Bike Tracking in Berlin, Dank neuer LoRa Technologie einfacher und billiger
Dem Fahrradklau geht's -mit smarter Unterstützung- bald schon an den Kragen

7Bilder

Auch in Berlin sind wir nun so weit und können loslegen. Wir beginnen, die Früchte unserer Bemühungen der letzten 12 Monate zu ernten.
Wer ist das? Wir? Wir, das ist die TheThingsNetwork Community Berlin (kurz: TTN). Diese hat in den vergangenen 12 Monaten ein Berlin ein Internet der Dinge Funknetz aufgebaut und deckt damit bereits weite Teile des Stadtgebiets ab.
Und ja, es gibt noch Lücken. Das alles war und ist nämlich "crowd sourced", kommt somit von unten, aus den Reihen der Berliner_innen selbst.

Damit lassen sich natürlich auch Fahrräder diskret überwachen. Und das ohne laufende monatliche Kosten. Bau Dir Deinen persönlichen Diebstahlschutz doch einfach selbst! - Programmieren war gestern. Heute komponiert man sich seine maßgeschneiderte Anwendung, dem persönlichen Bedarf entsprechend.  

Sebastian von der Freiburger TTN Community, hat,  dankenswerter Weise, die Details hierzu, auch noch relativ akribisch und quasi als komplette Nachbauanleitung auf seinem Blog niedergelegt. 

Möglicherweise ist der Dienst ja auch für Berliner Verleihunternehmen spannend - zumindest als Experiment. Tracking begrenzt sich nämlich nicht nur auf Fahrräder, es passt auch für Busse, Bahnen, Oldtimer, Pferdedroschken, Pferde an sich, Lastenfahrräder, teure Baumaschinen und alles andere Mögliche.

Es ist auch kürzlich und bekanntlich ein dt. Baukran nach Ägypten verschleppt worden. Niemand ist das aufgefallen. - Er wäre in Hamburg dem dortigen TTN - Netz sicher in die Alarmfalle gegangen oder bereits in Stuttgart, denn dort ist das TTN - Netz bereits auch weitläufig verfügbar.

Allein in Berlin verschwinden täglich über 100 Drahtesel. Eigentlich unfassbar! - Bundesweit sind es etwa 300.000. Und längst nicht jede/r meldet einen Diebstahl bei den Behörden.

Alle benötigten Elemente des Service sind frei verfügbar und müssen nur noch zusammengebunden werden. Fremde Portale, die oftmals regelmässige Abzocke zu ihrem Erfolgsmodell erklärt haben, werden damit von Stund an nicht mehr benötigt.

Die Tracker sind klein und können unauffällig befestigt werden. Eine geeignete Stelle am Rad muss man derzeit noch selbst finden. Wir kennen derzeit leider noch keinen Anbieter, der einen passenden LoRa - Biketracker zB für den Sattel/Rücklicht/etc. anbietet. Das wird sicher bald kommen.

Und wer von diesen neuen Möglichkeiten so begeistert ist, dass er sich fragt, wo denn dieses Netz nun her kommt, dann antworten wir locker:
von uns und vielleicht auch bald von DIR.
Denn jede/r kann (s)ein TTN - Gateway bei sich zu Hause, im Betrieb, auf dem Dach, dem Balkon aufstellen und auf diese Weise das TTN - Netz jederzeit und nach Bedarf selbst vergrößern.

Crowd based, so nennt man das heute. - Wir haben bisher gezeigt, dass das funktioniert. Vor 12 Monaten haben noch viele mitleidsvoll darüber gelächelt. - Noch gibt es Netzabdeckung nicht in jeder Berliner Ecke - das ist durchaus richtig - doch diese steigert sich -  regelmässig.


Mach einfach mit, wenn Dich die neuen Möglichkeiten überzeugt haben!

Für Fragen aus der Region steht die TTN Community Berlin jederzeit und gerne zur Verfügung. Wir treffen uns auch in regelmässigen Abständen und schreiben uns nicht nur im Internet......

Bitte dann über: lorawan.berlin@gmail.com | www.thethingsnetwork.org

Bilder: privat

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen