Wegner trifft vom Punkt

Prenzlauer Berg: Mit viel Glück und dank eines höchst umstrittenen, von Dennis Wegner in der Nachspielzeit verwandelten Elfmeters hat der SV Empor in der Berlin-Liga das letzte Heimspiel der Hinserie gegen den Tabellenletzten Füchse Berlin mit 2:1. Empors Dustin Bernicke hatte nach 13 Minuten den Rückstand egalisiert, für den Philipp Engel in der 7. Minute gesorgt hatte. Nach dem Seitenwechsel konnte sich Empor-Keeper Janek Leon Albrecht auszeichnen. Empor hat zum Jahresabschluss noch eine schwierige Aufgabe zu lösen. Am Sonntag ist das Team von Trainer Nils Kohlschmidt zu Gast beim Berliner SC (13 Uhr, Hubertusallee).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen