Grütters verzichtet auf Kandidatur

Marzahn-Hellersdorf. Monika Grütters wird nicht erneut für den Vorsitz der Berliner CDU kandidieren. Dies gab die Kulturstaatsministerin auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit ihrem Herausforderer aus dem CDU-Kreisverband Spandau, Kai Wegner, bekannt. Die aus Münster in Nordrhein-Westfalen stammende Grütters ist Mitglied im CDU-Kreisverband Wuhletal und dessen stellvertretende Vorsitzende. Seit 2005 ist sie Mitglied des Bundestages. 2016 wurde sie als erste Frau zur CDU-Landesvorsitzenden gewählt. Unter anderem gab es Kritik aus der Partei, dass sie als Mitglied der Bundesregierung nicht genug Zeit und Kraft für die Berliner Probleme habe. Ursprünglich hatte Grütters erneut kandidieren wollen. Ein neuer Landesvorstand der CDU soll Mitte Mai gewählt werden. hari

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen