Mit Glocken, Trompeten und Gesängen
Kirchenkreise Steglitz und Teltow-Zehlendorf verschicken akustische Ostergrüße

Auch in der Markuskirche läuten Ostersonntag die Glocken.
2Bilder
  • Auch in der Markuskirche läuten Ostersonntag die Glocken.
  • Foto: K. Rabe
  • hochgeladen von Karla Rabe
Corona- Unternehmens-Ticker

Die Kirchen bleiben in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie leer. An die frohe Botschaft des Osterfestes wollen die Kirchengemeinden dennoch erinnern. Die evangelischen Kirchenkreise Steglitz und Teltow-Zehlendorf haben sich daher etwas Besonderes einfallen lassen.

Am Ostersonntag, 12. April, wandert zwischen 11 und 12.30 Uhr ein akustischer Teppich aus Glockengeläut im Bezirk von Region zu Region. Die Menschen sind aufgerufen, die Fenster zu öffnen oder auf die Balkone zu treten und ihre Gesichter dem Himmel zuzuwenden. Von dort kommt ihnen ein Gruß entgegen, den sie an ihre Nachbarn weiterreichen können. Dazu erklingen Trompeten von den Kirchtürmen und Vorplätzen.

„Erstmals in der Geschichte unserer Kirchen finden zu Ostern keine Gottesdienste statt“ sagt Superintendent Thomas Seibt. Aber gerade jetzt würden die Menschen Trost und Zuspruch brauchen. Ostern mache schließlich vor dem Corona-Virus nicht Halt. Innerhalb der gleichförmiger werdenden Tage wollten die Kirchenkreise Steglitz und Teltow-Zehlendorf daher gerade den Ostersonntag als besonderen Festtag markieren.

„Zugegebenermaßen ist das eine Herausforderung, wenn Menschen nicht zusammen feiern können“, sagt der Urheber der Idee Sven Grebenstein, Pfarrer der evangelischen Markus-Kirchengemeinde Steglitz. Aber wenn die Menschen nicht in die Kirchen gehen könnten, käme die Kirche eben zu ihnen, ergänzt er.

Die frohe Osterbotschaft würde trotzdem weitergesagt und zwar nicht nur digital, sondern auch ganz analog mit Glockengeläut, Trompetenschall, Ostergesängen und vor allem Menschen, die sich gegenseitig wahrnehmen. Sie sollen sich von der Osterfreude anstecken lassen und ihren Nachbarn alles Gute wünschen. Das ist der Wunsch des Pfarrers. Und er wünscht sich auch, dass die Menschen bemalte Bettlaken aus dem Fenster hängen, sich zu winken und einander grüßen und sich für einen Moment näher kommen in dieser außergewöhnlichen Zeit.

Auch in der Markuskirche läuten Ostersonntag die Glocken.
Wie in allen evangelischen Kirchen des Bezirks werden am Ostersonntag zwischen 11 und 12 Uhr die Glocken läuten.
Autor:

Karla Rabe aus Steglitz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen