Der Himmel über Berlin am Bunker

Schöneberg. Tempelhof-Schöneberg will vom Berlin-Tourismus profitieren. Die grüne Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung hat dazu eine Idee. Sie wünscht sich ein „Kulturevent der Extraklasse”, nämlich die Vorführung von Wim Wenders „Der Himmel über Berlin” in Schöneberg. Das filmische Meisterwerk mit dem im Februar verstorbenen Bruno Ganz in der Hauptrolle soll an die Mauern des Bunkers in der Pallasstraße projiziert werden. Teile dieses Films seien schließlich auch am und im Bunker gedreht worden, sagt die kulturpolitische Sprecherin der Grünen, Elisabeth Kiderlen. Die Grünen wollten so an ein Stück Schöneberger Kulturgeschichte erinnern und gleichzeitig Bruno Ganz ehren, so Kiderlen. KEN

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen