Junge Big Band vom Rollberg sucht Mitstreiter

Corona- Unternehmens-Ticker

Neukölln. Kinder, Jugendliche und Erwachsene spielen in der „Big Band Rollberg“. Vor drei Jahren wurde das Orchester gegründet, und es werden noch Mitstreiter und Unterstützer gesucht. Am Montag, 22. Februar, kann sich jedermann ein Bild von der Band machen; dann spielt sie ab 17 Uhr im Jugendzentrum Lessinghöhe, Mittelweg 30.

Gestartet hat das musikalische Experiment der Verein „Morus 14“, der seit vielen Jahren Stadtteilarbeit im Rollbergviertel leistet. Einen Namen hat er sich besonders mit seiner erfolgreichen Schülerhilfe gemacht – weit über die Bezirksgrenzen hinaus. „Es ist eine Herausforderung für die meisten der jungen Musiker. Zuerst müssen sie lernen, dass man nur Fortschritte machen kann, wenn man regelmäßig an den Proben teilnimmt und darüber hinaus noch alleine täglich übt“, sagt der Vereinsvorsitzende Gilles Duhem.

Die Leitung hat Sandra Weckert von der Braintree-Academy übernommen. Im Unterschied zu ihren anderen Projekten finden die Proben nicht nachmittags in der Schule, sondern während der Freizeit der Kinder und Jugendlichen statt.

Inzwischen hat die Big Band zwölf Stücke im Repertoire und zehn feste Mitglieder aus dem Kiez. Unterstützt werden sie von acht bis zehn Jugendlichen, die auch in anderen Schul-„Big Bands“ spielen und schon mehr Erfahrung haben. „Das Orchester wächst langsam, aber es wächst“, sagt Duhem. Und es gibt noch Platz: Gesucht werden ältere Mitstreiter (ab der 7. oder 8. Klasse) und Erwachsene aus dem Rollbergviertel. Schon dabei sind einige Mütter der jüngeren Musiker und Schülerhelferin Renate Lübcke, die Posaune spielt.

Wer Interesse hat: Vorkenntnisse sind nicht nötig. Die Proben finden immer montags von 17 bis 19 Uhr im Gemeinschaftshaus Morusstraße 14 statt. Die Hobbymusiker werden in Kleingruppen von Mitgliedern der Braintree-Academy unterrichtet und betreut. Das Ganze funktioniert übrigens nur dank Fördermittel und Spenden. Deshalb ist der Verein über jede finanzielle Unterstützer dankbar. sus

Mehr Infos gibt es unter  68 08 61 10, info@morus14.de und www.morus14.de (unter dem Punkt „weitere Projekte“).
Autor:

Susanne Schilp aus Neukölln

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
  3 Bilder

Bis 10. Juli mitmachen bei Verbraucherumfrage
Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel?

Der Agrarmarketingverband pro agro und der Verband Digitalwirtschaft Berlin-Brandenburg (SIBB e.V.) starten eine Umfrage zum Thema:  Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel.  Toilettenpapier, Hamsterkäufe, Begrenzungen der Kundenzahlen in den Geschäften - die mediale Berichterstattung der vergangenen Monate zum Einkaufsverhalten der Verbraucher war bestimmt von diesen drei Schlagzeilen.  Doch wie hat sich das Einkaufsverhalten in Berlin und Brandenburg verändert? Wurde häufiger...

  • 03.07.20
  • 86× gelesen
BildungAnzeige
  4 Bilder

Jeder kann was!
Freie Ausbildungsplätze an der Emil Molt Akademie

Wir sind eine Berufsfachschule, Fachoberschule und Fachschule in freier Trägerschaft. Vor zwei Jahren im neuen Vollholzgebäude in Schöneberg eingezogen, freuen wir uns, Ihnen mit neuer Kapazität folgende Bildungsgänge anbieten zu können: Die Ausbildung zum Sozialassistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Berufsbildungsreife (BBR) Die Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss (MSA) Die Allgemeine Fachhochschulreife,...

  • Schöneberg
  • 01.07.20
  • 107× gelesen
  •  1
SportAnzeige
  2 Bilder

Neue Mini Tore
Jubel bei den Minis des SSV Köpenick Oberspree

Mit großer Freude können unsere Juniorenmannschaften wieder mit dem Training beginnen und zeigen mit ganzem Stolz ihre neuen Bazooka FUNino Tore, selbstverständlich mit unserem schönen Vereinslogo auf dem Netz. Großer Dank gilt hierbei der Unterstützung dem ehemaligen Union Profifußballspieler Steven Jahn und seiner Firma Zoccer mit Sitz am Treptower Park, Homepage: www.dubisteinzoccer.de Ebenso möchten wir uns bei den beiden Trainern Frank Schumann und Maik Ratsch bedanken, die diese...

  • Niederschöneweide
  • 15.06.20
  • 90× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen