Anzeige

Alles zum Thema Blumengroßmarkt

Beiträge zum Thema Blumengroßmarkt

Bauen
Wohnst du hier oder übernachtest du nur? Der Neubau "The Yard".
3 Bilder

Seltene Einsichten
Tage der Architektur

Am 23. und 24. Juni gibt es in Berlin die Tage der Architektur. Sie werden von der Architektenkammer organisiert und bieten sonst kaum mögliche Innenansichten in viele vor allem Neu- und Umbauten. Außerdem laden manche Büros zum Besuch ihrer Räume ein. Friedrichshain-Kreuzberg ist mit 19 Veranstaltungen vertreten. Nach Mitte sind das die meisten. Besichtigungen sind an diesen Tagen, beziehungsweise an einem davon, zum Beispiel im zweiten Bauabschnitt des Aufbau-Hauses am Moritzplatz...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 19.06.18
  • 131× gelesen
Bauen
Ende an der Oberbaumbrücke. Hier fließt das Grundwasser aus diesem Leitungssystem in die Spree.
5 Bilder

Lange Leitung: Ein System von Wasserrohren zieht sich durch den Bezirk

Friedrichshain-Kreuzberg. Sie sind unübersehbar und manchmal sogar ein Hindernis: Oberirdische Wasserleitungen, die an vielen Stellen im Bezirk zu finden sind. Schon lange zieht sich ein solcher Bandwurm von der Revaler Straße über die Modersohnbrücke und den Rudolfkiez bis zum Osthafen. Ein anderer Ausgangspunkt ist das Gebiet rund um den ehemaligen Blumengroßmarkt. Ebenso verläuft ein solches Rohrsystem vom Anschutz-Areal entlang der Mühlenstraße bis zur Oberbaumbrücke. Die Leitungen führen...

  • Friedrichshain
  • 01.02.17
  • 273× gelesen
Politik
Andreas Geisel im Rathaus Kreuzberg.

Fragestunde mit dem Senator: Andreas Geisel beim Bürgerdialog im Bezirk

Friedrichshain-Kreuzberg. Eigentlich sollte es ein Termin mit dem Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD) sein. Der sagte kurzfristig ab, weil am Tag zuvor sein Vater gestorben war. Stattdessen kam Stadtentwicklungssenator Andreas Geisel (SPD) kurz vor Weihnachten zum Bürgerdialog ins Rathaus Kreuzberg. Er war mehr als ein Vertreter, denn bei vielen Fragen und Themen ging es um seinen Bereich. Die Neubaupläne der WBM im westlichen Friedrichshain: Berlin brauche in den kommenden Jahren...

  • Friedrichshain
  • 25.12.15
  • 352× gelesen
Anzeige
Bauen
Der Plan mit allen Baufeldern.

Die Investoren am Blumengroßmarkt

Kreuzberg. Die abgebildete Skizze zeigt die Baufelder am Blumengroßmarkt und ihre Bauherren. Das Baufeld I an der Friedrichstraße ging an die taz sowie an die Landau Media AG. Baufeld II an der nördlichen Seite des Besselparks sicherte sich das Konsortium "Frizz". Es errichtet dort einen "Ort der Arbeit" mit Räumen für Unternehmen der Kunst- und Kreativwirtschaft.Auch das Forum Berufsbildung soll hier einziehen. Außerdem Gastronomiebetriebe, ein Hotel und 15 Minilofts. Das Baufeld III,...

  • Kreuzberg
  • 16.02.15
  • 422× gelesen
Bauen
Das neue Verlagsgebäude der taz soll hier rechts auf der bisherigen Freifläche an der Friedrichstraße entstehen.
3 Bilder

Rund um den ehemaligen Blumengroßmarkt wird ab Sommer gebaut

Kreuzberg. Der Planet Neptun wurde 1846 in der damaligen Sternwarte an der Friedrichstraße entdeckt. Ein Ereignis, an das Hendrijke Ehlers erinnerte.Ihre Kenntnis der Himmelskunde bettete die Schuhmacherin aus der Hedemannstraße bei der Diskussionsveranstaltung am 12. Februar zu den Bauvorhaben am ehemaligen Blumengroßmarkt in eine weitaus größere Botschaft: Ihr passen die ganzen Veränderungen nicht. Besonders abgesehen hat sie es auf den geplanten Neubau der "Tageszeitung" (taz) vis-à-vis von...

  • Kreuzberg
  • 16.02.15
  • 450× gelesen
Bauen

Information zur Friedrichstadt

Kreuzberg. Die Neubauvorhaben rund um den ehemaligen Blumengroßmarkt in der südlichen Friedrichstadt sind am Donnerstag, 12. Februar das Thema einer Podiumsdiskussion. Sie findet ab 19 Uhr im IG Metall-Haus, Alte Jakobstraße 149, statt. Bei der Veranstaltung soll über die Pläne informiert und ein Dialogverfahren angeschoben werden. Thomas Frey / tf

  • Kreuzberg
  • 30.01.15
  • 83× gelesen
Anzeige
Soziales Anzeige

Am Sonnabend ist was los im Kiez!

Stöbern, zuhören und sich begegnen auf den Flächen des ehemaligen Blumengroßmarktes gegenüber dem Jüdischen Museum. Alle sind am 11. Oktober von 11 bis 16 Uhr eingeladen, auf dem Kiezflohmarkt zu stöbern, selbst zu lesen oder Vorlesern zu lauschen sowie von Schülern gebaute Hocker zu bestaunen und zu prämieren. Mit diesen Aktionen stellen sich die künftigen Bewohner der Freiflächen (neben der Halle des ehemaligen Blumengroßmarktes, in der sich jetzt die Jüdische Akademie befindet) vor und...

  • Kreuzberg
  • 02.10.14
  • 30× gelesen