt