Sichere Querung für Radfahrer gefordert
Baumaßnahme an der Grunewaldstraße hängt von Senatsplänen ab

Die Bezirksverordneten möchten eine sichere Querungsmöglichkeit für Radfahrer, die aus der Schwäbischen Straße kommend nach links in die Grunewaldstraße abbiegen wollen.

Bisher blockieren ein Mittelstreifen mit hoher Bordsteinkante und eine Dreieckinsel das Abbiegen. Der von der BVV beschlossene Antrag stammt vom August 2019. Nun hat die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz dazu Stellung genommen. Danach ist die geforderte Querungsmöglichkeit eine wichtige Maßnahme zum Schutz und zur Förderung des Radverkehrs. Die Senatsverwaltung will ohnehin die Schwäbische Straße in ein neues Netz einer übergeordneten Fahrradroute integrieren. Die Kosten für den Bau einer Querung schätzt sie derzeit auf mehr als 100 000 Euro.

Aber da gibt es noch den Plan des Landes, entlang der Grunewaldstraße bis zur Berliner Straße zwischen den Verkehrsknoten mit der Brandenburgischen/Blissestraße und der Goltz-/Akazienstraße in beiden Fahrtrichtungen einen geschützten Radweg anzulegen. Finanzierung und Zuständigkeiten sind noch nicht geklärt. Genausowenig ist eine Entscheidung dazu gefallen, ob der gesamte Straßenzug dafür umgebaut wird (was mehr kosten würde) oder (was schneller ginge) je einen Fahrstreifen für die „Protected Bike Lines“ herzunehmen. Auf jeden Fall müssten bei den Überlegungen zur Fahrradquerung die Umbaupläne für die Grunewaldstraße berücksichtigt werden, so die Senatsverwaltung.

Entweder kommt 2021 die Schnelllösung oder, wann auch immer, die Großlösung für die Grunewaldstraße. Davon hängt letztendlich der Bau der Querung ab. Verkehrsstadträtin Christiane Heiß (Grüne) verspricht, die Bezirksverordneten auf dem Laufenden zu halten.

Autor:

Karen Noetzel aus Schöneberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.