Preis für Fraueninitative

Neukölln. Der Neuköllner Verein „RuT – Rad und Tat hat den diesjährigen Magnus-Hirschfeld-Preis gewonnen. Er wird von der Berliner SPD alle zwei Jahre für besondere Leistungen in der Queer-Politik vergeben und ist mit 500 Euro dotiert. Die Jury lobte die niedrigschwelligen Angebote der offenen Initiative für lesbische Frauen, die ihren Sitz an der Schillerpromenade 1 hat. Dazu gehören Umland-Touren, Alt-Weiber-Sommer und Kreativ-Salon. Aber auch die Beratungen und Selbsthilfegruppen seien darauf ausgelegt, möglichst viele Frauen teilhaben zu lassen. sus

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen