Unionhilfswerk Berlin

Beiträge zum Thema Unionhilfswerk Berlin

Soziales

Hospiz öffnet seine Türen

Friedrichshain. Das "Hospiz Ost" und die Zentrale Anlaufstelle Hospiz (ZAH) öffnen am Sonntag, 26. September, ihre Türen für Besucher. "Wir wollen uns im Kiez als neue Nachbarn mit einem Angebot vorstellen, das auf den ersten Blick von den meisten Menschen in ganz weite Ferne geschoben wird", sagt Dirk Müller, Projektleiter vom Kompetenzzentrum Palliative Geriatrie (KPG) beim Unionhilfswerk. Denn es gehe um die Themen Sterben, Tod und Trauer und darum, "wie wir Menschen am Ende ihres Lebens...

  • Friedrichshain
  • 18.09.21
  • 15× gelesen
Politik
Rita Hübenthal-Montero ist Stadtführerin und langjährige Mitarbeiterin des Unionhilfswerks.
2 Bilder

Kompliziertes einfach erklärt
Broschüre in leichter Sprache wendet sich an Menschen mit geistiger Behinderung

Berlin sieht einem Superwahltag am 26. September entgegen. Die Wahl von Bundestag, Abgeordnetenhaus und Bezirksverordnetenversammlungen, dazu noch ein Volksentscheid stehen auf dem Programm. Ein ordentliches Stimmzettelpaket, das schon der „Normalbürger“ nicht leicht überblicken dürfte. Wie erst muss es da wahlberechtigten Menschen mit geistiger Behinderung ergehen? Genau diesem Thema widmet sich Rita Hübenthal-Montero in ihren Seminaren und Stadtführungen. In diesem Kontext entstand die...

  • Prenzlauer Berg
  • 26.08.21
  • 358× gelesen
  • 2
  • 1
Soziales

Neue Impulse fürs Quartier
Unionhilfswerk baut Stadtteilzentrum am Mehringplatz auf

Das Bezirksamt hat die Stiftung Unionhilfswerk Berlin beauftragt, am Mehringplatz ein Stadtteilzentrum aufzubauen. Im Februar hatte das Amt für Soziales in einem Interessenbekundungsverfahren den Aufbau des Stadtteilzentrums ausgeschrieben. Einziger Bewerber war die Stiftung Unionhilfswerk, die ein umfassendes Konzept vorlegte. Dieses wurde von einer Auswahlkommission bestehend aus Vertretern des Sozialamtes, der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales sowie des Verbands für...

  • Kreuzberg
  • 07.06.21
  • 49× gelesen
Soziales

Freiwilligenagentur Spandau nun offiziell am Start

Spandau. Bereits im März hat die Spandauer Freiwilligenagentur ihre Arbeit aufgenommen. Am 26. Mai wurden ihre Räume in der Carl-Schurz-Straße 53 auch offiziell eröffnet. die Freiwilligenagentur soll bürgerschaftliches Engagement fördern und unterstützen. Träger ist das Unionhilfswerk. Sobald es die Coronalage zulässt sollen Beratungen oder Veranstaltungen vor Ort stattfinden. Zu erreichen ist die Freiwilligenagentur unter Telefon 235 91 17 77, per E-Mail an team@die-spandauer.de oder im...

  • Spandau
  • 28.05.21
  • 54× gelesen
Politik

Preisträger stehen fest

Berlin. Das von der Senatskanzlei unterstützte und dem Tandembüro, bestehend aus Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa und betterplace lab, ausgerichtete Projekt der Europäischen Freiwilligenhauptstadt prämierte jetzt die zehn Gewinner des Innovationswettbewerbs. Gesucht wurden sowohl innovative Engagementformen als auch -themen, die den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken. Aus den rund 50 Einreichungen wählte die Jury die innovativsten Ideen aus. Zu den zehn ausgezeichneten Ideen und...

  • Weißensee
  • 18.05.21
  • 32× gelesen
Kultur
Bunte Seelenvögel und anderes Getier hat Michael Schmitt von "MoArts" gemalt.

Seelenvögel und anderes Getier
Kunstgruppe "MoArts" stellt im SOS-Kinderdorf aus

Ein Jahr lang hat der "Seelenvogel" die Kunstgruppe "MoArts" des Unionhilfswerks kreativ beschäftigt. Ihre Arbeiten sind nun im SOS-Kinderdorf zu sehen. Der "Seelenvogel" ist ein ganz besonderer Vogel. "Er schließt die Seele auf für die Gefühle und öffnet die Augen für andere Tiere", sagt Birgitta von Homeyer. Sie ist die Initiatorin des Kunstprojekts mit "MoArts". Die "MoArts" sind eine Kunstgruppe im Unionhilfswerk für Menschen mit Behinderung und psychischer Erkrankung. Gegründet 2009,...

  • Moabit
  • 24.04.21
  • 55× gelesen
Soziales
Uwe Straßburger kocht für Wohnungslose in der Tagesstätte für Wohnungslose in der Gustav-Freitag-Straße.
2 Bilder

Armut kennt er
Uwe Straßburger kocht für Wohnungslose

Heute hat er Linsensuppe gekocht. Speckschwarten, Gemüse, Würstchen, Brühe und ein paar Kartoffeln. Seinen Gästen schmeckt‘s. Die Gäste von Uwe Straßburger sind Wohnungslose, die in die Tagesstätte des Unionhilfswerks kommen. Der 61-Jährige kocht Sonnabend und Sonntag mit großem Vergnügen für die Menschen, die überwiegend auf der Straße leben. „Ich weiß, was Armut ist“, betont Straßburger und erzählt vom Auf und Ab in seinem Leben. Er war selbst einmal zweieinhalb Monate ohne Obdach, wusste...

  • Schöneberg
  • 02.04.21
  • 54× gelesen
Kultur
Szene aus dem Film „Innenleben“ vor dem Pflegeheim „Am Kreuzberg“ mit den „Papillons“.
3 Bilder

Gegen das Vergessen
Theaterprojekt „PAPILLONS“ bringt an Demenz erkrankte Menschen auf die Bühne

Viele gemeinnützige Organisationen haben sich der sozialen Hilfe und gesellschaftlicher Verantwortung verschrieben. Sie setzen dabei in ihrer ehrenamtlichen Arbeit auf unterschiedlichste Konzepte. Eines davon heißt „Empowerment“ und stellt die Lebensautonomie Hilfsbedürftiger in den Fokus. Schon wieder ein neumodischer Begriff aus der Managersprache, dessen Übersetzung „Ermächtigung“ kaum das wiedergibt, was eigentlich dahinter steckt. „Helfen bedeutet nicht immer nur zu geben und zu nehmen....

  • Prenzlauer Berg
  • 24.03.21
  • 171× gelesen
Soziales
In der Gemeinschaftsunterkunft Fürstenwalder Allee wohnen neben Geflüchteten jetzt auch Berliner, die keine Wohnung haben.

LAF startet Pilotprojekt
In die Flüchtlingsunterkunft Fürstenwalder Allee ziehen jetzt auch wohnungslose Familien

Das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF) hat in Rahnsdorf ein Pilotprojekt gestartet. In die seit 2015 existierende Gemeinschaftsunterkunft Fürstenwalder Allee ziehen neben Geflüchteten jetzt auch wohnungslose Familien ohne Fluchthintergrund ein. Damit soll ausgelotet werden, welcher Personenkreis zusätzlich von der in LAF-Häusern gebotenen Unterstützung im sozialen Bereich profitieren kann. Das LAF kooperiert dafür mit der sozialen Wohnhilfe des Bezirks und dem sozialen Träger...

  • Rahnsdorf
  • 21.02.21
  • 234× gelesen
Soziales
Katharina Foerster (zweite Reihe links) und ihr Team organisieren ein buntes Programm zum Aktionsjahr Europäische Freiwilligenhauptstadt Berlin 2021.
2 Bilder

Europäische Freiwilligenhauptstadt
Am 18. Februar startet in Berlin ein Jahr voller Aktionen rund ums Ehrenamt

Der Staffelstab aus dem italienischen Padua wurde bereits Anfang Dezember übergeben. Und mit einem feierlichen Auftakt am 18. Februar im Roten Rathaus wird es jetzt offiziell: Berlin ist die Freiwilligenhauptstadt Europas 2021. Seit 2013 würdigt das Europäische Freiwilligenzentrum (Centre for European Volunteering) mit diesem Titel alljährlich europäische Städte für das freiwillige und ehrenamtliche Engagement ihrer Bewohner. „Berlin hat diesen Titel wirklich verdient. Denn nach unseren...

  • Prenzlauer Berg
  • 16.02.21
  • 269× gelesen
WirtschaftAnzeige
HELLWEG spendet für obdachlose Menschen: 30 000 Euro der bundesweit insgesamt 100 000 Euro hohen Spendensumme gehen an das Unionhilfswerk, die Berliner Stadtmission und den Caritas-Foodtruck zur Unterstützung von Obdachlosen.

30 000 Euro kommen Berliner Obdachlosen-Projekten zugute
HELLWEG spendet 100 000 Euro für Obdachlose

Vor allem obdachlose Menschen sind durch die Corona-Pandemie stark betroffen. Viele karitative Einrichtungen, wie Obdachlosenunterkünfte, Tagesaufenthalte und Essensausgaben, sind wegen des Infektionsrisikos eingeschränkt geöffnet oder geschlossen, sodass ein warmer und sicherer Aufenthaltsort und die notwendige Versorgung mit Essen, sauberer Kleidung und vielem mehr fehlen. Das ist insbesondere in den Wintermonaten problematisch. Wegen ihrer oftmals schwächeren Gesundheit gehören Obdachlose...

  • 28.12.20
  • 88× gelesen
Soziales

Kein Kontakt mehr zum Kind?

Reinickendorf. Paare trennen sich, das gemeinsame Kind wird dem Expartner zugesprochen, der Kontakt zum anderen Elternteil bricht ab. Wie gehen Betroffene mit dieser Situation um? Dazu plant das Unionhilfswerk im Bezirk den Aufbau einer Selbsthilfegruppe unter dem Stichwort „Leeres Kinderzimmer“. Wer daran Interesse hat, wird gebeten, sich unter Tel. 416 48 42 oder per E-Mail an selbsthilfezentrum@unionhilfserk.de zu melden. tf

  • Bezirk Reinickendorf
  • 14.12.20
  • 53× gelesen
Soziales

Beratung rund ums Engagement

Spandau. Seit Beginn der Pandemie fungiert der Netzwerkfonds „Hürdenspringer“ als zentrale Koordinierungsstelle für ehrenamtliche Hilfe in Corona-Zeiten. Unterstützungsbedarf und Angebote werden dort registriert, gebündelt und weitergeleitet. Außerdem gibt es viele Informationen zum freiwilligen Engagement. Die Hürdenspringer sind ein Projekt der Stiftung Unionhilfswerk Berlin. Zu erreichen sind sie telefonisch unter Tel. 0174 339 35 35, Tel. 0174 196 48 68 oder per E-Mail an...

  • Bezirk Spandau
  • 23.11.20
  • 32× gelesen
Soziales
Freiwillige vor! Präsentation der Agentur, unter anderem mit Senatskanzleichef Christian Gaebler (vorne Mitte), Bürgermeister Helmut Kleebank (rechts daneben) und Norbert Prochnow, Vorstandsmitglied der Stiftung Unionhilfswerk Berlin (ganz rechts).
2 Bilder

Spandauer Freiwilligenagentur sucht Räume
Wer kann Ehrenamtlichen helfen?

Vor dem Rathaus gab es am 22. Juli den Startschuss für die künftige Freiwilligenagentur im Bezirk. Wie bereits berichtet, soll diese Einrichtung künftig zur Adresse für bürgerschaftliches Engagement, Ehrenamt und Berufsorientierung werden. Träger ist das Unionhilfswerk, gefördert wird das Angebot durch die Senatskanzlei. Bevor es losgehen kann, braucht die Freiwilligenagentur aber zunächst noch eine Anlaufstelle, sprich ein Mietobjekt. Wonach konkret gesucht wird, ist einem Steckbrief zu...

  • Spandau
  • 28.07.20
  • 110× gelesen
Soziales

Spandau erhält ab 2021 eine bezirkliche Freiwilligenagentur

Spandau. Ab 1. August wird im Bezirk eine Freiwilligenagentur aufgebaut. Den Startschuss dafür gibt es am 22. Juli ab 14.30 Uhr auf dem Rathausvorplatz, Carl-Schurz-Straße 2-6. Die Anlaufstelle für bürgerschaftliches Engagement, Ehrenamt und Berufsorientierung soll Anfang 2021 eröffnet werden. Bis dahin müssen zunächst entsprechende, auch barrierefreie, Räume gefunden werden. Träger der Freiwilligenagentur Spandau ist die Stiftung Unionhilfswerk Berlin. Ihr Einrichten in den Bezirken wird von...

  • Bezirk Spandau
  • 14.07.20
  • 27× gelesen
Soziales

Änderung bei der Hilfe-Hotline des Ehrenamts Reinickendorf

Reinickendorf. Die Corona-Hotline des Ehrenamtsbüros Reinickendorf, die freiwillige Helfer und Hilfebedürftige zusammenbringt, hat nach den Lockerungen der vergangenen Wochen ihre Erreichbarkeit reduziert. Hilfe kann jetzt montags bis donnerstags von 11 bis 13 Uhr unter 235 92 37 60 vereinbart werden. Projektleiter Ralf-René Gottschalk von der Stiftung Unionhilfwerk bedankt sich zudem herzlich bei den freiwillig Engagierten und auch bei den Hilfebedürftigen für ihr Vertrauen. CS

  • Bezirk Reinickendorf
  • 28.05.20
  • 28× gelesen
Soziales

Unterstützung soll wohnortnah sein
Ehrenamtliche für Corona-Hilfe gesucht

Das Ehrenamtsbüro Reinickendorf hat eine Corona-Hilfe-Hotline für freiwilliges Engagement im Bezirk eingerichtet. Damit wurde ein Auftrag des Berliner Senats erfüllt. Kernaufgabe ist die Vermittlung und Beratung bezüglich der Möglichkeiten eines ehrenamtlichen Engagements in Zeiten der Corona-Krise. Ab sofort können sich Hilfesuchende unter 235 92 37 60 an die Hotline wenden und ihren Hilfebedarf angeben. Die Corona-Hilfe-Hotline des Ehrenamtsbüros ist erreichbar montags bis donnerstags von 11...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 15.04.20
  • 113× gelesen
Soziales

Masken für die Helfer

Friedrichshain-Kreuzberg. Das Unionhilfswerk bittet um gespendete Mundschutzmasken. Gerne auch selbst genähte, heißt es in einem Aufruf. Die Masken sollten aus Baumwolle bestehen, waschbar und damit wiederverwendbar sein. Benötigt werden sie für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Pflege und Betreuung. Zu senden ist die Spende an das Unionhilfswerk, Richard-Sorge-Straße 21A, 10249 Berlin. tf

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 31.03.20
  • 24× gelesen
Soziales

Das Unionhilfswerk kennenlernen

Pankow. Zu einer gemeinsamen Informationsveranstaltung laden die Senioren-Union Pankow und das Unionhilfswerk am 18. März, 15 Uhr ein. Die Veranstaltung findet im Saal der Evangelischen Wohnstätten Siloah an der Grabbeallee 2-12 statt. Als Referenten zu Gast sind Dr. Thomas Georgi, der Landesvorsitzende des Unionhilfswerks Berlin, sowie Dirk Müller, der beim Unionhilfswerk unter anderem den Bereich Hospiz und Palliative Geriatrie leitet. Es gibt einen Vortrag zum Thema „Wir gestalten...

  • Pankow
  • 09.03.20
  • 55× gelesen
Kultur

Kunstgruppe Mo-Arts stellt aus

Moabit. Unter dem Titel „Ausgesuchtes“ werden vom 14. Februar bis 26. März im Ausstellungsraum des Restaurants im SOS-Kinderdorf, Waldstraße 23/24, Arbeiten der Kunstgruppe Mo-Arts des Unionhilfswerks für Menschen mit Behinderung und psychischer Erkrankung gezeigt. Die ausgesuchten Werke in unterschiedlichen Techniken sind in den vergangenen Jahren entstanden. Hingucker dürfte das Gemeinschaftswerk der Gruppe sein, ein riesiges Mobile. Vernissage ist am 14. Februar um 16.30 Uhr. Die von...

  • Moabit
  • 02.02.20
  • 71× gelesen
Kultur
Björn Wohlert (Mitte, rechts) organisierte die Spendensammlung für das Knopfakkordeon.

Verein singt deutsche und russische Volkslieder bei Auftritten
Neues Knopfakkordeon für Russlanddeutsche

Der russlanddeutsche Aussiedlerverein HMKG (Heimat, Musik, Kultur, Geschichte) ist mit einem neuen Knopfakkordeon bestens für neue Auftritte ausgerüstet. Nach einem öffentlichen Spendenaufruf des integrationspolitischen Sprechers der CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung, Björn Wohlert konnte ein neues Knopfakkordeon für den russlanddeutschen Aussiedler-Verein angeschafft werden. Für die Anschaffung mussten 4000 Euro zusammen kommen. Bei der Finanzierung halfen Bürgermeister Frank...

  • Märkisches Viertel
  • 29.01.20
  • 220× gelesen
Kultur

Konzert für die Altershospizarbeit

Charlottenburg. Auch in diesem Jahr veranstaltet die Unionhilfswerk-Förderstiftung ein Benefizkonzert zugunsten der Altershospizarbeit. Das Nikolauskonzert des Julius-Stern-Instituts und des Staats- und Domchors am 6. Dezember ist diesen guten Zweck gewidmet. Zu hören sind weihnachtliche Lieder, interpretiert von jungen Sängern und Solisten. Das Konzert ist kostenfrei, die Förderstiftung freut sich über Spenden. Beginn ist am 6. Dezember um 19 Uhr im Konzertsaal der Universität der Künste,...

  • Charlottenburg
  • 22.11.19
  • 65× gelesen
Soziales

Neu eröffnet
Hospizdienst Palliative Geriatrie Nord

Hospizdienst Palliative Geriatrie Nord: Seit 1. Juli befindet sich der Hospizdienst in Tegel. Der Dienst ist ein Angebot vom Kompetenzzentrum Palliative Geriatrie (KPG) im Unionhilfswerk. Schlieperstraße 75, 13507 Berlin, Kernöffnungszeiten: 9-13 Uhr, Anmeldung erbeten unter der Rufnummer 41 47 10 35, E-Mail: hospizdienst-nord@palliative-geriatrie.de, www.palliative-geriatrie.de/hospizdienst Gibt es in Ihrem Kiez auch eine Neueröffnung? Dann können Sie uns per E-Mail informieren:...

  • Tegel
  • 17.07.19
  • 386× gelesen
Soziales

Einsatz für Wohnungslose gefragt

Schöneberg. Die Wohnungslosentagesstätte (WoTa) des Unionhilfswerks in der Gustav-Freytag-Straße 1 sucht Einsatzmöglichkeiten für ihre Klienten, Wohnungslose und von Armut Betroffene, die keine feste soziale Bindung mehr haben. Ziel des Projektes ist es, Wohnungslose wieder in ein festes soziales Umfeld zu integrieren. Die Einsätze, gerne mit einer kleinen Aufwandsentschädigung, können zum Beispiel kleine Reparatur- oder Gartenarbeiten oder Untersützung bei Einkäufen sein. Wer Bedarf an einer...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 12.07.19
  • 45× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.