Ernst-Thälmann-Park steht jetzt unter Denkmalschutz

Der Ernst-Thälmann-Park, so auch das alte Gaswerk-Verwaltungsgebäude, stehen jetzt unter Denkmalschutz.
  • Der Ernst-Thälmann-Park, so auch das alte Gaswerk-Verwaltungsgebäude, stehen jetzt unter Denkmalschutz.
  • Foto: BW
  • hochgeladen von Bernd Wähner
Corona- Unternehmens-Ticker

Prenzlauer Berg. Vor einem Jahr gab das Bezirksamt eine Voruntersuchung zur Entwicklung des Ernst-Thälmann-Parks in Auftrag. Ende des Jahres lagen die Ergebnisse vor. Bei der öffentlichen Auslegung gab es immerhin 247 Hinweise von Anrainern. Die betrafen vor allem den Verkehr, die Bebauung und die Grünanlagen.

Derzeit werden diese ausgewertet. Über das Ergebnis der öffentlichen Auslegung werden Anlieger am 9. April ab 17 Uhr im BVV-Saal in der Fröbelstraße 17 informiert. Dabei ist mit einer emotionsgeladenen Debatte zu rechnen.

Die Bezirkspolitik hatte das Büro Stattbau GmbH vor einem Jahr mit der Voruntersuchung für das Gebiet zwischen Greifswalder, Danziger Straße, Prenzlauer Allee und S-Bahngleisen beauftragt. Darauf aufbauend soll ein städtebauliches Konzept, also ein Leitbild für die nächsten Jahre entwickelt werden. Doch ein Teil der Bewohner ist mit der Arbeit des beauftragten Büros nicht zufrieden. Eine Initiative entwickelte ein eigenes Konzept. Veröffentlicht hat sie es im Internet auf www.teddyzweinull.de.

Größter Diskussionspunkt sind die vom Bezirk angedachten Neubauten am Rande der Wohnanlage. Etwa 700 Wohnungen sollen auf dem früheren Güterbahnhofgelände, weitere 1500 auf dem Zementwerkgelände am Anton-Saefkow-Park entstehen. Die Anwohner wünschen sich stattdessen ein grünes Band entlang der Bahntrasse.

Auf absehbare Zeit wird aber aus beiden Ideen nichts. Der Pachtvertrag für das Zementwerk ist in der Zeit der Voruntersuchungen vom Eigentümer auf Jahre verlängert worden, sodass dieses noch viele Jahre in Betrieb bleiben wird. Eine weitere Nachricht, mit der Bezirksamt und Bewohner überrascht wurden: Das Landesdenkmalamt teilte dem Bezirksamt kürzlich mit, dass der Ernst-Thälmann-Park als Gesamtanlage in die Landesdenkmalliste aufgenommen wurde. Was das für die Entwicklung des Wohngebiets bedeutet, ist noch unklar, erklärt Stadtentwicklungsstadtrat Jens-Holger Kirchner (Bündnis 90/Die Grünen).

"Dieser Vorgang hat die Gemüter erregt, hat aber einen Vorteil", so der Stadtrat weiter. "Die Unterschutzstellung des gesamten Ensembles eröffnet die Möglichkeit, hier eine sogenannte Förderkulisse für das Programm städtebaulicher Denkmalschutz einzurichten." Das heißt, es könnte Fördergelder für Sanierungsarbeiten zum Beispiel am Kulturensemble im Park geben.

Bernd Wähner / BW
Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Der YouTuber CrispyRob entwickelte die Kesselchips "Rob's".
  4 Bilder

Knackige Info
Kesselchips „Rob’s“ von CrispyRob exklusiv bei Kaufland

In Kooperation mit dem Youtuber CrispyRob präsentiert Kaufland im Juli die Kartoffelchips „Rob’s“. Der Influencer hat seine eigenen Kesselchips in den zwei Geschmacksrichtungen Paprika und Sour Cream kreiert. Dank CrispyRobs langjähriger Erfahrung im Bereich Snacks können die großen, knusprigen, und stabilen Chips ab 9. Juli exklusiv und limitiert bei Kaufland angeboten werden. „Für uns ist die Zusammenarbeit mit CrispyRob, einem der bedeutendsten Food-Influencer Deutschlands, eine echte...

  • Charlottenburg
  • 06.07.20
  • 5.247× gelesen
BildungAnzeige
  4 Bilder

Jeder kann was!
Freie Ausbildungsplätze an der Emil Molt Akademie

Wir sind eine Berufsfachschule, Fachoberschule und Fachschule in freier Trägerschaft. Vor zwei Jahren im neuen Vollholzgebäude in Schöneberg eingezogen, freuen wir uns, Ihnen mit neuer Kapazität folgende Bildungsgänge anbieten zu können: Die Ausbildung zum Sozialassistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Berufsbildungsreife (BBR) Die Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss (MSA) Die Allgemeine Fachhochschulreife,...

  • Schöneberg
  • 01.07.20
  • 299× gelesen
  •  2
SportAnzeige
  2 Bilder

Neue Mini Tore
Jubel bei den Minis des SSV Köpenick Oberspree

Mit großer Freude können unsere Juniorenmannschaften wieder mit dem Training beginnen und zeigen mit ganzem Stolz ihre neuen Bazooka FUNino Tore, selbstverständlich mit unserem schönen Vereinslogo auf dem Netz. Großer Dank gilt hierbei der Unterstützung dem ehemaligen Union Profifußballspieler Steven Jahn und seiner Firma Zoccer mit Sitz am Treptower Park, Homepage: www.dubisteinzoccer.de Ebenso möchten wir uns bei den beiden Trainern Frank Schumann und Maik Ratsch bedanken, die diese...

  • Niederschöneweide
  • 15.06.20
  • 148× gelesen
  •  1

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen