Digitalisierte Arbeitswelt begreifen

Schöneberg. Die moderne Arbeitswelt wird zusehends digitalisiert. Gerade Menschen, die seit Längerem arbeitslos sind, können sich durch diese Digitalisierung zusätzlich abgehängt fühlen. Ab 1. März können Arbeitslose in „MakerLab 4.0“-Workshops das Arbeiten mit digitalen Techniken wie 3D-Druckern und Robotern ausprobieren, um Selbstvertrauen für den eigenen beruflichen Weg zu gewinnen. Die Workshops finden in der Gertrud-Kolmar-Bibliothek, Pallasstraße 27, statt. Sie werden von der Stadtbibliothek Tempelhof-Schöneberg in Zusammenarbeit mit dem Sozialunternehmen Studio 2B veranstaltet und sind kostenlos. Weitere Informationen gibt es auf www.makerlab-berlin.de; Anmeldung: makerlab-berlin@veedu.de oder Telefon 789 54 60 13. KEN

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen