Bundeswehrsoldaten

Beiträge zum Thema Bundeswehrsoldaten

Politik

Beamte in spe kommen, um zu helfen
Innenverwaltung schickt Nachwuchskräfte in die bezirklichen Gesundheitsämter

Die Senatsinnenverwaltung, zuständig für die Einstellung von Verwaltungsmitarbeitern, stellt den bezirklichen Gesundheitsämtern für die Kontaktnachverfolgung von Coronainfektionen vorerst für drei Monate insgesamt 100 Nachwuchskräfte zur Verfügung. Die Infektionszahlen steigen, die Teams in den Gesundheitsämtern kommen nicht mehr hinterher, die Infektionsketten zu recherchieren und Kontaktpersonen zu informieren. Jetzt schickt die Innenverwaltung ihre 100 Regierungsinspektoren, um zu helfen....

  • Mitte
  • 13.11.20
  • 90× gelesen
Politik

"Die Situation ist kritisch"
Mitte schult Bundeswehrsoldaten, Friedrichshain-Kreuzberg stockt Personal auf

Fünf Bezirke gelten mittlerweile als Corona-Risikogebiete. Mitte schult jetzt Bundeswehrsoldaten, Kreuzberg-Friedrichshain stockt sein Gesundheitsamt auf und verstärkt Kontrollen. Mitte hat im Corona-Behandlungszentrum auf dem Messegelände an der Jafféstraße eine weitere Einsatzzentrale seines Gesundheitsamtes eingerichtet. Dort kommen 70 Bundeswehrsoldaten zum Einsatz. Ihre Aufgabe: Kontaktverfolgung, Dateneingabe für das digitale Seuchenmanagement-Tool „Sormas“, Telefondienst und...

  • Mitte
  • 08.10.20
  • 137× gelesen
Politik

Die Linke lehnt außergewöhnlichen Einsatz ab
Soldaten helfen im Gesundheitsamt Steglitz-Zehlendorf

Seit Anfang Juni unterstützen Soldaten der Bundeswehr die Berliner Gesundheitsämter. Auch im Bezirk sind fünf Soldaten im Einsatz. Die Partei die Linke spricht sich deutlich gegen den Einsatz der Bundeswehr im Innern aus. Zwei der fünf Soldaten werden derzeit in der Telefon-Hotline eingearbeitet, drei sind in der Nachverfolgung von Kontaktpersonen tätig. Das teilt Gesundheitsstadträtin Carolina Böhm auf Nachfrage der Berliner Woche mit. Sieben Wochen sollen die Soldaten insgesamt im...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 01.07.20
  • 378× gelesen
Soziales

Bundeswehrsoldaten als Gärtner auf dem Jüdischen Friedhof

Weißensee. In den vergangenen Tagen führten Bundeswehrsoldaten sowie Reservisten der Bundeswehr-Landesgruppe Berlin auf dem Jüdischen Friedhof in der Wittlicher Straße 14 einen Arbeitseinsatz durch.Der Friedhof an der Wittlicher Straße wurde 1880 von der Jüdischen Gemeinde Adass Jisroel eröffnet. Die freiwilligen Helfer restaurierten und pflegten Grabfelder und Grabanlagen. Darunter waren auch einige von Opfern des Holocaust. Gemeinsam mit dem Berliner Standortkommandeur Brigadegeneral Peter...

  • Weißensee
  • 03.07.14
  • 77× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.