Mit Händen reden
Ausstellung zu Gesten im Museum für Kommunikation

Die Steuerung von Objekten über Gesten können Besucher beim virtuellen Flug erleben. Hier können sie mit der passenden Flugzeuggeste virtuell um den Globus fliegen.
2Bilder
  • Die Steuerung von Objekten über Gesten können Besucher beim virtuellen Flug erleben. Hier können sie mit der passenden Flugzeuggeste virtuell um den Globus fliegen.
  • Foto: M. Haase
  • hochgeladen von Dirk Jericho

Im Museum für Kommunikation in der Leipziger Straße 16 wird ab 11. April die interaktive Ausstellung „Gesten – gestern, heute, übermorgen“ gezeigt.

Unsere Kommunikation mit Händen ist wichtiger Teil der Alltagskommunikation. Mit dem Daumen nach oben signalisieren wir unser Okay, mit der Scheibenwischergeste unser Unverständnis, und wenn wir eine imaginäre Kurbel betätigen, möchten wir in der Regel, dass jemand sein Autofenster herunterlässt. In einer zunehmend technisierten Welt revolutionieren Gesten zudem den Umgang mit Fahrzeugen, Computern, Haushaltsgeräten und Spielekonsolen. In dem von der Technischen Universität Chemnitz gemeinsam mit dem Ars Electronica Futurelab (Linz) und dem Sächsischen Industriemuseum entwickelten Projekt treffen interaktive Installationen auf geschichtsträchtige Exponate und Artefakte internationaler Künstler.

Die Ausstellung ist bis 1. September zu sehen. Geöffnet ist dienstags von 9 bis 20 Uhr, mittwochs bis freitags von 9 bis 17 Uhr sowie an den Wochenenden von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet sechs, ermäßigt drei Euro.

Die Steuerung von Objekten über Gesten können Besucher beim virtuellen Flug erleben. Hier können sie mit der passenden Flugzeuggeste virtuell um den Globus fliegen.
Das interaktive Exponat „Gesture Space Visualizer“ macht das in der Gestenforschung angewendete Konzept des Gestenraums am eigenen Körper erfahrbar.
Autor:

Dirk Jericho aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.