Anzeige

Lobbyisten für Senioren: Das neu gewählte Gremium in Pankow ist nun arbeitsfähig

Die neue Seniorenvertretung Pankow mit ihrer neuen Vorsitzenden Dr. Gisela Grunwald (3. von links).
Die neue Seniorenvertretung Pankow mit ihrer neuen Vorsitzenden Dr. Gisela Grunwald (3. von links). (Foto: Bernd Wähner)

Pankow. Die neue Seniorenvertretung des Bezirks hat sich konstituiert. Neue Vorsitzende ist Dr. Gisela Grunwald.

Die Seniorenvertretung Pankow war in einem neuen Verfahren Ende März neu gewählt worden. An der Wahl beteiligen konnten sich 77 378 Pankower im Alter über 60 Jahre. Um eine höhere Wahlbeteiligung als bei den vergangenen Wahlen zu erreichen, stellten sich alle Kandidaten diesmal in einer eigens gedruckten Broschüre vor.

Außerdem erhielten die Wahlberechtigten die Möglichkeit, an fünf barrierefreien Orten über den ganzen Bezirk verteilt ihre Stimme abzugeben. Schließlich war auch eine Briefwahl möglich. Alles in allem nutzten etwa 4200 Senioren die Möglichkeit der Stimmabgabe.

Zu Mitgliedern der neuen Seniorenvertretung wurden gewählt: Dr. Gisela Grunwald, Angela Jelen, Ulrich Höcke, Horst Uecker, Rotraud Göber, Gert Förster, Jutta Janz, Klaus Quander, Dieter Wucherpfennig, Dieter Walter, Ralph Savilla und Günter Helm. Der Vorstand besteht neben Dr. Gisela Grunwald aus Gert Förster als stellvertretendem Vorsitzenden sowie Angela Jelen, Rotraud Göber und Jutta Janz. Die ehrenamtlichen Mitglieder der Seniorenvertretung kümmern sich um ganz unterschiedliche Belange, die ältere Menschen in Pankow bewegen. Themen sind zum Beispiel das Wohnen im Alter, Gesundheit, Pflege, Freizeiteinrichtungen und Verkehr. Die Seniorenvertretung agiert unabhängig und überparteilich. Sie vertritt die Interessen der Senioren in der Bezirksverordnetenversammlung und deren Ausschüssen, gegenüber dem Bezirksamt und allen wichtigen Institutionen und Verbänden. BW

Weitere Informationen auf http://asurl.de/13gc.
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt