Anzeige

Schwimmen in der Spree

Mitte. Der Verein Flussbad Berlin, der den seit mehr als 100 Jahren brachliegenden innerstädtischen Spreekanal zwischen Museumsinsel und Fischerinsel zum Schwimmbecken machen will, hat jetzt einen kompetenten Beirat. Folgende Persönlichkeiten unterstützen und beraten den Flussbad-Verein: Kristin Feireiss (Gründerin des Aedes Architekturforums Berlin), Herbert Lohner (Referent beim BUND für Umwelt und Naturschutz Berlin), Ulla Luther (Architektin und Staatsrätin a.D.), Jürgen Mayer (Architekt), Harald Welzer (Direktor FUTURZWEI. Stiftung Zukunftsfähigkeit) und Cornelia Ziehm (Leiterin des Bereichs Klimaschutz und Energiewende bei der Deutschen Umwelthilfe). Der städtebauliche Entwicklungsvorschlag für eine Nutzung als Biotop, Wasserkläranlage und Schwimmbecken stammt vom Architektenbüro realities:united. Alle Informationen zum Projekt unter www.flussbad-berlin.de.

Dirk Jericho / DJ
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt