Atemberaubende Aussicht auf die Stadt: Führungen hinauf zum Rathausturm

Stadtführer Reinhold Steinle genießt den Blick vom Turm des Neuköllner Rathauses.
4Bilder
  • Stadtführer Reinhold Steinle genießt den Blick vom Turm des Neuköllner Rathauses.
  • Foto: Sylvia Baumeister
  • hochgeladen von Sylvia Baumeister
Wo: Rathaus Neukölln, Karl-Marx-Straße 83, 12043 Berlin auf Karte anzeigen

Neukölln. Mit viel Humor und Sachkenntnis führt Reinhold Steinle durch Neukölln. Er erzählt seinen Gästen jeden Mittwoch viel Wissenswertes über das Rathaus und besteigt mit ihnen den Turm.

Läuft man die Karl-Marx-Straße entlang, ist der fast 70 Meter hohe Neuköllner Rathausturm schon aus der Ferne zu sehen. Wer ihn erklimmen will, kann sich für eine Führung durch das historische Gebäude anmelden. Die zweistündige Tour bietet ein Mann mit dem Künstlernamen Reinhold Steinle an. Er gehört zum Team des Neukölln Info Center (NIC). Gemeinsam mit Tanja Dickert, Heiko Buettner und Martin Mai betreibt der Stadtführer und Moderator seit März 2015 die Touristeninformation im Erdgeschoss des Rathauses. Dort beginnen auch die Führungen.

Ab 5. Oktober geht es schon um 13 Uhr los. „Sonst ist es zu früh dunkel“, sagt der gebürtige Schwabe. Bevor die zahlreichen Stufen im Turm erklommen werden, erfährt der Besucher eine Menge über die wechselvolle Geschichte des Rathauses, angefangen vom Glasmosaik, das die Decke im NIC ziert bis hin zum 1958 geschaffenen Glasmosaik mit einem Plan des gesamten Bezirks, das den Eingang des Rathauses dekoriert. Das Rathaus wurde vom Architekten und Baustadtrat Reinhold Kiehl 1905 bis 1908 erbaut. Am Ende des Zweiten Weltkrieges geriet es in Brand, ab 1950 bekam es einen Erweiterungsneubau.

Zwei Ausstellungsräume im Turm beleuchten die Geschichte von Rixdorf, seinen Bürgermeistern, Architekten und dem Vorläufer des Rathauses, dem 1879 erbauten Amtshauses. Es wurde im Krieg ebenfalls zerstört.

Dank der Infopausen ist der Weg hinauf weniger mühevoll. Oben angekommen, erwartet den Besucher eine kleine Abkühlung. „Hier oben weht immer ein kühles Lüftchen“, sagt Reinhold Steinle. Belohnt wird der Aufstieg mit einer atemberaubenden Aussicht über die Stadt. Eine Kamera sollte man auf jeden Fall dabei haben. Die Führung kostet fünf Euro. SB

Anmeldungen und Infos unter  902 39 35 30 und www.reinhold-steinle.de sowie im NIC, Karl-Marx-Straße 83.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen