Kompass für die digitale Welt
Projekt Weltenbummler unterstützt Senioren im Umgang mit PC und Smartphone

Christa Engl und Mike Falk beraten Senioren im Café Weltenbummler, wenn diese Fragen zu oder Probleme mit digitaler Technik habe.
2Bilder
  • Christa Engl und Mike Falk beraten Senioren im Café Weltenbummler, wenn diese Fragen zu oder Probleme mit digitaler Technik habe.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Für viele Pankower Senioren ist das Projekt Weltenbummler inzwischen eine wichtige Adresse, wenn sie Fragen rund um Computer, Tablet, Smartphone und Co. haben.

Antworten auf ihre Fragen erhalten sie von einem Team Ehrenamtlicher unter Leitung der Projektkoordinatorin Christa Engl, die seit einigen Tagen vom Bundesfreiwilligen Mike Falk unterstützt wird. Christa Engl organisiert seit nunmehr sieben Jahren im Stadtteilzentrum Pankow in der Schönholzer Straße 10 Kurse, Workshops und Einzelberatungen. Bei den Weltenbummlern handelt es sich um ein Projekt des Humanistischen Verbandes, das Senioren beim Umgang mit digitaler Technik unterstützen möchte.

Seit Beginn der Pandemie musste auch dieses Projekt wie so viele andere seine Beratungsangebote herunterfahren. „Aber mit unserem Hygienekonzept können wir inzwischen wieder Beratungen und Kurse mit begrenzter Teilnehmerzahl anbieten“, informiert Christa Engl. Und nicht ohne Stolz kann die Koordinatorin berichten, dass inzwischen auch alle bisherigen Kursleiterinnen und -leiter bei den Pankower Weltenbummlern wieder an Bord sind.

„Wir orientieren uns in unseren Beratungen und Kursen an dem, was die Pankower Senioren tatsächlich an Unterstützung benötigen“, sagt Christa Engl. „Und wir bemerken da auch immer wieder Veränderung.“ Suchten Anfang des Jahrzehnts noch viele Senioren überhaupt erst einmal einen Einstieg in den Umgang mit dem PC, mit Windows, Word, Excel und Fotobearbeitungsprogrammen, so möchten heute viele Ratsuchende mehr über den Umgang mit mobilen Geräten wie Smartphones oder Tablets erfahren, berichtet die Koordinatorin. Darauf stellen sich die Weltenbummler ein.

In Kontakt bleiben

So finden, immer wenn sich ausreichend Teilnehmer angemeldet haben, zum Beispiel Kurse „Smartphone für Einsteiger“ sowie „Smartphone für Fortgeschrittene“ statt. Alle Kurse sind sowohl für Android als auch für Apple möglich. Ein Grund für das wachsende Interesse der Senioren am Smartphone: Sie möchten mit ihren Enkeln auch über weite Entfernungen im Kontakt und im regen Austausch bleiben. Deshalb wollen viele jetzt auch wissen, wie zum Beispiel WhatsApp funktioniert.

Andere wiederum möchten Erlebtes in digitalen Bildern festhalten. Diese erfahren in einem Workshop von den Weltenbummlern, wie sie ein Fotobuch erstellen können. In einem weiteren Workshop erhalten Interessierte außerdem Tipps, wie Fotobearbeitung mit Windows10-Bordmitteln funktioniert. Eine weitere Veränderung, die die Pankower Weltenbummler bemerken: Immer mehr Ratsuchende bevorzugen es, sich ihr Wissen lieber in Einzelkursunterricht, als in kleinen Kursgruppen anzueignen. „Da ist die Wissensvermittlung natürlich intensiver und die Kursteilnehmer fragen bei Unklarheiten schneller mal nach“, berichtet Christa Engl.

Aber es finden auch weiterhin Kleingruppenkurse für Einsteiger statt. Sie werden von ehrenamtlich tätigen Dozenten durchgeführt. Solche Kurse gibt es unter anderem zu unterschiedlichen Betriebssystemen, aber auch zu Anwendungen, vor allem zu Office. Die Kurstermine werden flexibel vereinbart.

Wer mehr zu den Aktivitäten des Projektes Weltenbummler im Stadtteilzentrum an der Schönholzer Straße 10 wissen möchte, sich für einen Kurs anmelden oder eine Einzelberatung wahrnehmen möchte, kann die Sprechzeiten montags bis donnerstags von 10 bis 14 Uhr nutzen. Wegen der aktuellen Situation ist allerdings eine Anmeldung unter ¿24 62 78 07 oder per E-Mail an weltenbummler.pw@hvd-bb.de nötig.

Nähere Informationen unter humanistisch.de/x/weltenbummler/meldungen/2020036049.

Christa Engl und Mike Falk beraten Senioren im Café Weltenbummler, wenn diese Fragen zu oder Probleme mit digitaler Technik habe.
Christa Engl und Mike Falk beraten Senioren im Café Weltenbummler, wenn diese Fragen zu oder Probleme mit digitaler Technik habe.
Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

44 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Wer sein Altmetall loswerden möchte, ist bei der Firma Peglow in der Soltauer Straße 27-29 genau an der richtigen Adresse.

Peglow Schrott und Metall
Bares für Schrott und Metall

Wer sein Altmetall loswerden möchte, ist bei der Firma Peglow in der Soltauer Straße 27-29 genau an der richtigen Adresse, denn hier gibt es Bargeld bei der Abgabe von Kupfer, Messing, Edelstahl, Aluminium, Zink, Blei oder Eisen sowie für Kabel. Die Mindestmenge, die abgegeben werden muss, beträgt dabei drei Kilogramm. "Für größere Mengen wird Ihnen von uns ein Container zum Sammeln zur Verfügung gestellt. Je nach Schrottmenge handelt es sich um Absetzcontainer (Mulden) oder Abrollcontainer,...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 02.12.21
  • 77× gelesen
WirtschaftAnzeige
Das Team von Optik an der Zeile.

Optik an der Zeile
Besuchen Sie die 10. Brillenmesse vom 2. bis 4. Dezember 2021

Wir feiern unsere 10. Brillenmesse vom 2. bis 4. Dezember 2021 in den neuen Räumlichkeiten. Feiern Sie mit uns! Wir bieten Ihnen die gesamte Kollektion namhafter Designer. Baldessarini, Betty Barclay, Blackfin, Jaguar, Swarovski und Tom Tailor, alles nur bei uns! Eine riesige Auswahl und attraktive Angebote: Den gesamten Dezember bieten wir Ihnen einen Advents- und Weihnachtsrabatt von 15 %. Wer sich zur Messe entschließt eine neue Brille zu ordern, bekommt 20 % Nachlass auf die gesamte Brille....

  • Bezirk Pankow
  • 02.12.21
  • 73× gelesen
WirtschaftAnzeige
Stimmungsvoll und sicher: Der Spandauer Weihnachtsmarkt auf der Zitadelle hat bis 23. Dezember geöffnet.
10 Bilder

Lichterzauber Zitadelle
Spandauer Weihnachtsmarkt freut sich auf Besucher

Glück im Unglück: Nachdem aufgrund der Corona-Bestimmungen die Durchführung des traditionellen Spandauer Weihnachtsmarkts in der Spandauer Altstadt nicht möglich ist, fand sich eine wunderbare Alternative: Bis 23. Dezember 2021 dürfen Besucher auf der Zitadelle ein vorweihnachtliches Märchenland bestaunen. Romantisch in die schützenden Mauern der Festung eingebettet, verzaubert der Spandauer Weihnachtsmarkt in diesem Jahr mit stimmungsvollen Hütten, weihnachtlichem Naschwerk, traditionellem und...

  • Bezirk Spandau
  • 25.11.21
  • 566× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen