Bauarbeiter müssen zur Schule
In den Sommerferien laufen Sanierungsarbeiten an 221 Bildungseinrichtungen

Schüler sind raus, Klassenräume sind frei. In 21 berufsbildenden Schulen und Oberstufenzentren sowie 200 Schulen haben jetzt Bauarbeiter das Sagen.

Die Bezirke und die für Berufsschulen zuständige Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) haben für die Ferien Baumaßnahmen für insgesamt 303 Millionen Euro gemeldet. Das geht aus einem Schreiben der Senatsbildungsverwaltung hervor. Die geplanten Maßnahmen umfassen die Sanierung von Dächern, Fassaden, Fenstern, Fußböden, Elektroanlagen, Turnhallen, Mensaräumen, Fachräumen, Sanitär- und Heizungsanlagen sowie die Erweiterung oder den Umbau bestehender Schulgebäude. Nicht alle Projekte werden in den sechswöchigen Ferien fertig; größere Baumaßnahmen laufen danach weiter.

Das meiste Geld wird in Mitte verbaut. Dort stehen 64 Millionen Euro für neun Schulen auf der Liste. Der Neu- und Umbau der Charlotte-Pfeffer-Schule zu einer Sonderschule macht allerdings allein 34,6 Millionen Euro aus. Die 21 Oberstufenzentren verbauen 20 Millionen Euro. In Spandau stehen Schulsanierungen für 42 Millionen Euro auf dem Programm, in Friedrichshain-Kreuzberg 36 Millionen. Am wenigsten investiert das Bezirksamt Reinickendorf. Für die 22 gemeldeten Schulen sind 1,9 Millionen Euro veranschlagt. Dort geht es eher um kleinere Maßnahmen wie Beleuchtungsanlagen und Fluchtlicht am Georg-Herwegh-Gymnasium oder Umzug des Lehrerzimmer mit Umbau des Sekretariats an der Grundschule am Schäfersee. Größtes Projekt ist mit 300 000 Euro die Fassaden- und Dachsanierung an der Albrecht-Haushofer-Schule.

In Pankow (insgesamt 24 Millionen Euro für Sanierungsprojekte in 26 Schulen) nennt die Taskforce Schulbau von Schulsenatorin Sandra Scheeres (SPD) die Sanierung des Direktorenhauses des Heinrich-Schliemann-Gymnasiums als Beispiel. Im denkmalgeschützten Ludwig-Hoffmann-Bau werden mit Mitteln aus dem Förderprogramm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ Klassenzimmer und eine Bibliothek eingerichtet. Auch ein zweites Treppenhaus mit Aufzug wird in den historischen Klinkerbau integriert. Die Sanierung kostet 3,6 Millionen Euro; davon werden 1,1 Millionen Euro in den Sommerferien verbaut.

Der Senat investiert in den kommenden Jahren 5,5 Milliarden Euro in die Sanierung und in den Bau von Schulgebäuden. Die Arbeiten laufen in den Ferien auf Hochtouren, „damit die Schüler während der Schulzeit möglichst ohne Lärm und Schmutz lernen können“, so Scheeres.

Eine Übersicht aller Baumaßnahmen gibt es auf der Internetseite der Berliner Schulbauoffensive www.berlin.de/schulbau/schulbau-in-den-ferien.

Autor:

Dirk Jericho aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Natascha Franke

Vertrauen Sie Experten
Makler von Postbank Immobilien helfen beim Hausverkauf

Wenn das eigene Haus den Eigentümer wechseln soll, gibt es dabei viele Stolpersteine. Verkäu­fer sollten sich daher professionelle Unterstützung holen. Natascha Franke, Maklerin von Postbank Immobilien Berlin: „Wir kennen den regionalen Markt und unsere Kunden, können die Qualitäten einer Immobilie richtig einschätzen und sind in der Lage, einen angemessenen Verkaufspreis zu er­mitteln und durchzusetzen." Denn am Wert scheiden sich oft die Geister. Der Verkäufer will keinesfalls unter Wert...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 01.10.21
  • 157× gelesen
WirtschaftAnzeige
Maideasy sorgt für saubere Büros - jetzt auch in Berlin

Für Ihr sauberes Büro
Maideasy erweitert Büroreinigungsservice für Gewerbekunden in Berlin

Das Reinigungsunternehmen Maideasy wächst weiterhin und hat vor Kurzem den Büroreinigungsservice in den Geschäftskundenbereich in Berlin integriert. In Zukunft sollen nun mehr Firmenkunden aus der Berliner Umgebung gewonnen werden. Neben den aktuellen Leistungen der Gebäude-, Fassade-, Fenster- und Teppichreinigung konzentriert sich die Reinigungsfirma nun auch auf Büroreinigungen. Reinigungsdienstleister Maideasy im Überblick Das Reinigungsunternehmen Maideasy ist in Berlin und dessen Umgebung...

  • 30.09.21
  • 114× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen