Anzeige

Staupevirus bei Füchsen

Pankow. Die Veterinär- und Lebensmittelaufsicht informiert, dass im Bezirk bei Füchsen das hochansteckende Staupevirus nachgewiesen wurde. Allen Hundebesitzern wird dringend empfohlen, den Impfstatus ihrer Tiere zu überprüfen und die Impfung falls erforderlich auffrischen zu lassen. Das Staupevirus befällt neben Hunden insbesondere Füchse, Waschbären und Marder. Eine Infektion erfolgt meist durch Kontakt mit erkrankten oder toten Tieren. Erste Symptome sind hohes Fieber, Fressunlust und Mattigkeit. Die Infektion kann bei schwerem Verlauf zum Tod des Hundes führen, für den Menschen ist der Erreger jedoch ungefährlich. KT

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt