Gegen das Vergessen
Theaterprojekt „PAPILLONS“ bringt an Demenz erkrankte Menschen auf die Bühne

Szene aus dem Film „Innenleben“ vor dem Pflegeheim „Am Kreuzberg“ mit den „Papillons“.
3Bilder
  • Szene aus dem Film „Innenleben“ vor dem Pflegeheim „Am Kreuzberg“ mit den „Papillons“.
  • Foto: Max Goedecke
  • hochgeladen von Michael Vogt

Viele gemeinnützige Organisationen haben sich der sozialen Hilfe und gesellschaftlicher Verantwortung verschrieben. Sie setzen dabei in ihrer ehrenamtlichen Arbeit auf unterschiedlichste Konzepte. Eines davon heißt „Empowerment“ und stellt die Lebensautonomie Hilfsbedürftiger in den Fokus.

Schon wieder ein neumodischer Begriff aus der Managersprache, dessen Übersetzung „Ermächtigung“ kaum das wiedergibt, was eigentlich dahinter steckt. „Helfen bedeutet nicht immer nur zu geben und zu nehmen. Bei unseren Empowerment-Projekten geht es darum, Ressourcen zu wecken, um die Fähigkeiten der Betroffenen, ihr Selbstbewusstsein und ihre Selbstbefähigung zu stärken“, erläutert Daniel Büchel, seit 17 Jahren Leiter des Freiwilligenmanagements des Unionhilfswerk, eines Trägers der freien Wohlfahrtspflege in Berlin. Die Trägerstiftung seiner Organisation fördert und unterstützt seit Langem Menschen in vielen Bereichen. „Das reicht von Empowerment-Strategien bei der Begleitung von Geflüchteten, bei der Einbindung von Menschen mit Behinderungen zum Beispiel in der Beratung und Unterstützung von Opfern sexueller Gewalt über das Engagement inklusiver Helferteams bei Laufveranstaltungen bis hin zur Ausbildung von Mentoren für Jugendliche aus sozial benachteiligten Familien“, sagt Büchel.

Daniel Büchel leitet das Freiwilligenmanagement des Unionhilfswerk.
  • Daniel Büchel leitet das Freiwilligenmanagement des Unionhilfswerk.
  • Foto: D.Büchel
  • hochgeladen von Michael Vogt

Ein ganz besonderes Beispiel für ein erfolgreiches Empowerment-Projekt, so Büchel, stelle die Theatergruppe „Papillons“ aus dem Pflegewohnheim „Am Kreuzberg“ dar. Das 2016 gegründete Ensemble setzt sich aus überwiegend an Demenz erkrankten Akteuren und professionellen Künstlern zusammen und wird von der Regisseurin und Kulturwissenschaftlerin Christine Vogt geleitet.

Seit dem Tod ihrer eigenen Eltern in einem Pflegewohnheim beschäftigt sich die gebürtige Schweizerin mit dem Thema „inklusives Theater“, gründete bereits 1990 das Theater Thikwà für Darsteller mit und ohne Behinderungen. Ihre aktuelle Arbeit mit den Akteuren von „Papillons“ ist für Christine Vogt etwas Besonderes: „Demenz bedeutet Entgeistung und das hinterfrage ich mit der Theaterarbeit kritisch. Der Name Papillons bringt das auf den Punkt, denn Schmetterlinge sind bunt und schillernd und geben in ihrer begrenzten Lebensspanne alles. Genau das machen auch die alten Leute auf der Bühne.“ Dabei sei es wichtig, dass deren krankheitsbedingtes, teils unberechenbares und verwirrendes Verhalten nicht korrigiert, sondern akzeptiert werde.

Unverstellte Energie

Bei den Zuschauern löst diese direkte unverstellte Energie der Akteure in den Inszenierungen oft Begeisterung aus. „Von einem Stück war eine Zuschauerin einmal so berührt und den Tränen nah, dass sie später von einer dementen Akteurin getröstet wurde“, erinnert sich Christine Vogt. Dieser Rollentausch, in dem eine Hilfsbedürftige zur Helfenden wurde, zeige wieder, welche Fähigkeiten in den alten Menschen schlummern, so Vogt. Denn zwar verblassen bei Demenzerkrankten viele Erinnerungen, aber das Altgedächtnis, das lang zurückliegende Bewusstseinsinhalte speichert, ist überwiegend noch intakt und die „Papillons“ als Zeitzeugen damit ein Quell an interessanten Geschichten. Geschichten übrigens, von denen Christine Vogt momentan besonders profitiert, wie sie sagt: „Da während der Pandemie keine Proben stattfinden, betreibe ich gerade Biografiearbeit. Das heißt, ich lasse mich von den spannenden Erinnerungen der alten Menschen inspirieren.“

Das Ensemble der „PAPILLONS“ gibt in der Premiere des Theaterstücks „Herztöne“ alles.
  • Das Ensemble der „PAPILLONS“ gibt in der Premiere des Theaterstücks „Herztöne“ alles.
  • Foto: USE Mediengestaltung
  • hochgeladen von Michael Vogt

Es ist also nichts weniger als das kulturelle Gedächtnis der Akteure selbst, das in den Aufführungen von „Papillons“ hör- und sichtbar wird. Die umfassen bislang den Film „Innenleben“, der auf Youtube verfügbar ist, eine musikalische Lesung „Wie uns die Alten sungen“, eine Musikperformance „Herztöne“ sowie die Werkstattaufführung „Gesichter“.

Weitere Informationen über das Ensemble „Papillons“ gibt es auch im Internet unter https://bwurl.de/16ca und www.grenzbereiche-theater.de.

Autor:

Michael Vogt aus Prenzlauer Berg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Für Sie im Einsatz: das Team von "Die Steinpfleger TJ".
8 Bilder

Die Steinpfleger TJ
Pflaster- und Fassadenaufbereitung mit Langzeitschutz

Die Steine sind grün, dreckig, rutschig, voller Moos und Unkraut? Weder Hochdruckreiniger noch chemische Mittel haben Ihnen bislang weitergeholfen? Dieses Problem wurde bereits bei über 20 000 Kunden bundesweit gelöst! Abhilfe schafft hier das System DIE STEINPFLEGER®! Jetzt auch neu für den Nordosten der Hauptstadt bietet Tobias Jaensch, Betriebsleiter der Steinpfleger Team Berlin Ost, die Pflaster- und Fassadenaufbereitung mit Langzeitschutz an. "Wir haben uns darauf spezialisiert,...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 25.05.22
  • 79× gelesen
WirtschaftAnzeige
Haarverpflanzung in Istanbul - Dr. Levent Acar.
3 Bilder

Kräftiges Haupthaar dank moderner Chirurgie
Haarverpflanzung in Istanbul: Verfahren und Vorteile

Ein kräftiges Haupthaar steht für Gesundheit, Jugend und Vitalität. Zeigen sich zunehmend kahlere Stellen, kann dies für Betroffene mit einem nicht zu unterschätzenden Leidensdruck einhergehen. Die moderne plastische Chirurgie vermag jedoch Abhilfe zu schaffen. Was sind die Gründe für einen krankhaften Haarausfall? Krankhafter Haarausfall kann auf verschiedene Ursachen zurückzuführen sein. In rund 95 % aller Fälle sind jedoch hormonelle Dysbalancen ausschlaggebend. Bei der sogenannten...

  • Bezirk Mitte
  • 27.05.22
  • 71× gelesen
WirtschaftAnzeige
3 Bilder

Optik an der Zeile
UV-Schutz – auch für Kinderaugen wichtig

Mit einer Sonnenbrille sieht man natürlich viel lässiger aus. Aber braucht man sie wirklich? „Natürlich“, heißt es bei Optik an der Zeile. So manchen Sonnenbrand hat wohl jeder schon kassiert. Genauso gefährlich ist ultraviolettes Licht, auch für die Augen. Wir sprachen mit Andreas Kleinkamp von Optik an der Zeile. Warum müssen wir auch unsere Augen vor der Sonne schützen? Andreas Kleinkamp: Trifft starkes Sonnenlicht ungeschützt auf die Augen, beeinträchtigt es die Sehkraft. Ein unzureichender...

  • Märkisches Viertel
  • 25.05.22
  • 294× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige

Kardiopulmonare Reanimation
So leisten Sie Erste Hilfe

Stellen Sie sich vor, in Ihrem Familien- oder Freundeskreis bricht jemand bewusstlos zusammen. Möchten Sie in der Lage sein, Erste Hilfe zu leisten? Der plötzliche Herztod ist einer der häufigsten Todesursachen in Deutschland. Jährlich sterben circa 90.000 Menschen an einem plötzlichen Herztod. Häufig trauen sich Ersthelfer nicht, eine Wiederbelebung zu beginnen oder starten zu spät mit der Reanimation. Dr. Esmaili möchte Ihnen die Selbstsicherheit geben, mit dieser lebensrettenden Maßnahme...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 25.05.22
  • 38× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige

Caritas-Klinik Dominikus Berlin-Reinickendorf
Was ist ein Leistenbruch?

Plötzlich sticht es in der Seite und beim Heben oder Husten verstärkt sich der Schmerz? Dann könnte es sich um einen Leistenbruch handeln, auch Leistenhernie genannt. Dabei brechen keine Knochen, es kommt zu einer Lücke in der Bauchwand, durch die sich innere Organe und Bauchfell sackartig nach außen wölben. Männer sind häufiger betroffen, da bei ihnen der Leistenkanal weiter ist. Die Leistenhernie ist mit Abstand die häufigste Form einer Hernie, weitere sind Narbenbruch, Nabelbruch,...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 25.05.22
  • 65× gelesen
WirtschaftAnzeige
Studentische Umzugshelfer Berlin sind der richtige Ansprechpartner für Ihren Umzug.
4 Bilder

So geht Umzug
Studentische Umzugshelfer Berlin

Ein Umzug ist immer mit viel Arbeit verbunden. Es ist daher zumeist von Vorteil, wenn Sie sich tatkräftige Unterstützung für Ihren geplanten Umzug in Berlin holen. Studentische Umzugshelfer sind erfahren und bieten günstige Preise. Die Umzugshilfe Ihrer Wahl kann Ihnen nicht nur beim Umziehen, sondern auch beim Einpacken, Auspacken und Anschließen von Geräten helfen. Schauen Sie, was Ihnen eine erfahrene Umzugsfirma alles bieten kann. Auf uns ist VerlassPlanen Sie einen Umzug in oder...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 16.05.22
  • 204× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige
In einem Notfall muss alles ganz schnell gehen.

Caritas-Klinik Dominikus Berlin-Reinickendorf
Aus dem Alltag einer Notärztin

Bei einem Notfall sind die ersten Minuten entscheidend. In Sekundenschnelle muss der Notarzt Entscheidungen treffen und lebensrettende Maßnahmen einleiten. Oft kann er in letzter Minute helfen, doch manchmal gelingt es auch nicht. Nerven wie DrahtseileBei aller Hektik braucht es Nerven wie Drahtseile, um ruhig und konzentriert zu bleiben. Im letzten Jahrzehnt hat sich die Notfallmedizin zu einer eigenen, hochspezialisierten Fachrichtung weiterentwickelt – immer mit dem Ziel zu helfen, weil jede...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 11.05.22
  • 169× gelesen
WirtschaftAnzeige
Ugur Yaman - Der Gründer und Experte von Optic Hair
4 Bilder

Haarpigmentierung gibt lichtem Haar keine Chance
Haarpigmentierung in Berlin – Optic Hair beherrscht sein Handwerk

Die Haarpigmentierung Berlin ist der sanfteste Weg zu vollem Haar. Ganz ohne Skalpell und Narben füllt sich das Haarkleid wieder auf. Verständlich, dass viele Alopezie-Patienten die sanfte Behandlung als Gamechanger sehen. Endlich können sie sich auch ohne Transplantation wieder frisch, jung und selbstbewusst fühlen – ganz ohne horrende Haarpigmentierung Kosten. Haarpigmentierung bei Optic Hair – lichtem Haar keine ChanceLichte Stellen im Haarkleid sind eine psychische Belastung, der sich viele...

  • Bezirk Mitte
  • 16.05.22
  • 262× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.