ASMW-Gelände

Beiträge zum Thema ASMW-Gelände

Bauen

Vorerst kein Wohnungsbau

Friedrichshagen. Auf dem südlichen Teil des Grundstücks, auf dem bis 1990 das Amt für Standardisierung, Messwesen und Warenprüfung (ASMW) der DDR untergebracht war, wird es vorerst keinen Wohnungsbau geben. Das hat das Bezirksamt jetzt auf eine schriftliche Anfrage von BVV-Mitglied Uwe Doering (Linke) mitgeteilt. Eine zeitweise interessierte Wohnungsbaugesellschaft habe nach Aussage von Stadtrat Rainer Hölmer (SPD) auf den Erwerb des Grundstücks verzichtet. Angeführt wird unter anderem die...

  • Friedrichshagen
  • 27.01.20
  • 374× gelesen
Blaulicht
Rolf-Peter Hoffmann vor der erst im Juni abgebrannten Baracke. Dabei starb ein Mensch.
8 Bilder

Illegales Wohnquartier auf dem Brachgelände
Anwohner und Kleingärtner sind besorgt über Brandgefahr auf früherem ASMW-Areal

Von außen ist das Problem nicht zu sehen. Außer einer vergammelten Toreinfahrt am Müggelseedamm entzieht sich das riesige Areal des früheren Amtes für Standardisierung, Messwesen und Warenprüfung (ASMW), einer DDR-Institution, völlig den Blicken. Am 25. Juni gab es hier einen dramatischen Feuerwehreinsatz (Berliner Woche berichtete). Gegen Morgen war eine von illegal hier Wohnenden belegte Baracke in Brand geraten, ein Mensch starb, vier weitere kamen mit Rauchvergiftungen ins Krankenhaus....

  • Friedrichshagen
  • 04.07.19
  • 582× gelesen
Blaulicht
Eine dieser Baracken wurde jetzt durch Feuer zerstört.
2 Bilder

Wieder illegale Bewohner auf dem ASMW-Areal
Mann stirbt bei Brand in Ruine

Der Tote, der bei Löscharbeiten auf dem Gelände des früheren Amts für Standartisierung, Messwesen und Warenprüfung (ASMW) entdeckt worden war, ist keinem Verbrechen zum Opfer gefallen. Das hat die Polizei nach der Obduktion des Mannes mitgeteilt. Zuerst war vermutet worden, dass er bereits vor dem Feuer am 25. Juni getötet wurde. Da hatte gegen 4 Uhr eine seit Jahren leerstehende Baracke gebrannt. Vor Ort waren mehrere illegale Bewohner festgestellt und vorläufig festgenommen worden. Das...

  • Friedrichshagen
  • 27.06.19
  • 237× gelesen
Umwelt
Rund 20 Jahre nach der Aufgabe der Liegenschaft holt sich die Natur das Grundstück zurück.
6 Bilder

Schrottgrundstück als illegales Quartier?
Früheres ASMW-Gelände am Müggelseedamm soll Ende September gesichert werden

Seit über 20 Jahren steht das Grundstück des früheren ASMW am Müggelseedamm leer. Inzwischen haben sich dort illegale Bewohner niedergelassen. Mehrere Leser haben uns darüber informiert, dass dort vermutlich osteuropäische Arbeiter nicht nur übernachten, sondern regelrecht wohnen. Ein Anwohner: „In den Nachbarstraßen parken Autos mit bulgarischem Kennzeichen, die Frauen holen sich Wasser vom nahen Friedhofs.“ Wir haben uns vor Ort umgesehen. Vom Ende der Aßmannstraße führt ein Waldweg am...

  • Friedrichshagen
  • 07.09.18
  • 1.090× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.